Si­che­res Dru­cken vom USB-Stick

PC-WELT - - Tipps & Tricks / Hardware -

HP HAT DIE FARBLASER- Mul­ti­funk­ti­ons­ge­rä­te der La­ser­jet-Pro400-Se­rie mit der Op­ti­on „Job­spei­che­rung“aus­ge­stat­tet. Der Tipp er­klärt, wie Sie die Funk­ti­on ein­rich­ten und nut­zen. Ein­rich­tung: Un­ter „Job­spei­che­rung“ver­steht HP ei­ne Va­ri­an­te des si­che­ren Dru­ckens. Mit der Ein­stel­lung las­sen sich Druck­auf­trä­ge auf ei­nem USB-Stick spei­chern, um sie spä­ter di­rekt am Multifunktionsgerät ab­zu­ru­fen. Der Stick lässt sich et­wa am HP Co­lor La­ser­jet Pro MFP M477fdn an der Ge­rä­te­rück­sei­te ein­ste­cken. Er muss ei­ne Ka­pa­zi­tät von min­des­tens 16 GB mit­brin­gen und wird nach dem Ein­set­zen for­ma­tiert. Et­wai­ge In­hal­te ge­hen da­mit ver­lo­ren. Das Multifunktionsgerät ist nun be­reit für das Spei­chern von Druck­auf­trä­gen. Al­ler­dings gilt das nicht für den Dru­cker­trei­ber. Denn nach der In­stal­la­ti­on ist die Funk­ti­on dort nicht au­to­ma­tisch ak­ti­viert. Das müs­sen Sie viel­mehr un­ter „Dru­cker­ei­gen­schaf­ten“im Re­gis­ter „Ge­rä­te­ein­stel­lun­gen“ex­tra vor­neh­men. Wenn Sie da­nach die „Dru­cker­ein­stel­lun­gen“öff­nen, fin­den Sie ne­ben den üb­li­chen Re­gis­tern wie „Pa­pier/Qua­li­tät“oder „Far­be“ei­nen wei­te­ren mit der Be­zeich­nung „Job­spei­che­rung“. Un­ter­schied­li­che Ar­ten der Job­spei­che­rung: Kli­cken Sie das Re­gis­ter an, se­hen Sie auf der lin­ken Sei­te un­ter „Job­spei­che­rungs­mo­dus“un­ter­schied­li­che Ar­ten, wie Sie ei­nen Druck­auf­trag spei­chern kön­nen: Da­bei be­zieht sich et­wa „Prü­fen und Auf­be­wah­ren“auf den Fall, dass Sie ein Ex­em­plar so­fort dru­cken wol­len, den Rest erst spä­ter di­rekt am Ge­rät ab­ru­fen. Sie wer­den so lan­ge auf dem Stick ab­ge­legt, bis Sie sie über das Be­di­en­feld am Dru­cker ab­ru­fen. Ein „Per­sön­li­cher Job“wird nur so lan­ge ge­spei­chert, bis Sie ihn aus­ge­druckt ha­ben. Ei­ne „Schnell­ko­pie“wird so­fort ge­druckt und bleibt gleich­zei­tig auf dem Stick für wei­te­re Aus­dru­cke vor­han­den. Ein „Ge­spei­cher­ter Job“ist oh­ne so­for­ti­ges Dru­cken auf dem Spei­cher­me­di­um ab­ge­legt und wird nur aus­ge­ge­ben, wenn Sie ihn am HP-Kom­bi auf­ru­fen. Hier fun­giert der Stick als Ar­chiv – et­wa für For­mu­la­re, die Sie im­mer wie­der be­nö­ti­gen. Wäh­len Sie die Op­ti­on „Aus“, ist die Job­spei­che­rung de­ak­ti­viert. Si­cher­heit der ge­spei­cher­ten Druck­jobs: HP be­tont, dass die auf dem Stick ab­ge­leg­ten Druck­auf­trä­ge ver­schlüs­selt sind. Gleich­zei­tig führt der Stick beim For­ma­tie­rungs­vor­gang ein Pai­ring mit dem Multifunktionsgerät durch. Da­mit lässt er sich nicht ein­fach ab­zie­hen und an ei­nem an­de­ren Ge­rät ver­wen­den, um die Druck­jobs aus­zu­ge­ben. Im Ge­gen­teil: Ein an­de­res HP-Mo­dell wür­de laut Her­stel­ler den Stick wie­der­um erst ein­mal for­ma­tie­ren. Pass­wort­schutz: Da­zu las­sen sich die Job­spei­cher­mo­di „Per­sön­li- cher Job“und „Ge­spei­cher­ter Job“zu­sätz­lich mit ei­nem Pass­wort si­chern. Sie fin­den die Op­ti­on un­ter „Job pri­vat/si­cher ma­chen“. Wäh­len Sie „Ja“, wer­den Sie auf­ge­for­dert, ei­ne vier­stel­li­ge PIN ein­zu­ge- ben. Wenn Sie den Job am Kom­bi­ge­rät auf­ru­fen, in­dem Sie das Job-Icon im Be­di­en­feld be­rüh­ren, ha­ben Sie erst nach Ein­ga­be der PIN Zu­griff und kön­nen das Do­ku­ment aus­dru­cken.

Si­che­res Dru­cken: Die Farblaser-Mul­ti­funk­ti­ons­ge­rä­te der Se­rie HP La­ser­jet Pro MFP M400 bie­ten „Job­spei­che­rung“als Op­ti­on fürs ge­schütz­te Dru­cken vom USB-Stick.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.