Goog­le Maps of­f­line auf Ih­rem An­dro­id-Ge­rät ver­wen­den

Die­ses Pro­gramm brau­chen Sie: Goog­le Maps, gra­tis, für An­dro­id, Down­load im Goog­le Play Sto­re un­ter https://goo.gl/m9zJh

PC-WELT - - Tipps & Tricks / Mobile -

BIS­HER WAR ei­ne Na­vi­ga­ti­on mit der Goog­le-Maps-App nur bei ak­ti­ver In­ter­net­ver­bin­dung mög­lich. Seit Kur­zem stellt Goog­le sei­nen Kar­ten­dienst auch of­f­line zur Ver­fü­gung. Um die kos­ten­lo­sen Of­f­line-Kar­ten zu nut­zen, öff­nen Sie die An­wen­dung. Le­gen Sie mit­hil­fe der Such­leis­te oder der GPSFunk­ti­on Ih­re Aus­gangs­po­si­ti­on fest. An­schlie­ßend öff­nen Sie das Haupt­me­nü über ein An­tip­pen des Me­nü-But­tons links oben. Nun wäh­len Sie die Op­ti­on „Of­f­line­kar­ten“. Es öff­net sich nun ei­ne Kar­te mit Ih­rer Aus­gangs­po­si­ti­on und ei­nem blau um­ran­de­ten vier­ecki­gen Fens­ter. Plat­zie­ren Sie den Aus­schnitt so, dass mög­lichst so­wohl Ihr Start- als auch Ihr Ziel­punkt in­ner­halb des mar­kier­ten Be­reichs liegt. Lei­der kön­nen Sie den ge­wünsch­ten Aus­schnitt nicht be­lie­big ver­grö­ßern. Die ma­xi­ma­le Grö­ße ei­ner Of­f­line­kar­te be­trägt le­dig­lich 120 000 Qua­drat­ki­lo­me­ter. Falls der Aus­schnitt für die von Ih­nen ge­wünsch­te Stre­cke nicht aus­reicht, müs­sen Sie im Not­fall auch meh­re­re Kar­ten­aus­schnit­te her­un­ter­la­den. An­schlie­ßend be­nen­nen Sie die Da­tei, da­mit Sie auf Dau­er den Über­blick be­hal­ten. Die her­un­ter­ge­la­de­nen Kar­ten sind je­weils 29 Ta­ge gül­tig. Bei de­ak­ti­vier­ter In­ter­net­ver­bin­dung ist le­dig­lich ei­ne Na­vi­ga­ti­on im Be­reich der ge­spei­cher­ten Of­f­line­kar­ten mög­lich. Um of­f­line von ei­nem Ort zum an­de­ren zu na­vi­gie­ren, ge­ben Sie oben in der Such­leis­te Ih­ren ge­wünsch­ten Ziel­ort ein. Un­ten rechts er­scheint dann die ge­schätz­te Fahr­zeit. Tip­pen Sie auf das Au­to­sym­bol – die An­wen­dung zeigt Ih­nen dann ei­nen Über­blick über die ge­plan­te Stre­cke. Um Maut­stra­ßen, Au­to­bah­nen oder Fäh­ren zu ver­mei­den, tip­pen Sie oben rechts auf die drei Punk­te. Un­ter „Rou­ten­op­tio­nen“wäh­len Sie die ge­wünsch­ten Funk­tio­nen mit Ha­ken aus. Star­ten Sie die Na­vi­ga­ti­on über das Pfeil­sym­bol rechts un­ten. Auch bei der Ver- wen­dung der Of­f­line­kar­ten steht die Sprach­aus­ga­be zur Ver­fü­gung. Au­ßer­dem las­sen sich die ein­zel­nen Na­vi­ga­ti­ons­schrit­te in Text­form be­trach­ten: Hier­für tip­pen Sie auf den wei­ßen Bal­ken am un­te­ren Bild­schirm­rand, in dem so­wohl die ver­blei­ben­de Fahr­zeit wie auch die be­rech­ne­te An­kunfts­zeit an­ge­ge­ben ist.

War Goog­le Maps bis­her nur mit ak­ti­ver In­ter­net­ver­bin­dung nutz­bar, ste­hen mitt­ler­wei­le auch Of­f­line­kar­ten zur Ver­fü­gung.

Be­stim­men Sie mit­hil­fe des Aus­wahl­vier­ecks den Kar­ten­be­reich, den Sie auf Ihr Smart­pho­ne down­loa­den wol­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.