Wenn der Note­book-bild­schirm schwarz bleibt

PC-WELT - - Tipps & Tricks / Windows & Software -

NACH DEM Ein­schal­ten scheint das Note­book wie üb­lich hoch­zu­fah­ren. Selt­sa­mer­wei­se bleibt der Bild­schirm da­nach al­ler­dings ein­fach schwarz und zeigt nicht wie sonst Ih­ren Desk­top. Auch wenn es sich im ers­ten Au­gen­blick nicht so an­fühlt, ist das zu­nächst ein­mal ein gu­tes Zei­chen.

Ver­su­chen Sie als Ers­tes, den mo­bi­len Rech­ner zu kip­pen oder zur Sei­te zu nei­gen. Be­hal­ten Sie hier­bei bit­te den Bild­schirm im Blick. Falls das Bild wäh­rend der Be­we­gun­gen auf­fla­ckert, liegt wahr­schein­lich ein Wa­ckel­kon­takt vor, den Sie re­pa­rie­ren las­sen kön­nen. Lässt er sich aus­schlie­ßen, ver­su­chen Sie Fol­gen­des: Neh­men Sie ei­ne Lam­pe oder ge­hen Sie in die Son­ne. Las­sen Sie das Licht nun di­rekt auf das Dis­play schei­nen. Wenn der Screen nicht kom­plett schwarz bleibt, son­dern schwach leuch­tet oder so­gar den Desk­top an­zeigt, liegt der Feh­ler wohl beim Gra­fik­trei­ber. Nach ei­nem Up­date soll­ten Sie wie­der ein Bild ha­ben. So ge­hen Sie vor: Schlie­ßen Sie das Note­book an ei­nen ex­ter­nen Bild­schirm an. Ru­fen Sie im Fol­gen­den den Ge­rä­te-ma­na­ger auf, in­dem Sie die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Windows-r drü­cken so­wie in das Aus­füh­ren-fens­ter devmgmt.msc ein­tip­pen. Klap­pen Sie den Ein­trag „Gra­fik­kar­te“aus und füh­ren Sie ei­nen Rechtsklick auf die auf­ge­führ­te Gra­fi­k­lö­sung aus – zum Bei­spiel „In­tel HD Gra­phics 4600“. Wäh­len Sie im Kon­text­me­nü „Ei­gen­schaf­ten“an. Mit der Re­gis­ter­kar­te „Trei­ber“ak­tua­li­sie­ren Sie nun die Soft­ware für das Ge­rät. Kli­cken Sie auf die Schalt­flä­che „Trei­ber ak­tua­li­sie­ren“und fol­gen Sie den An­wei­sun­gen auf dem Mo­ni­tor. Di­rekt da­nach oder nach ei­nem Neu­start des PCS soll­ten Sie wie­der ein Bild er­hal­ten. –fs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.