Voice over LTE noch mit Tü­cken

Nach Vo­da­fo­ne und O2 bie­tet nun auch die Deut­sche Te­le­kom Voice over LTE. Doch was bringt die neue Tech­nik fürs mo­bi­le Te­le­fo­nie­ren wirk­lich, wer kann sie nut­zen und was kos­tet sie?

PC-WELT - - Ratgeber / Mobil -

VoLTE: Un­ter­schie­de und Vor­tei­le ge­gen­über UMTS-Te­le­fo­na­ten

Zu­dem ist LTE längst nicht mehr den teu­re­ren Lauf­zeit­ver­trä­gen der Pro­vi­der vor­be­hal­ten, son­dern auch über die Pre­paid-SIM-Kar­ten der Re­sel­ler wie Al­ditalk mög­lich. Dort, wo das 4G-Netz zur Ver­fü­gung steht, ist man mit ei­nem LTE-fä­hi­gen Smart­pho­ne im In­ter­net al­so schnell un­ter­wegs. Nur beim Te­le­fo­nie­ren sieht es noch an­ders aus, denn Te­le­fo­na­te im Mo­bil­funk­netz wer­den – ganz über­wie­gend – wei­ter­hin im bis­he­ri­gen 2G- und 3G-(UMTS)-Netz ab­ge­wi­ckelt. Sie er­ken­nen das un­mit­tel­bar dar­an, dass das 4GSym­bol im Dis­play Ih­res Smart­pho­nes ver­schwin­det, so­bald Sie je­man­den an­ru­fen. Das än­dert sich nun lang­sam. Nach­dem Vo­da­fo­ne und O2 Te­le­fo­ni­ca die LTE-Te­le­fo­nie schon 2015 ein­ge­führt ha­ben, ist die Deut­sche Te­le­kom jetzt eben­falls nach­ge­zo­gen. Da­bei soll Voice over LTE ei­ne gan­ze Rei­he von Vor­tei­len bie­ten. Die Te­le­fo­na­te bau­en sich prak­tisch so­fort auf, die Sprach­qua­li­tät ist deut­lich bes­ser, die neue Tech­nik ver­braucht we­ni­ger Strom und ver­län­gert so die Ak­ku­lauf­zeit, und schließ­lich kann man par­al­lel zum Te­le­fo­nie­ren wei­ter­hin schnell sur­fen, was bei Ge­sprä­chen per Head­set wich­tig sein kann, ver­spre­chen die An­bie­ter. Tech­nisch funk­tio­niert VoLTE wie die IP-Te­le­fo­nie im Fest­netz, die Sprach­über­tra­gung läuft al­so in Form von Da­ten­pa­ke­ten übers Netz, die erst beim Emp­fän­ger wie­der zu­sam­men­ge­setzt wer­den. Dar­aus re­sul­tiert auch die sehr viel bes­se­re Über­tra­gungs- und Ton­qua­li­tät, weil bei der Da­ten­über­tra­gung viel mehr Band­brei­te zur Ver­fü­gung steht als auf dem bis­he­ri­gen Sprach­ka­nal.

Für die Nut­zung müs­sen al­le Vor­aus­set­zun­gen stim­men

Al­so alles bes­tens, zu­mal Voice over LTE kei­ne zu­sätz­li­chen Kos­ten oder hö­he­re Ge­sprächs­ge­büh­ren ver­ur­sacht? Im Prin­zip ja, aber eben nur im Prin­zip. Denn nur die we­nigs­ten Men­schen kön­nen die neue Tech­nik jetzt schon nut­zen, weil da­zu sämt­li­che Rand­be­din­gun­gen pas­sen müs­sen. Da ist zum ei­nen die Hard-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.