„Ga­la­xy No­te 7 nicht be­nut­zen!“

We­gen Brand­ge­fahr rät Samsung of­fi­zi­ell vom Ge­brauch sei­nes Top-Smart­pho­nes ab – ein De­sas­ter für das ko­rea­ni­sche Un­ter­neh­men.

PC-WELT - - News / Bunt Gemischt -

DIE­SER SATZ HAT ES IN SICH: „Al­le Kun­den, die ihr Ga­la­xy No­te 7 be­reits er­hal­ten ha­ben, bit­ten wir jetzt, ihr Ge­rät aus­zu­schal­ten und nicht mehr zu nut­zen.“Die Kern­aus­sa­ge im „No­te 7 Aus­tausch­pro­gramm“( www.samsung.com/ de/no­te7ex­ch­an­ge) ist zu­gleich ei­ne Art Su­per-GAU für das ko­rea­ni­sche Un­ter­neh­men – schließ­lich ist das neue Ga­la­xy No­te 7 nicht ir­gend­ein Ge­rät. Nein, es ist das Top-Smart­pho­ne, mit dem Samsung dem Dau­er­kon­kur­ren­ten App­le end­lich mehr Kun­den ab­spens­tig ma­chen woll­te. Da­zu pass­te der Zeit­punkt von Vor­stel­lung und Markt­ein­füh­rung vor dem neu­en iPho­ne 7 im Sep­tem­ber. Doch mög­li­cher­wei­se führ­te die­ser selbst auf­er­leg­te Zeit­druck da­zu, dass die Qua­li­täts­kon­trol­len nicht mit der nö­ti­gen Sorg­falt durch­ge­führt wur­den. Was ist pas­siert? Von den be­reits mehr als 2,5 Mil­lio­nen ver­kauf­ten Ge­rä­ten gin­gen ei­ni­ge in Flam­men auf, ganz of­fen­bar we­gen feh­ler­haf­ter Ak­kus. Auch wenn es sich um Ein­zel­fäl­le han­delt, geht vom No­te 7 ganz of­fen­sicht­lich aku­te Brand- und Ex­plo­si­ons­ge­fahr aus. Ein New Yor­ker Jun­ge muss­te mit Ver­bren­nun­gen an den Hän­den ins Kran­ken­haus, ein Au­to, in dem das Te­le­fon ge­la­den wur­de, ging in Flam­men auf und ein be­schä­dig­tes Ho­tel­zim­mer in Aus­tra­li­en sind nur ei­ni­ge Fäl­le. Nach dem Be­kannt­wer­den der Pro­ble­me, die Samsung of­fi­zi­ell als „Un­stim­mig­kei­ten bei den Ak­ku­zel­len“be­zeich­net, ver­bo­ten im­mer mehr Flug­ge­sell­schaf­ten die Be­nut­zung des Ge­rä­tes an Bord. Am 19. Sep­tem­ber star­te­te Samsung das Aus­tausch­pro­gramm, bei dem die Be­sit­zer ihr No­te 7 ge­gen ein neu­es, ge­fahr­lo­ses Ge­rät aus­tau­schen konn­ten. Die neu­en Mo­del­le sind schon von au­ßen an der Ver­pa­ckung an ei­nem klei­nen schwar­zen Qua­drat am Bar­code zu er­ken­nen. Au­ßer­dem klebt dar­auf ein wei­ßer run­der Sti­cker mit blau­em S. Nach Deutsch­land wur­den bis­her nur we­ni­ge No­te 7 aus­ge­lie­fert, hier­zu­lan­de ist die Zahl der be­trof­fe­nen Ge­rä­te al­so ge­ring.

„Die Au­to­her­stel­ler müs­sen al­le ge­spei­cher­ten Da­ten auf­lis­ten.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.