An­ti-Tro­ja­ner-Stick ein­rich­ten

Wenn auf dem PC nichts mehr geht, be­nö­ti­gen Sie ei­nen boot­fä­hi­gen Ret­tungs-Stick mit Kas­per­s­ky Res­cue Disk und wei­te­ren Hil­fe-Tools.

PC Magazin - - PERSONAL COMPUTING -

1. Boot­stick vor­be­rei­ten

Ko­pie­ren Sie Uni­ver­sal USB In­stal­ler und die Da­tei ka­v_­res­cu­e_10.iso aus dem Tro­ja­ner-Stick-Pa­ket in ei­nen be­lie­bi­gen Ord­ner Ih­rer Fest­plat­te. Ste­cken Sie dann den USB-Stick an den PC, den Sie boot­fä­hig ma­chen wol­len. Der Stick soll­te noch leer sein, da er spä­ter vom Uni­ver­sal USB In­stal­ler for­ma­tiert wird. Nun kön­nen Sie das Tool star­ten.

2. Uni­ver­sal USB In­stal­ler ein­rich­ten

Im Aus­wahl­me­nü ganz oben wäh­len Sie als zu in­stal­lie­ren­de Dis­tri­bu­ti­on Kas­per­s­ky Res­cue Disk aus. Kli­cken Sie dann auf Brow­se und wäh­len Sie ka­v_­res­cu­e_10. iso aus. Im nächs­ten Schritt sa­gen Sie Uni­ver­sal USB In­stal­ler, auf wel­chem Stick das Not­fall-Sys­tem in­stal­liert wer­den soll. Im Aus­wahl­me­nü soll­ten nur USB-Sticks zu se­hen sein, nicht et­wa die Fest­plat­te des PC, das wä­re fa­tal. Se­hen Sie Ih­ren Stick nicht, ste­cken Sie ihn er­neut an und star­ten Uni­ver­sal USB In­stal­ler neu. Hilft auch das nicht, pro­bie­ren Sie die Op­ti­on Show all Dri­ves. Las­sen Sie jetzt dop­pel­te Vor­sicht wal­ten, da­mit Sie nicht aus Ver­se­hen das fal­sche Lauf­werk for­ma­tie­ren.

3. USB-Stick her­stel­len

Ist al­les rich­tig ein­ge­stellt, kli­cken Sie auf Crea­te. Uni­ver­sal USB In­stal­ler macht Ih­ren USB-Stick boot­fä­hig und ko­piert die be­nö­tig­ten Da­tei­en der Kas­per­s­ky Ret­tungs Disk auf den Stick.

4. Stick wei­ter aus­stat­ten

Der Stick, den Uni­ver­sal USB In­stal­ler ge­ra­de an­ge­legt hat, ist mit FAT32 for­ma­tiert, so­dass man auf al­le Da­tei­en von Win­dows aus zu­grei­fen kann. Des­halb ist es kein Pro­blem, zu­sätz­lich zum boot­fä­hi­gen Li­nux-Sys­tem Kas­per­s­ky Res­cue Disk noch wei­te­re Da­tei­en hin­zu­zu­pa­cken. Je nach­dem wie groß der von Ih­nen ge­wähl­te Stick ist, soll­ten Sie mög­lichst al­le Da­tei­en des Tro­ja­ner-Stick-Pa­kets von der Hef­tDVD mit auf den Stick ko­pie­ren. Ha­ben Sie ein mo­bi­les Of ce, ei­ne Back­u­po­der Da­ten­ret­tungs-Soft­ware oder prak­ti­sche Pro­gram­me, die Sie im­mer da­bei­ha­ben wol­len: der Tro­ja­ner Stick ist ein gu­ter Ort. Wich­ti­ge Da­tei­en ge­hö­ren aber nicht auf den Stick, da sie in Kon­takt mit Mal­wa­re kom­men könn­ten. Den­ken Sie dar­an: Tools wie Far­bar Re­co­ver­yS­can Tool, Brow­ser-in-the-Box oder auch die Kas­per­s­ky Res­cue Disk soll­ten von Zeit zu Zeit ak­tua­li­siert wer­den, weil neue Ver­sio­nen mit neu­en Funk­tio­nen er­schei­nen. Die Vi­ren­scan­ner kön­nen ih­re Vi­ren­si­gna­tu­ren da­ge­gen selbst ak­tua­li­sie­ren und eig­nen sich so für ei­nen län­ge­ren Ein­satz.

Uni­ver­sal USB In­stal­ler ist fer­tig ein­ge­rich­tet. Der Tro­ja­ner-Stick kann her­ge­stellt wer­den.

Fer­tig! So sieht es aus, wenn Uni­ver­sal USB In­stal­ler sei­ne Ar­beit er­le­digt hat.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.