Mo­bil­ge­rä­te am PC ver­wen­den

Die Ar­beits­tei­lung zwi­schen PC und mo­bi­len Ge­rä­ten wie Smart­pho­nes und Ta­blets ist viel­fäl­tig. Um­so wich­ti­ger ist ein mög­lichst rei­bungs­lo­ser Da­ten­aus­tausch zwi­schen den Ge­rä­ten.

PC-WELT - - Ratgeber / Hardware - VON PE­TER- UWE LECH­NER

WIN­DOWS ER­KENNT per USB-Ka­bel an­ge­schlos­se­ne Smart­pho­nes und Ta­blets au­to­ma­tisch und zeigt sie im Win­dows-Ex­plo­rer an, so­fern der pas­sen­de Trei­ber in­stal­liert ist. Doch der Zu­griff auf den in­ter­nen Spei­cher der Mo­bil­ge­rä­te ist nur ein­ge­schränkt mög­lich. An­dro­id: Der Da­ten­aus­tausch zwi­schen An­dro­id-Ge­rät und Win­dows-PC funk­tio­niert kom- for­ta­bel. Ist Ihr Smart­pho­ne per USB-Ka­bel mit dem Rech­ner ver­bun­den, in­stal­liert sich der Trei­ber au­to­ma­tisch, und der Com­pu­ter er­kennt es ent­we­der als Mas­sen­spei­cher oder als Me­di­en­ge­rät (MTP). Da­durch ha­ben Sie Zu­gang auf al­le Da­tei­en, die auf dem Smart­pho­ne ge­spei­chert sind, wes­halb der Da­ten­aus­tausch zwi­schen PC und Smart­pho­ne ein­fach per Drag & Drop er­folgt. Ih­re Fo­tos fin­den Sie da­bei meist im Ord­ner „DCIM“. Weil An­dro­id auch ei­nen Da­tei­ma­na­ger bie­tet, ist es mög­lich, Da­tei­en zu star­ten, die nor­ma­ler­wei­se nicht von je­der App aus­ge­führt wer­den kön­nen. Üb­ri­gens bie­ten die Her­stel­ler ei­ge­ne PC-Ver­wal­tungs­pro­gram­me an, et­wa Samsung Kies oder HTC Sync, mit de­nen auch Back­ups und Ähn­li­ches mög­lich sind. Win­dows Mo­bi­le: Ei­ne Ver­bin­dung zwi­schen PC und Win­dows-Smart­pho­ne her­zu­stel­len ist ge­nau­so sim­pel wie mit An­dro­id-Ge­rä­ten. Schlie­ßen Sie das Win­dows Pho­ne via USB-Ka­bel an, um über den Win­dows-Ex­plo­rer auf die In­hal­te des in­ter­nen Spei­chers zu­zu­grei­fen. Da­tei­en las­sen sich per Drag & Drop auf das Smart­pho­ne über­tra­gen. App­le iOS: Um über den PC auf Da­ten des iPho­nes mit iOS zu­zu­grei­fen, müs­sen Sie Ihr Smart­pho­ne mit dem Zu­satz­pro­gramm iTu­nes (Down­load un­ter www.app­le.com/de/itu­nes) syn­chro­ni­sie­ren. Dort kön­nen Sie Apps, Mu­sikund Film­da­tei­en so­wie Fo­tos und Vi­de­os ver­wal­ten. Zwar wird Ihr iPho­ne auch im Win­dows Ex­plo­rer er­kannt, al­ler­dings ha­ben Sie dort nur Zu­griff auf den „DCIM-Ord­ner“, sprich auf Fo­tos und Vi­de­os, die Sie mit der Ka­me­ra auf­ge­nom­men ha­ben.

My Pho­ne Ex­plo­rer: Uni­ver­sal­lö­sung für An­dro­id- Ge­rä­te

Wenn Sie nach ei­nem Pro­gramm su­chen, das ei­ne voll­stän­di­ge Syn­chro­ni­sa­ti­on Ih­rer Da­ten er­mög­licht, dann soll­ten Sie ei­nen Blick auf den kos­ten­lo­sen My Pho­ne Ex­plo­rer (Down­load un­ter www.fj­soft.at/de) wer­fen. Mit der Soft­ware sind Sie in der La­ge, auf ei­nen Klick Kon­takt­da­ten, An­ruf­lis­ten, Ka­len­der, SMS und Da­tei­en von Ih­rem An­dro­id-Smart­pho­ne auf den Com­pu­ter zu la­den. Da­mit ha­ben Sie ei­nen ein­fa­chen Weg ge­fun­den, um die Da­ten zu si­chern. Der Aus­tausch kann in bei­de Rich­tun­gen

Ein an den PC an­ge­schlos­se­nes Win­dows Pho­ne wird au­to­ma­tisch er­kannt und im Ex­plo­rer ver­füg­bar ge­macht. So kön­nen Sie ganz wie ge­wohnt et­wa Mu­sik auf die Spei­cher­kar­te des Smart­pho­nes über­spie­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.