Soft­ma­ker Of­fice 2012 Standard

Kom­plet­tes Of­fice­pa­ket für Win­dows- PCs

PC-WELT - - Software / Auf Dvd -

VOLL­VER­SI­ON NACH RE­GIS­TRIE­RUNG

SOFT­MA­KER OF­FICE 2012 ist ein kom­plet­tes Of­fice­pa­ket, das al­le wich­ti­gen An­wen­dun­gen für den Bü­ro­all­tag mit­bringt. Die Of­fice­sui­te von Soft­ma­ker be­steht aus der Text­ver­ar­bei­tung Text­ma­ker, der Ta­bel­len­kal­ku­la­ti­on Plan­ma­ker und dem Prä­sen­ta­ti­ons­pro­gramm Pre­sen­ta­ti­ons. Von der Ar­beits­wei­se äh­nelt das Pro­gramm an­de­ren Bü­ro­sui­ten, so dass sich auch Ein­stei­ger mit der Ar­beits­wei­se des Pro­gramms schnell zu­recht­fin­den. Mit dem Pro­gramm las­sen sich auch pro­blem­los Do­ku­men­te von Mi­cro­soft­Of­fice­An­wen­dun­gen be­ar­ bei­ten. Au­ßer­dem kön­nen Sie Do­ku­men­te auf Wunsch in Mi­cro­soft­Of­fice­For­ma­ten ab­spei­chern, so dass der Da­ten­aus­tausch mit Mi­cro­soft­Pro­gram­men rei­bungs­los funk­tio­niert. Nach der In­stal­la­ti­on ru­fen Sie das ge­wünsch­te Mo­dul über „Start ­> Pro­gram­me ­> Soft­ma­ker Of­fice Standard 2012“. Für die Text­ver­ar­bei­tung ge­hen Sie dann auf „Text­ma­ker 2012“. Wol­len Sie ein be­ste­hen­des Text­do­ku­ment öff­nen, kli­cken Sie auf „Da­tei ­> Öff­nen“. Hier se­hen Sie im Feld „Da­tei­typ“so­fort al­le vom Pro­gramm un­ter­stütz­ten Da­tei­ty­pen. Auch beim Spei­chern von Do­ku­men­ten un­ter­stützt das Pro­gramm ei­ne Viel­zahl an For­ma­ten. Ei­ne Funk­ti­on zur Um­wand­lung von Do­ku­men­ten ins PDF­For­mat ist eben­falls vor­han­den. Die­se Op­ti­on fin­den Sie al­ler­dings nicht un­ter dem Me­nü­punkt „Spei­chern“, son­dern im Me­nü „Da­tei“, und dort un­ter dem se­pa­ra­ten Ein­trag „Als PDF­Do­ku­ment ex­por­tie­ren“. Prak­tisch: Text­ma­ker hat auch zahl­rei­che Text­vor­la­gen in­te­griert. Zu die­sen ge­lan­gen Sie mit ei­nem Klick auf „Da­tei ­> Neu“. Die Vor­la­gen sind nach Spra­chen und Ka­te­go­ri­en un­ter­teilt; Brief­vor­la­gen in deut­scher Spra­che fin­den Sie zum Bei­spiel un­ter „Deutsch ­> Brief“. Wol­len Sie ein lee­res Text­do­ku­ment öff­nen, kli­cken Sie hier un­ter „Deutsch“auf „Nor­mal.tmv“. Grund­sätz­li­che Ein­stel­lun­gen neh­men Sie un­ter „Wei­te­res ­> Ein­stel­lun­gen“vor. Hier kön­nen Sie zum Bei­spiel un­ter der Re­gis­ter­kar­te „All­ge­mein“die An­zahl der Ak­tio­nen, die das Pro­gramm rück­gän­gig ma­chen kann, aus­wäh­len. Un­ter „Be­ar­bei­ten“kön­nen Sie fest­le­gen, dass Text­ma­ker au­to­ma­tisch je­den Buch­sta­ben am Satz­an­fang groß schreibt, oder un­ter „Spra­che“die au­to­ma­ti­sche Recht­schreib­prü­fung ak­ti­vie­ren. Da­für mar­kie­ren Sie un­ter „Recht­schrei­bung“den Punkt „Recht­schreib­prü­fung im Hin­ter­grund ver­wen­den“. Zu­sätz­lich kön­nen Sie in die­sem Fens­ter auch aus­wäh­len, ob Sie die au­to­ma­ti­sche Sil­ben­tren­nung ak­ti­vie­ren wol­len oder nicht. Die Soft­ware läuft un­ter Win­dows Vis­ta, 7, 8 und 10. So geht’s los: Um die Soft­ware nut­zen zu kön­nen, be­nö­ti­gen Sie ei­ne Se­ri­en­num­mer. Die­se er­hal­ten Sie nach ei­ner kos­ten­lo­sen Re­gis­trie­rung un­ter http://www.soft­ma­ker.de/reg/ of­w12free_­de.htm. Die Se­ri­en­num­mer wird Ih­nen da­nach per EMail zu­ge­schickt. Ge­ben Sie die­se, zu­sam­men mit Ih­rem Na­men und Ih­rer E­Mail­Adres­se, beim ers­ten Pro­gramm­start in das „Soft­ware frei­schal­ten“­Fens­ter ein, und kli­cken Sie ab­schlie­ßend auf „OK“.

Un­ter „Wei­te­res -> Ein­stel­lun­gen“pas­sen Sie die Vor­ga­ben von Text­ma­ker in­di­vi­du­ell an. Dar­über ak­ti­vie­ren Sie zum Bei­spiel die lau­fen­de Recht­schreib­prü­fung im Hin­ter­grund.

Die Ober­flä­che von Soft­ma­ker Of­fice 2012 Standard äh­nelt der von an­de­ren Of­fice­sui­ten. Prak­tisch: Die Text­ver­ar­bei­tung Text­ma­ker bringt be­reits zahl­rei­che Text­vor­la­gen mit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.