Live-TV und Me­dia­the­ken

Mit dem PC, Note­book, Ta­blet und Smart­pho­ne kön­nen Sie auch oh­ne ech­ten Fern­se­her zig TV-Sen­der emp­fan­gen und so­gar ver­pass­te Sen­dun­gen zu ei­nem spä­te­ren Zeit­punkt an­schau­en.

PC-WELT - - Pc- Welt Plus / Alles Digital - VON CHRIS­TOPH HOFF­MANN

ZUM FERNSEHSCHAUEN brau­chen Sie nicht mehr zwin­gend ein TV-Ge­rät, das sich die Be­wegt­bil­der via Sa­tel­lit (DVB-S), Ka­bel (DVB-C) oder An­ten­ne (DVB-T) holt. Zu Hau­se oder un­ter­wegs wer­den bei­spiels­wei­se Desk­top-PC, Note­book, Ta­blet, Smart­pho­ne und Spie­le­kon­so­le zum TV-Emp­fän­ger – ent­we­der mit dem Web­brow­ser oder mit­hil­fe ei­ner App.

TV-Sen­der di­rekt an­steu­ern: Fern­seh­emp­fang via Web­brow­ser

Im Grun­de ist es ganz ein­fach: Öff­nen Sie in ei­nem Brow­ser wie Edge, Fi­re­fox und Chro­me die Web­sei­te des ge­wünsch­ten Fern­seh­sen­ders, al­so www.ard.de ( www.da­sers­te.de), www. zdf.de, www.rtl.de, www.sat1.de und so wei­ter. Su­chen Sie an­schlie­ßend nach ei­nem Link wie „Live“, um das ak­tu­ell aus­ge­strahl­te Pro­gramm et­wa auf dem Desk­top-PC oder Note­book zu emp­fan­gen. Sie kön­nen das TV-Bild als klei­nes Fens­ter im Brow­ser an­zei­gen las­sen oder in die Voll­bild­an­sicht wech­seln. Ei­ne gu­te Al­ter­na­ti­ve zum Be­such der Sen­der­sei­ten sind die web­ba­sier­ten An­ge­bo­te von Zat­too ( www.zat­too.de), Ma­gi­ne TV ( https://ma­gi­ne.com/de/) und TV.de ( https://tv.de). Un­ter Win­dows 10 kön­nen Sie die Apps von Zat­too und Ma­gi­ne TV kos­ten­frei aus dem Win­dows Sto­re la­den und sich da­nach mit Ih­ren Zu­gangs­da­ten an­mel­den. Zat­too: Hier ha­ben Sie nach der An­mel­dung kos­ten­los Zu­griff auf über 75 TV-Sen­der als Li­vestreams – je­doch nur in SD-Qua­li­tät. Fi­nan­ziert wird das An­ge­bot über Wer­bung, die et­wa bei ei­nem Sen­der­wech­sel ein­ge­blen­det wird. Für 9,99 Eu­ro mo­nat­lich (27,99 für drei Mo­na­te und 99,99 Eu­ro bei Jah­res­bu­chung) emp­fan­gen Sie zu­sätz­lich zwölf Sen­der von Pro7Sat.1 so- wie RTL. 32 Sen­der wer­den dann in HD-Qua­li­tät aus­ge­strahlt – dar­un­ter auch die öf­fent­lich­recht­li­chen Pro­gram­me mit ih­ren Re­gio­nal­sen­dern. Ge­gen Auf­preis gibt es bei Zat­too ei­ni­ge Pa­ke­te für tür­ki­sche, bos­ni­sche, kroa­ti­sche, ser­bi­sche, pol­ni­sche und bra­si­lia­ni­sche Sen­der. Ma­gi­ne TV: Auf der Web­sei­te schau­en Sie über 90 na­tio­na­le und in­ter­na­tio­na­le Fern­seh­sen­der – 28 da­von, dar­un­ter eben­falls die öf­fent­lich­recht­li­chen Sen­der, sind kos­ten­frei. Für 4,99 Eu­ro emp­fan­gen Sie zu­sätz­lich Pri­vat­sen­der wie RTL, RTL II, Sat.1, ProSie­ben, VOX und Ka­bel Eins und ins­ge­samt 35 TV-An­ge­bo­te in Hig­hDe­fi­ni­ti­on-Qua­li­tät. Im Ma­gic-Pa­ket für re­gu­lär 15,99 Eu­ro (Ak­ti­ons­preis zum Re­dak­ti­ons­schluss: 11,99 Eu­ro) emp­fan­gen Sie al­le Free­und Pay-TV-Sen­der – al­so ins­ge­samt 73 Ka­nä­le und da­von 34 in HD-Qua­li­tät. Ge­gen­über Zat­too bie­tet Ma­gi­ne TV ei­ne Be­son­der­heit: Ähn­lich wie in ei­ner TV-Me­dia­thek der ein­zel­nen Sen­der kön­nen Sie et­wa den ver­pass­ten Vor­abend­kri­mi mit Ma­gi­ne TV auch nach der Aus­strah­lung zu ei­nem spä­te­ren Zeit­punkt an­se­hen – ei­ni­ge Sen­dun­gen las­sen sich bis zu sie­ben Ta­ge nach

Se­ri­en, Fil­me, Do­ku­men­ta­tio­nen, Re­por­ta­gen, Mu­sik, Sport und Nach­rich­ten – die ARD Me­dia­thek bie­tet Ih­nen di­rek­ten Zu­griff auf Live­sen­dun­gen und ar­chi­vier­te In­hal­te aus dem Ers­ten und den Drit­ten Pro­gram­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.