Word: Kein Block­satz vor Zei­len­um­bruch

PC-WELT - - Tipps & Tricks/windows & Software -

IN WORD kön­nen Sie Tex­te als Block­satz for­ma­tie­ren, so­dass die Text­ver­ar­bei­tung al­le Zei­len so­wohl auf der lin­ken als auch auf der rech­ten Sei­te bün­dig auf die glei­che Li­nie bringt. Wenn Sie in die­sen Text nun Auf­zäh­lun­gen ein­fü­gen und je­de Zei­le be­zie­hungs­wei­se je­den Ab­schnitt mit ei­nem [En­ter] ab­schlie­ßen, ent­steht ein un­schö­ner, gro­ßer Zei­len­ab­stand. Pro­fis­er­zeu­gen­da­her­mit­der­Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Shift-En­ter ei­nen ma­nu­el­len Zei­len­um­bruch, der für ei­nen ge­rin­ge­ren Zei­len­ab­stand sorgt. Das Pro­blem da­bei: Wenn die ein­zel­nen Punk­te ei­ner Auf­zäh­lung aus meh­re­ren Zei­len be­ste­hen, setzt Word auch die letz­te Zei­le als Block­satz, al­so links- und rechts­bün­dig. Auf die­se Wei­se ent­ste­hen zwi­schen den ein­zel­nen Wör­tern häss­li­che gro­ße Lü­cken. Es gibt ei­nen ein­fa­chen Trick, um

das zu ver­mei­den: Tip­pen Sie am Sat­zen­de ei­nes sol­chen Ab­sat­zes ein­fach ei­nen Ta­bu­la­tor ein. Wenn Sie nun mit den Tas­ten Shift-En­ter ei­nen ma­nu­el­len Zei­len­um­bruch her­bei­füh­ren, ver­zich­tet Word bei der letz­ten Zei­le auf ei­nen rechts­bün­di­gen Ab­schluss. Al­ter­na­tiv da­zu kön­nen Sie na­tür­lich auch über den Ein­trag „Ab­satz“im Kon­text­me­nü (rech­te Maus­tas­te) den Ab­stand vor be­zie­hungs­wei­se nach ei­nem Ab­satz mi­ni­mie­ren, in­dem Sie ein­fach in den Fel­dern „Ab­stand vor“und „Ab­stand nach“als Wert 0 Pt. ein­tra­gen.

Um beim Block­satz häss­li­che Lü­cken zwi­schen den Wör­tern zu ver­mei­den (sie­he Ab­bil­dung), set­zen Sie in Word ein­fach ei­nen Ta­bu­la­tor an den Schluss ei­nes Ab­sat­zes.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.