Goog­le Pi­xel und Pi­xel XL

Smart­pho­ne

PC-WELT - - Tests / Neue Hardware -

DIE NEU­EN SMART­PHO­NES von Goog­le gibt es in zwei Dis­play-Grö­ßen: 5 und 5,5 Zoll, al­so 12,7 und 13,9 Zen­ti­me­ter. Das gro­ße Mo­dell Pi­xel XL un­ter­schei­det sich vom klei­ne­ren Pi­xel nur in Grö­ße, Auf­lö­sung und Ak­ku­ka­pa­zi­tät. Bei bei­den be­steht das Ge­häu­se aus Alu, die Front aus Glas. Das obe­re Drit­tel der Rück­sei­te ist eben­falls aus Glas. Hier sind der Fin­ger­print­sen­sor so­wie die Ka­me­ra­ein­heit ein­ge­ar­bei­tet – et­was un­ge­wöhn­lich. Das Glas dient aber nicht nur der Op­tik. Viel­mehr liegt das Ge­rät da­mit bes­ser in der Hand - zu­min­dest beim klei­nen Pi­xel. Au­ßer­dem sind die Pho­nes we­ni­ger rut­sch­an­fäl­lig als ein rei­ner Alu-Bo­dy. Üb­ri­gens: Pi­xel und Pi­xel XL sind nicht was­ser­dicht. Der Bild­schirm des Pi­xel löst mit Full-HD (1080 x 1920 Pi­xel) auf, der des Pi­xel XL mit QHD (1440 x 2560 Pi­xel). Die Han­dys kom­men so auf 441 und 534 ppi Punk­te­dich­te. In der Pra­xis er­ken­nen Sie mit blo­ßem Au­ge aber kaum ei­nen Un­ter­schied, bei­de Amo­le­dDis­plays sind scharf und kon­trast­reich. Da­zu stim­men die Blick­win­kel.

Leis­tung: ziem­lich stark

Die neu­en Quad­core-CPUs Qual­comm Snap­dra­gon 821 mit 2 x 2,15 GHz und 2 x 1,6 GHz trei­ben das je­wei­li­ge Pi­xel an. Hin­zu kom­men je vier GB RAM. Zu­sam­men mit An­dro­id 7.1 dre­hen bei­de Han­dys im Test or­dent­lich auf. Im 3D Mark sind sie mit 27 683 und 27 744 Punk­ten zwar knapp hin­ter dem Samsung Ga­la­xy S7 Edge. Mit je­weils knapp 139 000 Punk­ten in der Tem­po­mes­sung lie­gen sie aber fast 10 000 Punk­te über dem Samsung-Flagg­schiff. Die Po­wer be­stä­tigt sich in der Pra­xis. Mit An­dro­id 7.1 Nou­gat hat auch der neue Pi­xelLaun­cher Pre­mie­re. Er bie­tet schnel­len Zu­griff auf al­le wich­ti­gen Funk­tio­nen und Apps. Da­zu wi­schen wir nur die un­te­re App-Zei­le des Start­screens nach oben. Über ei­ne Be­we­gung von links nach rechts ge­lan­gen wir zu den Kar­ten vom Goog­le As­sis­tant – ehe­mals Goog­le Now. Wenn wir den vir­tu­el­len Ho­mebut­ton län­ger an­tip­pen oder „OK Goog­le“sa­gen, star­tet die Sprach­steue­rung. Der As­sis­tent soll die Pi­xelRei­he auch per­fekt ins Smart Ho­me rund um Goog­le Ho­me in­te­grie­ren, was es in Deutsch­land aber noch nicht gibt. Er er­kennt wich­ti­ge In­for­ma­tio­nen in Nach­rich­ten von Goog­le Al­lo und zeigt auf Wunsch pas­sen­de In­hal­te da­zu an. Pi­xel und Pi­xel XL gibt es wahl­wei­se mit 32 oder 128 GB in­ter­nem Spei­cher, der nicht er­wei­ter­bar ist. Statt­des­sen bie­tet Goog­le un­be­grenz­ten On­li­ne-Spei­cher für Fotos und Vi­de­os (auch in 4K) in Ori­gi­nal­grö­ße an. Mit der Funk­ti­on „In­tel­li­gen­ter Spei­cher“kann man Fotos, die län­ger nicht an­ge­se­hen wur­den, au­to­ma­tisch vom Han­dy ent­fer­nen und in die Cloud le­gen las­sen. Der Nut­zer ent­schei­det, ob und wie er die­se Funk­ti­on nut­zen möch­te. Die Haupt­ka­me­ra mit ei­ner f/2.0-Blen­de auf der Rück­sei­te macht Fotos mit bis zu 12,3 MP. Die ein­zel­nen Pi­xel sind nur 1,55 wm groß, wo­durch das En­d­er­geb­nis nicht nur scharf, son­dern auch bei schlech­ten Licht­ver­hält­nis­sen hell aus­fällt. Das be­stä­tigt sich im Test. Bei Ta­ges­licht er­hal­ten wir farb­ech­te und kla­re Fotos. Im Fo­to­mo­dus „Fo­kus­ef­fekt“las­sen sich Auf­nah­men mit un­schar­fem Hin­ter­grund auf­neh­men. Da­bei fo­kus­sie­ren wir auf ein Ob­jekt im Vor­der­grund, tip­pen auf den Aus­lö­ser und be­we­gen das Han­dy lang­sam nach oben. In der Pra­xis ist das nicht im­mer so ein­fach. Be­we­gen wir das Han­dy zu schnell oder falsch, müs­sen wir den Vor­gang wie­der­ho­len. Das kön­nen die Mit­be­wer­ber Ga­la­xy S7 Edge oder iPho­ne sehr ho­he Per­for­mance hoch­wer­ti­ges De­sign An­dro­id 7.1 mit neu­en Fea­tu­res Aus­stat­tung und Soft­ware Hand­ha­bung und Bild­schirm In­ter­net & Ge­schwin­dig­keit Mo­bi­li­tät Mul­ti­me­dia Ser­vice Test­no­te Prei­s­ur­teil Preis (UVP des Her­stel­lers) 7 Plus et­was kom­for­ta­bler. Die Aus­lö­se­zeit ist enorm kurz – so ist das Fo­to schnell ge­schos­sen. Pi­xel und Pi­xel XL bie­ten ei­nen fest ein­ge­bau­ten 2770- und 3450-mAh-Ak­ku. Das klei­ne­re Mo­dell schafft im Test Dau­er-Sur­fen ei­ne Lauf­zeit von 9:22 St­un­den. Zwan­zig Mi­nu­ten frü­her gin­gen beim Pi­xel XL die Lich­ter aus. Ins­ge­samt ist die je­wei­li­ge Ak­ku­lauf­zeit durch­aus gut und er­laubt es, ei­nen gan­zen Tag lang zu te­le­fo­nie­ren, sur­fen, chat­ten und fo­to­gra­fie­ren. Fa­zit: Mit ei­nem Goog­le Pi­xel be­kom­men Sie ein ak­tu­el­les An­dro­id-Pa­ket, ex­trem ho­he Per­for­mance und ei­ne gu­te Ka­me­ra in ei­nem schi­cken und funk­tio­na­len De­sign. Scha­de: Goog­le hebt die Prei­se auf App­le-Ni­veau.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.