Der Rou­ter soll’s rich­ten: Au­to­ma­tisch mehr WLAN-Tem­po

PC-WELT - - Test / Wlan- Router -

Ein be­lieb­ter Trick für mehr Tem­po im WLAN ist es, Du­al­band-Ge­rä­te über die 5-GHz-Fre­quenz mit dem Rou­ter zu ver­bin­den. Dort stö­ren an­de­re Funk­net­ze we­ni­ger, weil die WLAN-Ge­rä­te sich auf die­sem Fre­quenz­band bes­ser aus dem Weg ge­hen kön­nen. Al­ler­dings müs­sen Sie selbst da­für sor­gen, dass sich der WLAN-Cli­ent über 5 GHz mit dem Rou­ter ver­bin­det. Au­ßer­dem muss die­se Lö­sung nicht im­mer die bes­te sein: Denn wenn der WLAN-Cli­ent sich vom Rou­ter ent­fernt, kann auf ein­mal das 2,4-GHz-Band bes­ser sein, weil auf der nied­ri­ge­ren Fre­quenz die Si­gnaldämp­fung ge­rin­ger ist. Au­ßer­dem kön­nen sich auch Ih­re Nach­barn für 5 GHz be­geis­tern und die­se Fre­quenz ver­stop­fen. Mit Band Stee­ring be­zie­hungs­wei­se Smart Con­nect wol­len ak­tu­el­le WLAN-Rou­ter au­to­ma­tisch da­für sor­gen, dass ein WLAN-Ge­rät im­mer in der mo­men­tan bes­se­ren Fre­quenz funkt. Wenn der Rou­ter ein­mal mit ei­ner Du­al­band-Ge­gen­stel­le ver­bun­den war, kann er ihn bei der nächs­ten An­mel­dung selbst­stän­dig in das bes­te Fre­quenz­band ein­bu­chen be­zie­hungs­wei­se dort­hin um­lei­ten. Da­für müs­sen die WLANC­li­ents na­tür­lich Du­al­band-fä­hig sein, und SSID und Pass­wort des 2,4- und des 5-GHz-WLANs müs­sen über­ein­stim­men. AVM zum Bei­spiel hat Band Stee­ring schon in La­bor-Firm­wares für die Fritz­box 7490 und 7580 vor­ge­stellt. Die Funk­ti­on wird dann auch Ein­zug in die fi­na­len Fritz-OS-Ver­sio­nen für die­se Rou­ter fin­den. Bei TriBand-Rou­tern ist die­se Funk­ti­on schon län­ger an Bord und nennt sich Smart Con­nect: Da­bei ent­schei­det der Rou­ter auch, in wel­ches sei­ner bei­den 5-GHz-Funk­net­ze sich die Ge­gen­stel­le ein­bucht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.