Grund­la­gen der Vir­tua­li­sie­rung

Mit­hil­fe vir­tu­el­ler Um­ge­bun­gen wie Hy­per-V, Vm­ware, Vir­tu­al­box so­wie an­de­ren Lö­sun­gen las­sen sich meh­re­re Be­triebs­sys­te­me gleich­zei­tig aus­füh­ren. So kommt das Sys­tem ins Sys­tem und man er­hält et­wa Test- und Ent­wick­lungs­um­ge­bun­gen.

PC-WELT - - Pc- Welt Plus - VON DA­VID WOLSKI

EIN COM­PU­TER, EIN BE­TRIEBS­SYS­TEM – die­se Glei­chung stimmt so schon län­ger nicht mehr. Mo­der­ne PC-Hard­ware ist dar­auf aus­ge­legt, oh­ne gro­ße Um­stän­de meh­re­re Be­triebs­sys­te­me zur glei­chen Zeit aus­zu­füh­ren, bei Be­darf an­zu­hal­ten und wie­der fort­zu­set­zen. Der Schlüs­sel da­zu ist Vir­tua­li­sie­rung, die die er­for­der­li­chen Soft­ware­vor­aus­set­zun­gen für meh­re­re gleich­zei­tig lau­fen­de Be­triebs­sys­te­me auf der Hard­ware schafft. Ob­wohl die Tech­nik da­hin­ter nicht neu ist, son­dern schon seit rund Kos­ten­lo­se Vir­tua­li­sie­rungs­um­ge­bung Kos­ten­lo­se Vir­tua­li­sie­rungs­um­ge­bung Pro­fi-Vir­tua­li­sie­rungs­pro­gramm zehn Jah­ren auf Desk­top-Rech­nern und Ser­vern ein­ge­setzt wird, bleibt Vir­tua­li­sie­rung den­noch ein hei­ßes The­ma. Denn trotz sin­ken­der Hard­ware­prei­se ha­ben vir­tu­el­le Ma­schi­nen bei stei­gen­den Energie- und Lohn­kos­ten ei­nen Vor­teil ge­gen­über de­zi­dier­ten Rech­nern: Ein leis­tungs­fä­hi­ger Ser­ver kann meh­re­re vir­tu­el­le PCs be­her­ber­gen und den dort lau­fen­den Sys­te­men ganz nach Be­darf mehr oder we­ni­ger Sys­tem­res­sour­cen zu­wei­sen, um die Aus­las­tung zu op­ti­mie­ren. Es ist auch kein Zu­fall, dass Plus-DVD 2 Plus-DVD 2 Plus-DVD 2 https://goo.gl/r47Ep https://goo.gl/tmQaXD https://goo.gl/O8NkuX ers­te Vir­tua­li­sie­rungs­tech­no­lo­gi­en auf Groß­rech­nern wie dem IBM S/370 ent­wi­ckelt wur­den. Auf die­ser Main­frame lie­fen An­fang der 70er Jah­re be­reits meh­re­re vir­tu­el­le Ma­schi­nen auf der glei­chen Hard­ware un­ter dem Be­triebs­sys­tem VM/CMS. Vir­tua­li­sie­rung ist ei­ne gu­te Me­tho­de, um die Zahl de­zi­dier­ter Rech­ner zu re­du­zie­ren und die vor­han­de­ne Hard­ware op­ti­mal zu be­nut­zen – dies spart Energie und Ad­mi­nis­tra­ti­ons­auf­wand. In Fir­men­netz­wer­ken und Re­chen­zen­tren ge­hört die Tech­no­lo­gie schon län­ger zum All­tag. Für Heim­an­wen­der bie­ten Desk­top-Vir­tua­li­sie­rungs­lö­sun­gen ei­ne aus­ge­reif­te Mög­lich­keit, oh­ne gro­ßen PC-Fun­dus ver­schie­de­ne Be­triebs­sys­te­me zu tes­ten, Li­nux un­ter Win­dows zu nut­zen oder auch Win­dows un­ter Li­nux, und um ei­ge­ne, vir­tu­el­le Ser­ver auf­zu­set-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.