Win­dows über Richt­li­ni­en kon­fi­gu­rie­ren

PC-WELT - - Ratgeber / Windows -

Aus der Re­gis­try liest Win­dows nicht nur die Ein­stel­lun­gen für die ein­zel­nen Be­rei­che der Kon­fi­gu­ra­ti­on. Hier wird auch fest­ge­legt, was ein Be­nut­zer ein­stel­len darf oder was er zu Ge­sicht be­kommt. Für ei­nen Pri­vat­an­wen­der ist das in der Re­gel nicht von Be­deu­tung. Denn er ist sein ei­ge­ner Ad­mi­nis­tra­tor und darf auf dem PC schal­ten und wal­ten, wie es ihm ge­fällt. In Un­ter­neh­men ist je­doch die IT-Ab­tei­lung für die Rech­ner zu­stän­dig. Und die möch­te An­wen­der ger­ne von Ex­pe­ri­men­ten mit der Win­dows-Kon­fi­gu­ra­ti­on ab­hal­ten. Für die­sen Zweck kom­men un­ter Win­dows Richt­li­ni­en zum Ein­satz, die bei­spiels­wei­se un­ter­halb von Re­gis­try-Schlüs­seln wie „Hkey_ Cur­ren­t_U­ser\Soft­ware\Mi­cro­soft\Win­dows\Cur­ren­tVer­si­on\Po­li­cies“ab­ge­legt sind. Die Richt­li­ni­en kön­nen über das Netz­werk aus­ge­lie­fert wer­den oder sie las­sen sich kom­for­ta­bel mit dem „Edi­tor für lo­ka­le Grup­pen­richt­li­ni­en“(Win-R, gpe­dit.msc) be­ar­bei­ten. Den gibt es al­ler­dings nur bei den Pro­fes­sio­nal-Edi­tio­nen und hö­her, weil die Ho­me-Ver­si­on nicht für den Ein­satz in Un­ter­neh­men ge­dacht ist. Aber auch die Ho­me-Ver­sio­nen be­rück­sich­ti­gen die meis­ten Richt­li­ni­en, wenn Sie sie selbst in die Re­gis­try ein­tra­gen. Da­zu müs­sen Sie aber wis­sen, wie die je­wei­li­gen Schlüs­sel und Wer­te hei­ßen – ei­ne Kennt­nis, die Sie bei Gpe­dit nicht be­nö­ti­gen. In die­sem Fall hilft Ih­nen je­doch PC-WELT Win­dows-Tu­ner wei­ter, in des­sen Da­ten­bank auch zahl­rei­che Richt­li­ni­en­ein­trä­ge ent­hal­ten sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.