Feh­ler­su­che im Win­dows-Netz

Auf­bau und Kon­fi­gu­ra­ti­on ei­nes Heim- oder Fir­men­netz­werks sind ei­gent­lich kei­ne Wis­sen­schaft mehr. Lei­der ist das nicht im­mer so. Wir hel­fen bei der Feh­ler­su­che, wenn Ge­rä­te nicht mit­ein­an­der spre­chen.

PC-WELT - - Pc- Welt Plus / Netzwerk-troubleshooting - VON STE­FAN WISCHNER

DASS ET­WAS AM lo­ka­len Netz­werk klemmt, äu­ßert sich in al­ler Re­gel da­durch, dass ein Rech­ner, zu­meist der, an dem Sie ge­ra­de ar­bei­ten, nicht mit ei­nem an­de­ren Ge­rät „spricht“– lo­gisch. Die­ses an­de­re Ge­rät kann ein Ser­ver, ein an­de­rer PC oder ein Netz­werk­dru­cker sein. In den al­ler­meis­ten Fäl­len dürf­te ein Netz­werk­pro­blem je­doch da­durch auf­fal­len, dass kei­ne In­ter­net­ver­bin­dung zu­stan­de kommt. Das an­de­re Ge­rät ist in die­sem Fall al­so der Rou­ter. Zeigt der Brow­ser le­dig­lich ei­ne Feh­ler­mel­dung oder hängt das Mail­pro­gramm im Of­f­line-Mo­dus, muss aber noch nicht un­be­dingt ein Netz­werk­pro­blem vor­lie­gen. Im ers­ten Schritt soll­ten Sie prü­fen, ob der Rou­ter selbst ins In­ter­net kommt. Des­sen Kon­troll­lämp­chen sind da­her die ers­te An­lauf­stel­le. Blinkt es da, wo es nicht soll oder herrscht Dun­kel­heit, sieht die Stan­dard­pro­ze­dur meist wie folgt aus: Tren­nen Sie den Rou­ter für ein bis zwei Mi­nu­ten vom Strom­netz. Ste­cken Sie ihn wie­der an und be­ob­ach­ten Sie nach ei­ni­gen Mi­nu­ten, ob sich die Kon­troll­lam­pen­si­tua­ti­on nor­ma­li­siert. Funk­tio­niert dar­auf­hin al­les wie­der, är­gern Sie sich kurz über ei­nen of­fen­sicht­li­chen „Schluck­auf“beim In­ter­net­pro­vi­der und freu­en sich, dass es wie­der läuft. Pas­siert das je­doch öf­ter, liegt das Pro­blem ent­we­der bei der Hard­ware des Pro­vi­ders (Ser­vice an­ru­fen) oder am Rou­ter. Wenn es da­nach im­mer noch nicht klappt, kön­nen Sie ver­su­chen, die Web­kon­fi­gu­ra­ti­ons­sei­te des Rou­ters im Brow­ser auf­zu­ru­fen. Dies geht auch, wenn er kei­ne In­ter­net­ver­bin­dung her­stel­len kann und die Netz­werk­kon­fi­gu­ra­ti­on an sich in Ord­nung ist. Je nach Ober­flä­che gibt es hier In­fos zum Ver­bin­dungs­sta­tus, die viel­leicht ei­nen Hin­weis auf das Pro­blem ge­ben. Funk­tio­nie­ren die LEDs am Rou­ter kor­rekt oder er­rei­chen Sie die Kon­fi­gu­ra­ti­ons­ober­flä­che des Rou­ters im Brow­ser eben­falls nicht, müs­sen Sie die Feh­ler­su­che auf das lo­ka­le Netz ver­le­gen. Ei­nen gu­ten An­halts­punkt gibt auch ein Ge­rät mit WLAN wie bei­spiels­wei­se ein Smart­pho­ne, Ta­blet oder Note­book. Kom­men Sie da­mit ins In­ter­net, mit Ih­rem PC aber nicht, liegt das Pro­blem ganz si­cher im LAN.

Erst Hard­ware über­prü­fen

Feh­ler­quel­len gibt es hier lei­der zahl­rei­che; sie las­sen sich aber grob in zwei Grup­pen ein­tei­len: Feh­ler in der Hard­ware (Netz­werk­kar­te, Switch, Ka­bel, Ste­cker) oder in der Soft­ware (-kon­fi­gu­ra­ti­on). Wenn vor Kur­zem noch al­les ge­klappt hat und Sie nichts an der Win­dow­sKon­fi­gu­ra­ti­on ge­än­dert ha­ben, ist ein Hard­ware­pro­blem et­was wahr­schein­li­cher.

„Funk­tio­niert das Netz­werk nicht, prü­fen Sie zu­erst die Hard­ware. Dann kommt Win­dows dran.“

Netz­werk­ka­bel­pro­ble­men kommt man mit spe­zi­el­len Test­ge­rä­ten (im Bild: Volt­craft CT-1 von Con­rad Elek­tro­nik, rund 70 Eu­ro) bes­ser auf die Spur.

Häu­fi­ge Feh­ler­ur­sa­che: Der Et­her­net-Ste­cker, vor al­lem die klei­ne Plas­tik­hal­tena­se, die ger­ne ab­bricht, wo­durch der Ste­cker un­merk­lich her­aus­rut­schen kann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.