Wie sinn­voll sind meh­re­re Gra­fik­kar­ten?

PC-WELT - - Tipps & Tricks / Hardware -

SO­BALD EI­NE NEUE Gra­fik­kar­ten-Ge­ne­ra­ti­on auf den Markt kommt, sin­ken die Prei­se für die Vor­gän­ger­mo­del­le. Ge­nau dann über­le­gen sich vie­le PC-Ga­mer, ih­re ak­tu­el­le Gra­fik­kar­te um ein zwei­tes Mo­dell zu er­gän­zen, um noch mehr 3D-Leis­tung für ver­gleichs­wei­se we­nig Geld zu er­hal­ten. Wenn meh­re­re Gra­fik­be­schleu­ni­ger im Rech­ner ar­bei­ten, dann hört die­se Tech­nik bei AMD auf den Na­men Cross­fireX, bei Nvi­dia nennt sie sich SLI (Scalable Link In­ter­face). Al­ler­dings soll­ten Sie sich vor­ab die Fra­ge stel­len, in­wie­weit es tat­säch­lich für Sie per­sön­lich Sinn macht, auf ein Mul­ti-GPU-Se­t­up zu­rück­zu­grei­fen. Denn es gibt ein paar Punk­te zu be­ach­ten, be­vor Sie ein­fach ei­ne wei­te­re Gra­fik­kar­te ins Sys­tem ein­bau­en. Wenn sich Nut­zer für meh­re­re Gra­fik­kar­ten ent­schei­den, dann er­hof­fen sie sich da­von ei­nen im­men­sen Leis­tungs­schub in Sa­chen 3D-Per­for­mance. Tat­säch­lich ist die wirk­li­che Leis­tungs­fä­hig­keit aber stark ab­hän­gig von der An­wen­dung oder dem Spiel. Das be­deu­tet, dass ei­ne zwei­te GPU nicht au­to­ma­tisch für schnel­le­re Be­rech­nun­gen oder hö­he­re Bild­ra­ten sorgt. Das er­rei­chen Chip­Her­stel­ler nur, wenn sie den je­wei­li­gen Gra­fik­trei­ber auf die je­wei­li­ge Soft­ware und Gra­fik­kar­te op­ti­mie­ren - sprich Mul­ti-GPU-Pro­fi­le ein­bet­ten. Feh­len die­se Pro­fi­le, dann ist es nicht un­üb­lich, dass die Spie­le-Per­for­mance trotz Cross­fi­re oder SLI so­gar un­ter ei­ner ein­zel­nen Gra­fik­kar­te liegt. Doch selbst vor­han­de­ne Pro­fi­le ga­ran­tie­ren nicht im­mer ei­nen ta­del­lo­sen Be­trieb. Denn der An­teil an Nut­zern mit meh­re­ren Gra­fik­kar­ten ist im welt­wei­ten Ver­gleich ex­trem ge­ring, was ver­mut­lich auch ein Grund da­für ist, dass die Ent­wick­ler kei­nen all­zu star­ken Fo­kus auf Mul­ti-GPU-Op­ti­mie­run­gen le­gen. Auf der an­de­ren Sei­te kann die Leis­tung im Zwei-Gra­fik­kar­ten­Be­trieb so­gar um bis zu 80 Pro­zent stei­gen. Par­al­lel da­zu er­höht sich auch der Strom­ver­brauch des PCs. Wäh­rend ein gu­ter Ga­ming-PC mit ei­ner ein­zel­nen Nvi­dia Ge­force GTX 1080 un­ter Last auf ins­ge­samt 446 Watt kommt, zieht ein Sys­tem mit zwei Ge­force GTX 1070 un­ter der glei­chen Last über 498 Watt aus der Steck­do­se. Al­so soll­ten Sie sich erst ein­mal den Ver­brauch vor Au­gen hal­ten. Gleich­zei­tig müs­sen Sie für ein aus­rei­chend di­men­sio­nier­tes Netz­teil sor­gen. Das kann im Zwei­fels­fall mit wei­te­ren Kos­ten ver­bun­den sein, wenn Sie ein neu­es Mo­dell kau­fen müs­sen. Ein PC mit meh­re­ren Gra­fik­kar­ten kann durch­aus an Tem­po ge­win- nen. Der Tem­po­ge­winn ist je­doch kein Au­to­ma­tis­mus. Ge­gen den Be­trieb spre­chen ein hö­he­rer Strom­ver­brauch und oft nur schlecht auf Mul­ti-GPUs op­ti­mier­te An­wen­dun­gen. Hin­zu kom­men wei­te­re Kos­ten, wenn das Netz­teil nicht ge­nü­gend Ener­gie­re­ser­ven bie­tet.

4 Gra­fik­kar­ten im Sys­tem: Ein 4-Way-SLI wie hier von Nvi­dia se­hen Sie in der Rea­li­tät sel­ten. Es treibt den Strom­ver­brauch in die Hö­he und er­for­dert ein po­ten­tes Netz­teil.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.