So wei­sen Sie Ih­ren Bil­dern au­to­ma­tisch den Stand­ort zu

Die­ses Pro­gramm brau­chen Sie: Gpic­sync, kos­ten­los, ab Win­dows 7, auf Hef­tDVD und per Down­load un­ter https://sourcef­or­ge.net/pro­jects/gpic­sync

PC-WELT - - Tipps & Tricks / Windows & Software -

HÄU­FIG LAN­DEN DIE vie­len Ur­laubs­fo­tos doch wie­der nur in ei­nem Ver­zeich­nis mit ei­ner Be­zeich­nung wie et­wa „Som­mer­ur­laub 2017 auf Mallor­ca“. Nach Jah­ren er­in­nert man sich je­doch kaum noch, wo die­ses oder je­nes Bild denn nun ge­macht wur­de. Na­tür­lich las­sen sich al­le Auf­nah­men ma­nu­ell mit Schlag­wör­tern ver­se­hen, aber das ist so müh­sam, dass es kaum je­mand macht. Da­bei wür­de oft schon die Kennt­nis der Stel­le hel­fen, wo ein Fo­to ge­schos­sen wur­de – ei­ne Funk­ti­on, die in je­dem mo­der­nen Smart­pho­ne in­te­griert ist. Doch nur we­ni­ge gro­ße Di­gi­tal­ka­me­ras sind mit ei­nem in­te­grier­ten GPS­Chip aus­ge­stat­tet und bie­ten de­ment­ spre­chend ei­ne sol­che Geo­ko­die­rungs­funk­ti­on. Mit der rich­ti­gen Soft­ware er­le­di­gen Sie das aber auch nach­träg­lich schnell am PC. Das Prin­zip funk­tio­niert da­bei fol­gen­der­ma­ßen: Je­de Ka­me­ra spei­chert zu je­dem Bild den Zeit­punkt der Auf­nah­me. Ge­nau­so kön­nen Sie Ih­re Aus­flü­ge im Ur­laub, sei es Sight­see­ing in ei­ner Stadt oder ei­ne Rad­tour, mit­hil­fe ei­ner Sportoder Tracking­App auf dem Smart­pho­ne, mit der Smart­watch oder mit ei­nem spe­zi­el­len Tra­cker auf­zeich­nen. Ne­ben den je­wei­li­gen Ko­or­di­na­ten der oft im Se­kun­den­takt er­folg­ten Auf­zeich­nung wis­sen Sie durch den je­wei­li­gen Zeits­tem­pel über den Track je­weils auch ge­nau, wann Sie wo wa­ren

– und da­mit ist auch klar, wann Sie wo wel­che Bil­der ge­macht ha­ben. Ge­nau dies er­le­digt das Syn­chro­ni­sie­rungs­tool Gpic­sync (auf Hef­tDVD) au­to­ma­tisch, in­dem Sie nach der In­stal­la­ti­on über die Schalt­flä­che „Pic­tu­res Fol­der“Ih­re Fotos la­den. Di­rekt dar­un­ter be­fin­det sich der But­ton „GPS Fi­le“für die GPS­Da­tei im all­ge­mein ge­bräuch­li­chen GPX­For­mat. Ha­ben Sie bei­des ein­ge­le­sen, kli­cken Sie un­ten auf „Syn­chro­ni­se!“. Das funk­tio­niert nur dann kor­rekt, wenn die Sys­tem­zeit in der Ka­me­ra rich­tig ein­ge­stellt ist. War dies beim Fo­to­gra­fie­ren nicht der Fall, so kli­cken Sie nun bit­te in der Me­nü­leis­te der Soft­ware auf „Op­ti­ons ­> Lo­cal ti­me cor­rec­tion“. Die er­for­der­li­chen Zeit­da­ten be­kom­men Sie über „Tools ­> EXIF re­a­der“be­zie­hungs­wei­se „Tools ­> GPX In­spec­tor“in der Me­nü­leis­te des Pro­gramms. Das Auf­nah­me­da­tum des Ver­gleichs­bilds über­neh­men Sie dar­auf­hin im Kor­rek­tur­fens­ter in das obe­re Gpic­sync­Feld „Lo­cal ti­me dis­play­ed now by the ca­me­ra“. Dar­un­ter wie­der­ho­len Sie da­nach das Glei­che für den zu­ge­hö­ ri­gen Standpunkt im GPS­Track. Durch ei­nen Klick auf „Ap­p­ly cor­rec­tion“wer­den die fal­schen Zeits­tem­pel der Fotos kor­ri­giert und da­mit die Auf­nah­men rich­tig zu­ge­ord­net, so­fern Sie im Haupt­fens­ter noch die rich­ti­ge Zeit­zo­ne („Eu­ro­pe/Ber­lin“) ein­ge­stellt ha­ben. Ganz wich­tig ist an die­ser Stel­le, dass Sie die Spra­che der Be­nut­zer­ober­flä­che bei Eng­lisch be­las­sen, sonst funk­tio­niert das Tool nicht! Je nach Zahl der zu­zu­ord­nen­den Bil­der dau­ert das Schrei­ben der Geo­ko­or­di­na­ten in den Exif­He­a­der ei­ni­ge Mi­nu­ten, die Ori­gi­na­le oh­ne Än­de­rung der Da­tei­ei­gen­schaf­ten wer­den in ei­nem neu­en Un­ter­ord­ner mit der Be­zeich­nung „ori­gi­nals­back­up“ge­spei­chert. Zum ei­nen kön­nen Sie die Geo­ko­or­di­na­ten über „Ei­gen­schaf­ten ­> De­tails“bei je­dem Fo­to na­tür­lich ma­nu­ell aus­le­sen. Viel be­que­mer al­ler­dings ist es, die der­art geo­ko­dier­ten Bil­der über ein Pro­gramm oder ei­ne Web­sei­te wie bei­spiels­wei­se Sil­ver­peaks ( http://wher­eis. sil­ver­peaks.de) gleich an den rich­ti­gen Stel­len auf ei­ner Land­kar­te an­zei­gen zu las­sen.

Ge­eig­ne­te Pro­gram­me oder Web­sei­ten wie Sil­ver­peaks ord­nen die geo­ko­dier­ten Fotos di­rekt den rich­ti­gen Stand­punk­ten der Auf­nah­men zu.

Die Soft­ware Gpic­sync ver­sieht Fotos über ei­nen per Smart­pho­ne oder Sportuhr auf­ge­zeich­ne­ten GPS-Track au­to­ma­tisch mit Geo­ko­or­di­na­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.