Die bes­ten Han­dys

High-End-Smart­pho­nes un­ter­schei­den sich kaum noch hin­sicht­lich ih­rer Leis­tung. Ein­zig die Ka­me­ra­aus­stat­tung bie­tet noch Po­ten­zi­al. Wir ha­ben uns ak­tu­el­le Mo­del­le an­ge­se­hen, die die Her­stel­ler ex­pli­zit als „Ka­me­ra-Han­dy“an­prei­sen.

PC-WELT - - Test / Foto- Handys - VON VE­RE­NA OTTMANN

LEICA- OB­JEK­TIV, op­ti­sches Zoom, Blen­de f1.8 und RAW-Mo­dus – was nach ei­ner gu­ten Aus­stat­tung bei Di­gi­tal­ka­me­ras klingt, hat mitt­ler­wei­le den Weg in Smart­pho­nes ge­fun­den. Statt auf im­mer schnel­le­re Pro­zes­so­ren, mehr Spei­cher­ka­pa­zi­tät so­wie grö­ße­re und hö­her auf­lö­sen­de Dis­plays set­zen die Her­stel­ler bei ih­ren Mo­del­len lie­ber auf ei­ne mög­lichst hoch­wer­ti­ge Ka­me­ra­aus­stat­tung. Doch bringt es wirk­lich das er­sehn­te Plus an Bild­qua­li­tät, wenn Tech­nik, die bei Di­gi­tal­ka­me­ras sinn­voll ist, auch in Smart­pho­nes zum Ein­satz kommt? Sind ein licht­star­kes Ob­jek­tiv ei­nes nam­haf­ten Her­stel­lers und die Mög­lich­keit, Bil­der als Roh­da­ten auf­zu­zeich­nen, wirk­lich das A und O in der Smart­pho­ne-Fo­to­gra­fie? Wir sind die­sen Fra­gen nach­ge­gan­gen und ha­ben da­zu zehn Smart­pho­nes hin­sicht­lich ih­rer Fo­tot­aug­lich­keit un­ter­sucht. Un­se­re Wahl fiel da­bei auf Ge­rä­te, bei de­nen die Her­stel­ler

HTC 10

HTC STAT­TET DIE Ka­me­ra im HTC 10 als Be­son­der­heit mit op­ti­schem Bild­s­ta­bi­li­sa­tor aus – auch in der Front­ka­me­ra. Au­ßer­dem kön­nen Sie ei­ne Ge­sichts­er­ken­nung zu­schal­ten. RAW-Mo­dus und ein in Kel­vin an­pass­ba­rer Weiß­ab­gleich kom­plet­tie­ren die gu­te Aus­stat­tung. Die da­zu­ge­hö­ri­ge App ist zwar et­was kom­pli­ziert auf­ge­baut, aber op­tisch an­spre­chend. In den Bild­qua­li­täts­tests zeigt das Ge­rät sei­ne Stär­ken vor al­lem bei Ta­ges- und Kunst­licht. Hier be­ein­druckt der au­to­ma­ti­sche Weiß­ab­gleich mit rea­lis­ti­schen Far­ben, und auch das Di­gi­tal­zoom ar­bei­tet ver­hält­nis­mä­ßig gut. Die Auf­nah­men sind dank Weich­zeich­ner zwar et­was glatt­ge­bü­gelt, ha­ben aber noch Struk­tur. Na­h­auf­nah­men wer­den scharf, könn­ten je­doch in­ten­si­ve­re Far­ben und et­was mehr Hel­lig­keit ver­tra­gen. Da­für ge­fällt uns der Blitz des HTC 10 sehr gut: Sei­ne Reich­wei­te ist ver­hält­nis­mä­ßig lang, die In­ten­si­tät op­ti­mal – Bil­der über­strah­len nicht und sind gut aus­ge­leuch­tet. Lan­ge ma­nu­el­le Be­lich­tungs­zeit Blitz mit zwei zwei­far­bi­gen LEDs Ge­samt­no­te ex­pli­zit Qua­li­tät und Aus­stat­tung der in­te­grier­ten Ka­me­ra in den Vor­der­grund stel­len.

Qua­li­täts­kri­te­ri­en: Bild­sen­sor, Ob­jek­tiv und Pro­zes­sor

Die Qua­li­tät ei­ner Di­gi­tal­ka­me­ra – egal, ob Kom­pakt­knip­se, Wech­sel­ob­jek­tiv-Mo­dell oder Smart­pho­ne-Ka­me­ra – hängt in ers­ter Li­nie von drei Fak­to­ren ab, näm­lich dem Bild­sen­sor, dem Ob­jek­tiv und dem Bild­pro­zes­sor. Beim Bild­sen­sor gilt im­mer: Je grö­ßer er ist, des­to mehr Licht kann er auf­neh­men und um­so mehr Bild­in­fos ste­hen für das Bild zur Ver­fü­gung. In Kom­pakt­ka­me­ras kommt meist ein Bild­sen­sor von 1/2,3 Zoll Grö­ße (6,2 x 4,6 Mil­li­me­ter) zum Ein­satz, hö­her­wer­ti­ge­re Mo­del­le ver­wen­den schon mal ei­nen 1-Zol­lSen­sor (13,2 x 8,8 Mil­li­me­ter). In Ka­me­ras mit Wech­sel­ob­jek­ti­ven ist häu­fig ein so­ge­nann­ter APS-C-Sen­sor zu fin­den, der mit 25,1 x 16,7 kei­ne Mo­tiv­pro­gram­me kei­ne Fil­ter/Ef­fek­te gut 2,15 Mil­li­me­tern noch deut­lich grö­ßer als der Sen­sor in Kom­pakt­ka­me­ras ist. Der Bild­sen­sor in Smart­pho­nes ist da­ge­gen oft noch klei­ner als bei Kom­pakt­ka­me­ras: In un­se­ren Test­ge­rä­ten wa­ren über­wie­gend Chips mit 1/2,4 bis 1/2,6 Zoll im Ein­satz, das LG X Cam und das App­le iPho­ne 7 Plus set­zen so­gar nur Sen­so­ren ein, die 1/3 Zoll groß sind. Das Smart­pho­ne mit dem größ­ten Sen­sor ist das So­ny Xpe­ria XZ, des­sen Chip die von Kom­pakt­ka­me­ras be­kann­ten 1/2,3 Zoll misst. Di­rekt ab­hän­gig von der Grö­ße des Bild­sen­sors so­wie der Auf­lö­sung ist die Grö­ße der ein­zel­nen Pi­xel, al­so der Fo­to­di­oden auf dem Sen­sor. Hier kann So­ny nicht punk­ten: Zwar hat das Xpe­ria XZ ei­nen ver­gleichs­wei­se gro­ßen Sen­sor. Die 23-Me­ga­pi­xel-Auf­lö­sung hat je­doch zur Kon­se­quenz, dass die Pi­xel mit 1,12 μm sehr klein aus­fal­len. Da­ge­gen brin­gen es das Goog­le Pi­xel XL und das HTC 10 auf ei­ne

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.