Vm­ware Work­sta­tion 12: Pro­fi-Vir­tua­li­sie­rung auf dem Desk­top

PC-WELT - - Pc- Welt Plus -

Vm­ware Work­sta­tion ist der gro­ße Bru­der von Vm­ware Work­sta­tion Play­er. Die rund 250 Eu­ro teu­re Soft­ware über­trifft die Play­er-Va­ri­an­te hin­sicht­lich Aus­stat­tung, Ein­stell­mög­lich­kei­ten, dem Zwi­schen­spei­chern von Schnapp­schüs­sen und dem Klo­nen vir­tu­el­ler Ma­schi­nen. Wie der Vm­ware Play­er schafft auch Vm­ware Work­sta­tion ei­ne vir­tu­el­le Hül­le, in der wei­te­re Be­triebs­sys­te­me als Gast­sys­te­me aus­ge­führt wer­den. Im Snap­shot-Ma­na­ger kann man be­lie­bi­ge Zu­stän­de ei­ner vir­tu­el­len Ma­schi­ne ein­frie­ren und dann je­der­zeit wie­der zum ge­wünsch­ten Zu­stand zu­rück­keh­ren. So las­sen sich ver­schie­de­ne An­wen­dungs­sze­na­ri­en auf Ba­sis ei­nes Sys­tems auf Knopf­druck wie­der­her­stel­len. Vir­tu­el­le Fest­plat­ten kön­nen bei Vm­ware Work­sta­tion mit­tels AES-Al­go­rith­mus mit 256 Bit ver­schlüs­selt wer­den, fer­ner las­sen sich auch vir­tu­el­le Ma­schi­nen ver­schlüs­seln. Das Än­dern von Ein­stel­lun­gen kann durch ein Pass­wort ge­schützt wer­den. Die Work­sta­tion-Ver­si­on un­ter­stützt den Aus­tausch von Ab­bild­da­tei­en zwi­schen ver­schie­de­nen PCs und im Netz­werk. In Vm­ware Work­sta­tion ist ein Re­mo­te-Zu­griff auf ein vir­tu­el­les Sys­tem mög­lich. Die Soft­ware er­laubt es Mit­glie­dern ei­nes Teams, vir­tu­el­le Ma­schi­nen zu tei­len und ge­mein­sam zu nut­zen. Nur der Work­sta­tion-Ver­si­on vor­be­hal­ten ist je­doch der Zu­griff auf die Ver­wal­tungs­um­ge­bung Vs­phe­re, in der sich vir­tu­el­le Ma­schi­nen zen­tral in ei­ner Netz­werkum­ge­bung ab­le­gen und auf­ru­fen las­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.