An­de­re An­dro­id-Ver­si­on ein­rich­ten

PC-WELT - - Pc- Welt Plus / Virtuelle Pcs -

An­dro­id x86 in der Ver­si­on 7 Nou­gat für Vir­tu­al­box zeich­net sich auf­grund sei­nes ex­pe­ri­men­tel­len Cha­rak­ters nicht ge­ra­de durch ein zu­ver­läs­si­ges Lauf­zeit­ver­hal­ten aus. Möch­ten Sie da­her ei­ne frü­he­re Ver­si­on von An­dro­id x86 als zu­sätz­li­che vir­tu­el­le Ma­schi­ne in Vir­tu­al­box ein­rich­ten, bei­spiels­wei­se An­dro­id x86 6.0, ge­hen Sie so vor: Sys­tem la­den Auf der Web­site von An­dro­id x86 un­ter www.an­dro­id-x86.org und un­ter https://sourcef­or­ge.net/pro­jects/an­dro­id-x86/ ste­hen ver­schie­de­ne Ver­sio­nen von An­dro­id x86 zum kos­ten­lo­sen Down­load be­reit. La­den Sie die ISO-Da­tei zur An­dro­id-x86-Ver­si­on Ih­rer Wahl in ei­nen Ord­ner auf Ih­re Fest­plat­te her­un­ter. Ma­schi­ne er­zeu­gen Er­stel­len Sie in Vir­tu­al­box mit „Neu“ei­ne neue vir­tu­el­le Ma­schi­ne. Als „Typ“le­gen Sie bit­te „Li­nux“und bei Ver­si­on „Li­nux 2.6 / 3.x / 4.x (32-bit)“oder „Li­nux 2.6 / 3.x / 4.x (64-bit)“fest – je nach­dem, ob es sich um ei­ne 32- oder 64-Bit-Va­ri­an­te von An­dro­id x86 han­delt. Als Spei­cher­grö­ße sind 1024 MB ide­al, die vir­tu­el­le Fest­plat­te soll­te min­des­tens 8 GB groß sein, da­mit Sie ge­nü­gend Spiel­raum ha­ben. Star­ten Sie die vir­tu­el­le Ma­schi­ne mit ei­nem Dop­pel­klick. Nun müs­sen Sie an­ge­ben, von wel­chem Me­di­um die vir­tu­el­le Ma­schi­ne in­stal­liert wer­den soll. Wäh­len Sie hier die ISO-Da­tei von An­dro­id x86 aus, die Sie zu­vor her­un­ter­ge­la­den ha­ben. Vir­tu­el­le Plat­te vor­be­rei­ten Im Start­fens­ter von An­dro­id x86 ent­schei­den Sie sich für „In­stal­la­ti­on - In­stall An­dro­id-x86 to hard­disk“. Da­mit wird An­dro­id auf der vir­tu­el­len Fest­plat­te ein­ge­rich­tet. Ge­hen Sie mit den Pfeil­tas­ten zur Zei­le „Crea­te/Mo­di­fy par­ti­ti­ons“und drü­cken Sie die En­ter-Tas­te. Falls nun die Fra­ge „Do you want to use GPT?“er­scheint, ge­hen Sie auf „No“. Wäh­len Sie über die Tas­ta­tur der Rei­he nach „New“, „Pri­ma­ry“, „Boo­ta­ble“und „Wri­te“aus. Nach „Pri­ma­ry“be­stä­ti­gen Sie die vor­ge­schla­ge­ne Grö­ße der Sys­tem­par­ti­ti­on mit der En­ter-Tas­te. Zum Über­neh­men der Än­de­run­gen tip­pen Sie yes ein und drü­cken die En­ter-Tas­te. Da­bei sind die Z- und die Y-Tas­te ver­tauscht. Ge­hen Sie auf „Quit“. An­dro­id x86 in­stal­lie­ren Zu­rück in der Par­ti­ti­ons­an­sicht mar­kie­ren Sie den ers­ten Ein­trag und drü­cken die En­ter-Tas­te. Wäh­len Sie in den bei­den nach­fol­gen­den Dia­lo­gen erst „ext3“und da­nach „yes“aus. In­stal­lie­ren Sie „GRUB“, über­sprin­gen Sie die Fra­ge zu „GRUB2“mit „Skip“und wäh­len Sie dar­auf­hin „Yes“. Da­mit ist die Ein­rich­tung ab­ge­schlos­sen. Zum Start wäh­len Sie „Re­boot“, ent­fer­nen die ein­ge­bun­de­ne An­dro­idISO-Da­tei mit „Ge­rä­te -> Op­ti­sche Lauf­wer­ke -> Me­di­um ent­fer­nen“und ge­hen auf „Re­boot“. Im An­dro­id-Fens­ter wäh­len Sie zum Ab­schluss noch „Ein­ga­be -> Maus­zei­ger­inte­gra­ti­on“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.