Zu­sätz­li­che Trei­ber für die Ret­tungs­sys­te­me

PC-WELT - - Ratgeber / Windows -

Win­buil­der und Li­ve­sys­tem pro bau­en be­reits die wich­tigs­ten Trei­ber in das Not­fall­sys­tem ein. Wenn Windows 10 ei­nen Netz­werk-, WLAN- oder Sata-ad­ap­ter nicht von Haus aus un­ter­stüt­zen soll­te, fü­gen Sie in WIN10PE oder WIN10PESE wei­te­re Trei­ber hin­zu. Bei Mis­ty­pe steht die­se Funk­ti­on al­ler­dings nicht zur Ver­fü­gung.

Die Trei­ber­da­tei­en las­sen sich aus ei­nem lau­fen­den Windows ex­tra­hie­ren. Ge­hen Sie in Win­buil­der auf „Dri­vers -> Dri­ver In­te­gra­ti­on“und kli­cken Sie nun auf „Dou­ble Dri­ver Ex­port Host Dri­vers“. Die Da­tei­en lie­gen dan un­ter „C:\a\wb\work­bench\com­mon\dri­ver­s_­ex­por­t_d­d_x64“(64-Bit). Im Fens­ter „Dri­ver In­te­gra­ti­on“kli­cken Sie für ein 32-Bit-sys­tem auf die Schalt­flä­che ganz rechts ne­ben „x86 Dri­vers:“, bei ei­nem 64-Bit-sys­tem ver­wen­den Sie die Schalt­flä­che ne­ben „x64 Dri­vers:“. In Li­ve­sys­tem pro kli­cken Sie auf die Schalt­flä­che „Ord­ner öff­nen“. Da­mit öff­nen Sie den Trei­ber­ord­ner im Windows-ex­plo­rer. Ko­pie­ren Sie die Trei­ber­da­tei­en oder Ord­ner mit Trei­bern hin­ein. Die Trei­ber müs­sen als Inf- und Sys-da­tei­en vor­lie­gen. Se­t­up-pro­gram­me sind nicht ge­eig­net. Nut­zer von Li­ve­sys­tem pro ge­hen auf „Build -> Ba­se fi­les“und set­zen ein Häk­chen vor „Al­le Ka­ta­log-da­tei­en“. Wenn Sie das Pe-sys­tem jetzt neu er­stel­len, ste­hen die Trei­ber zur Ver­fü­gung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.