E-Mail mit AHA-Ef­fekt

Kom­men Sie vor lau­ter E-Mails nicht mehr zum Ar­bei­ten? Dann soll­ten Sie sich mal über­le­gen, ob Sie tat­säch­lich je­der­zeit per E-Mail er­reich­bar sein müs­sen.

PC Magazin - - PERSONAL COMPUTING -

Ak­ti­vie­ren Sie das Re­gis­ter Da­tei und wäh­len Sie dort die Op­tio­nen aus. Kli­cken Sie in den Ka­te­go­ri­en auf E-Mail. Neh­men Sie al­le Ha­ken aus den Kon­troll­käst­chen im Be­reich Nach­rich­ten­ein­gang raus. Schon kön­nen Sie in Ru­he Ih­re Auf­ga­ben ab­ar­bei­ten und dann zur ge­ge­be­nen Zeit in den Postein­gang schau­en und Ih­re EMails le­sen. Wen­den Sie da­zu den AHAEf­fekt an:

AHA

Ab­fall: Das Bes­te und Zeit­spa­rends­te, was Sie mit ein­ge­hen­den Mails tun kön­nen: lö­schen. Lö­schen Sie al­les, was Sie un­be­denk­lich lö­schen kön­nen. So­for­ti­ges Han­deln: Wich­ti­ge Nach­rich­ten, die auch dring­lich sind, be­ar­bei­ten Sie so­fort. Auch Nach­rich­ten, die Sie in kür­zes­ter Zeit be­ant­wor­ten kön­nen, er­le­di­gen Sie un­mit­tel­bar.

Abla­ge: Wenn die Be­ar­bei­tung ei­ner Nach­richt mehr als fünf Mi­nu­ten dau­ern wür­de und nicht so­fort er­le­digt wer­den muss, sor­tie­ren Sie die­se in den Un­ter­ord­ner Abla­ge. Durch die Such­funk­tio­nen von Out­look nden Sie die ab­ge­leg­te Nach­richt je­der­zeit schnell wie­der.

Las­sen Sie sich nicht durch dau­ern­de Nach­rich­ten­ein­gän­ge stö­ren. Schal­ten Sie al­le Hin­wei­se beim Ein­tref­fen ei­ner neu­en E-Mail aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.