LTE schnel­ler als DSL

Mit 375 MBit/s un­ter­wegs mit dem Smart­pho­ne sur­fen – was vor fünf Jah­ren noch wie ei­ne ver­rück­te Uto­pie klang, ist mit LTE Rea­li­tät ge­wor­den. Hier er­fah­ren Sie, wie Sie den Mo­bil-Tur­bo rich­tig nut­zen.

PC-WELT - - Ratgeber / Mobil - VON DA­NI­EL BEH­RENS

ES WIRD HÖCHS­TE ZEIT für LTE! Denn Sie wol­len ja mit dem Smart­pho­ne nicht nur sur­fen und Te­tris spie­len, son­dern Full-HD- oder 4KVi­de­os strea­men. Und weil nicht nur Sie das möch­ten, son­dern vi­el­leicht auch je­der Smart­pho­ne-Nut­zer in Ih­rer Nä­he, muss ein be­son­ders breit­ban­di­ges Mo­bil­funk­netz her. Der Mo­bil­funk­stan­dard UMTS („3G“), der Nach­fol­ger von GSM, ist näm­lich in die Jah­re ge­kom­men. Er er­reicht zwar mit sei­ner Be­schleu­ni­gungs­tech­nik HSPA („3.5G“) bis zu 42 MBit/s im Down­load und ma­xi­mal 5,76 MBit/s im Upload. Aber das sind theo­re­ti­sche Wer­te. Die­se Band­brei­te müs­sen Sie sich mit den an­de­ren Nut­zern ei­ner Funk­zel­le be­zie­hungs­wei­se ei­nes Funk­zel­len­seg­ments tei­len, die zur glei­chen Zeit Da­ten über­tra­gen. Da­her kom­men Sie in der Pra­xis auf 2 bis 5 MBit/s im Down­load und 1 bis 3 MBit/s im Upload. Für den Ab­ruf von E-Mails und mo­bi­len Web­sites so­wie die Nut­zung von Face­book, Twit­ter & Co. reicht das in der Re­gel völ­lig aus. Das liegt dar­an, dass die ent­spre­chen­den Apps vo­lu­mi­nö­se Da­ten wie Fo­tos und Vi­de­os kom­pri­miert in ge­rin­ge­rer Qua­li­tät und Grö­ße über­tra­gen. Da die End­ge­rä­te wie Smart­pho­nes und Ta­blets im­mer leis­tungs­fä­hi­ger wer­den und im­mer hö­he­re Dis­pla­y­auf­lö­sun­gen bie­ten, stei­gen aber na­tür­lich die An­sprü­che an die Darstel­lung der In­hal­te. Und da schmerzt es die Au­gen, wenn man sich auf ei­nem 4K-, 2K- oder auch „nur“ei­nem 1080p-Dis­play ein auf 240p run­ter­ge­rech­ne­tes Vi­deo oder ein auf VGA-Auf­lö­sung ska­lier­tes Fo­to an­schau­en muss. Auch das Sur­fen im Web macht mehr Spaß, wenn man Web­sites in vol­ler Pracht mit al­len Ele­men­ten und Funk­tio­nen be­trach­ten und nut­zen kann, statt nur die ab­ge­speck­ten mo­bi­len Ver­sio­nen der Sei­ten.

„Mo­bi­les Sur­fen war ges­tern. Jetzt wol­len Sie un­ter­wegs 4K-Vi­de­os schau­en – das geht nur mit LTE!“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.