Ei­ne Fra­ge des Ver­trau­ens

PC-WELT - - Editorial - Herz­lichst, Ihr

SAMSUNG UND DIE BRAND­STIF­TER Groß war die Auf­re­gung, als im Som­mer 2016 zahl­rei­che No­te-7-Smart­pho­nes in Flam­men auf­gin­gen. Samsung be­kam das Pro­blem nicht in den Griff und muss­te das Pho­ne vom Markt neh­men. Vor Kur­zem hat der Her­stel­ler die Er­geb­nis­se ei­ner groß­an­ge­leg­ten Un­ter­su­chung zu den Brand­ur­sa­chen prä­sen­tiert. Fa­zit: Nicht Samsung ist schuld, son­dern die Ak­ku­fir­men. Denn die zu­ge­kauf­ten Ener­gie­spei­cher des No­te 7 wa­ren feh­ler­haft, eben­so wie die has­tig be­stell­ten Er­satz­ak­kus der Aus­tausch­ge­rä­te.

ES IST GAR NICHTS PAS­SIERT Man kann nun dis­ku­tie­ren, wer die Haupt­schuld am De­ba­kel um das No­te 7 trägt: Ge­winn­gei­le Zu­lie­fe­rer, die den Pro­fit ei­nes Groß­auf­tra­ges durch Aus­ga­ben für Qua­li­täts­si­che­rung nicht be­las­ten woll­ten? Oder ein ehr­gei­zi­ger Kon­zern, der auf der Jagd nach dem (wie­der mal) dünns­ten und aus­dau­ernds­ten Pro­dukt den Zu­lie­fe­rern un­er­füll­ba­re Auf­la­gen vor­gab? Tat­sa­che ist: Samsung hat es nicht ge­scha­det. Im 4. Quar­tal 2016 konn­te der Kon­zern den Ge­winn mehr als ver­dop­peln.

DER GROSSE SKAN­DAL IST EIN EIN­ZEL­FALL Die Kun­den hal­ten das Pro­blem mit dem No­te 7 of­fen­bar für ei­nen Ein­zel­fall und wol­len Samsung da­für nicht be­stra­fen. Denn die Ko­rea­ner zei­gen seit vie­len Jah­ren, dass sie hoch­wer­ti­ge Pro­duk­te her­stel­len kön­nen. Das gilt ge­nau­so für den gro­ßen Kon­kur­ren­ten App­le – ob­wohl die Fir­ma mit dem Bend­ga­te beim iPho­ne 6 und den WLAN-Pro­ble­men des iPho­ne 4 eben­falls öf­fent­lich­keits­wirk­sa­me Miss­er­fol­ge ver­bu­chen muss­te.

LIE­BER ZU­VER­LÄS­SIG ALS BIL­LIG Trotz­dem ist die Zu­ver­läs­sig­keit ei­nes Her­stel­lers ein wich­ti­ges Kauf­kri­te­ri­um: Aber nicht nur bei den Her­stel­lern, de­ren Fehl­trit­te von ei­nem gro­ßen Me­dien­echo be­glei­tet wer­den. Son­dern zum Bei­spiel auch bei An­bie­tern von bil­li­gen An­dro­id-Smart­pho­nes, die Ge­rä­te mit ei­ner ver­al­te­ten Be­triebs­sys­tem­ver­si­on ver­kau­fen und nie ei­ne Ak­tua­li­sie­rung lie­fern. Oder bei Netz­werk­her­stel­lern, die schon nach kur­zer Zeit für ih­re Rou­ter oder IP-Ka­me­ras kei­ne Firm­ware-Up­dates mehr an­bie­ten.

Trau@pcwelt.de

Tho­mas Rau, stell­ver­tre­ten­der Chef­re­dak­teur

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.