So­lid Sta­te Dri­ves (SSDs): Wie wir tes­ten

PC-WELT - - Test / Ssds -

Zu den Schwer­punk­ten im Test von 2,5-Zoll-SSDs ge­hö­ren Ge­schwin­dig­keit, Aus­stat­tung, Strom­ver­brauch und Ser­vice. Le­sen Sie, wel­che Merk­ma­le wir da­bei ge­nau prü­fen. Ge­schwin­dig­keit: In den Pra­xis­tests muss die SSD ei­ne 4,2-GB-Ko­pie des DVD-Films „Wag the Dog“, die auf dem Sys­tem­lauf­werk liegt, schrei­ben, le­sen und in ein an­de­res ei­ge­nes Ver­zeich­nis ko­pie­ren. Die­se drei Leis­tungs­tests wie­der­ho­len sich mit ei­nem fünf GB gro­ßen Ord­ner, der tau­send MP3-Da­tei­en ent­hält. An­schlie­ßend si­mu­liert der „HDD“-Bench­mark des „PC Mark Van­ta­ge“den ty­pi­schen All­tags­ein­satz ei­ner Flash­spei­cher-Fest­plat­te. Die Trans­fer­leis­tung beim wahl­frei­en Le­sen und Schrei­ben prü­fen wir mit dem Test­pro­gramm „Io­me­ter“. Die Grund­ein­stel­lung ist da­bei auf ei­ne Block­grö­ße von vier Ki­lo­byte und 32 par­al­le­le An­fra­gen fest­ge­legt. Je­weils ei­ne St­un­de be­schreibt und liest die SSD zu 100 Pro­zent ei­ne nicht aus­ge­rich­te­te Par­ti­ti­on. An­schlie­ßend wer­ten wir die An­zahl der Be­feh­le pro Se­kun­de (IOPS), die Da­ten­ra­te und die Ant­wort­zeit aus. Die bei­den Tests wie­der­ho­len sich mit ei­ner ex­akt auf der Gren­ze zwi­schen zwei Blö­cken aus­ge­rich­te­ten Par­ti­ti­on (Ali­gned). Je­der der ins­ge­samt vier Test­läu­fe geht mit fünf Pro­zent­punk­ten in die Test­no­te ein. Zu­sätz­lich ar­bei­ten wir mit dem selbst ent­wi­ckel­ten Leis­tungs­test Tecbench. Der Test zeich­net die Trans­fer­ra­ten beim se­quen­zi­el­len Le­sen und Schrei­ben auf und pro­to­kol­liert die mi­ni­ma­le, durch­schnitt­li­che und ma­xi­ma­le Da­ten­ra­te der SSD. Zu­sätz­lich er­mit­telt der Tecbench die durch­schnitt­li­che und ma­xi­ma­le Zeit­span­ne, die ver­geht, um Da­tei­en auf der Fest­plat­te zu fin­den. Aus­stat­tung: Hier er­hält die SSD Punk­te, wenn sie die Spei­cher­be­rei­ni­gungs­funk­tio­nen Gar­ba­ge Collec­tion und TRIM un­ter­stützt. Da­zu räumt die Flash­spei­cher-Fest­plat­te ab, wenn der Her­stel­ler Ein­bau­schie­nen, Schrau­ben, Ka­bel und Ad­ap­ter für die Montage bei­legt. Zu­dem be­wer­ten wir Art und Um­fang der Be­triebs­an­lei­tung und ho­no­rie­ren Pro­gram­me und Tools, die im Lie­fer­um­fang der SSD ent­hal­ten oder auf Web­site des Her­stel­lers per Down­load ver­füg­bar sind. Um­welt & Ge­sund­heit: In der Wer­tungs­ka­te­go­rie er­mit­telt PC-WELT die Leis­tungs­auf­nah­me der SSD im Leer­lauf und un­ter Last. Die Leis­tungs­auf­nah­me mes­sen zwei Mul­ti­me­ter, die die Strom­stär­ke und Span­nung auf der Fünf-Volt-Lei­tung nach zehn Mi­nu­ten im Be­reit­schafts­zu­stand (Id­le) und bei ma­xi­ma­ler Last pro­to­kol­lie­ren. Ser­vice: Wich­tigs­tes Kri­te­ri­um ist hier die Ga­ran­tie­dau­er. Zu­dem prü­fen wir die Er­reich­bar­keit der Hot­li­ne und be­ur­tei­len die Qua­li­tät des Sup­port-Be­reichs auf der Her­stel­ler-Web­sei­te et­wa da­nach, ob sich zu­sätz­li­che Tools im Down­load­an­ge­bot fin­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.