Hard­ware

PC-WELT - - Inhalt -

SIE HA­BEN SICH ei­nen Ul­trahd-mo­ni­tor ge­gönnt und sind nun ent­täuscht über die Darstel­lung man­cher Pro­gram­me am Schirm. Auf­grund der ho­hen Pi­xel­dich­te des Mo­ni­tors sind die Pro­gramm­fens­ter klein. Dar­über hin­aus fal­len Schrif­ten win­zig und Icons zum Teil un­scharf aus.

Die Ur­sa­che da­für liegt in den Ska­lie­rungs­fä­hig­kei­ten von Windows und den Pro­gram­men, die sich auf Ih­rem Com­pu­ter be­fin­den. Schon seit Windows 7 konn­ten Sie die Darstel­lung über das Be­triebs­sys­tem ma­nu­ell an­pas­sen, wenn Windows den Schirm kor­rekt als High­dpi-ge­rät er­kannt hat. Al­ler­dings wa­ren un­ter Um­stän­den nicht al­le Windows-funk­tio­nen, ge­schwei­ge denn al­le Pro­gram­me auf die ho­he Auf­lö­sung des Bild­schirms hin op­ti­miert. Das schließt selbst Windows 10 mit ein.

GDI Sca­ling: Neue Ein­stel­lung bei Windows 10: Erst das Crea­tors Up­date 1703 schafft hier Ab­hil­fe. Denn bei die­ser Windows-10ak­tua­li­sie­rung hat Mi­cro­soft dem Be­triebs­sys­tem ei­ne neue Ska­lie­rungs­op­ti­on hin­zu­ge­fügt. Der Her­stel­ler nennt die­se „GDI Sca­ling“, weil sie die Gra­fik­schnitt­stel­le GDI (Gra­phic De­vice In­ter­face) nutzt, die Sie eher zum Auf­be­rei­ten von Text und Gra­fik für den Dru­cker ken­nen. Die Fol­ge: GDI über­nimmt das An­pas­sen äl­te­rer An­wen­dun­gen, die sich bis­her um High-dpi­dar­stel­lung nicht oder nur un­zu­rei­chend ge­küm­mert ha­ben, um ih­nen auf Mo­ni­to­ren mit ho­her Pi­xel­dich­te op­ti­mier­te Darstel­lung zu ver­schaf­fen. Hier­bei wer­den Schrif­ten ge­ren­dert und gra­fi­sche Ele­men­te wie Icons und Sym­bo­le pro­por­ti­ons­ge­recht ver­grö­ßert.

So ak­ti­vie­ren Sie GDI Sca­ling: Da­mit die Funk­ti­on wirk­sam wird, muss die je­wei­li­ge An­wen­dung auf GDI ba­sie­ren. Weil Sie das je­doch in der Re­gel nicht wis­sen kön­nen, hilft hier nur Aus­pro­bie­ren. Am ein­fachs­ten ge­hen Sie da­zu zum Pro­gramm-icon auf dem Desk­top und öff­nen mit ei­nem Rechtsklick die „Ei­gen­schaf­ten“. Dort wäh­len Sie die Re­gis­ter­kar­te „Kom­pa­ti­bi­li­tät“und set­zen ein Häk­chen bei „Ver­hal­ten bei ho­her Dpi-ska­lie­rung über­schrei­ben“. Un­ter „Ska­lie­rung durch­ge­führt von:“wäh­len Sie dar­auf­hin im Aus­klapp­me­nü „Sys­tem (Er­wei­tert)“und be­stä­ti­gen die Ein­ga­be mit­tels „Über­neh­men“und „OK“. Öff­nen Sie nun die An­wen­dung, um zu über­prü­fen, ob die Darstel­lung auf Ih­rem 4Kschirm bes­ser ge­wor­den ist.

Sie kön­nen die Ein­stel­lung auch di­rekt in der Exe-da­tei der Soft­ware vor­neh­men. Wenn Sie nicht genau wis­sen soll­ten, wo sich die aus­führ­ba­re Da­tei des Pro­gram­mes auf Ih­rer Fest­plat­te be­fin­det, öff­nen Sie mit­hil­fe ei­nes Rechtsklicks auf die Pro­gramm­ver­knüp­fung auf Ih­rem Desk­top das Kon­text­me­nü und wäh­len „Da­tei­p­fad öff­nen“. Windows öff­net das Ver­zeich­nis, in dem die Exe-da­tei liegt im Windows-ex­plo­rer. Mar­kie­ren Sie im nächs­ten Schritt die Exe-da­tei und ge­hen Sie per Rechtsklick auf „Ei­gen­schaf­ten“, um un­ter

„Kom­pa­ti­bi­li­tät“die Ein­stel­lung wie be­schrie­ben vor­zu­neh­men. So sieht Windows An­wen­dun­gen: Die Ur­sa­che für die Ska­lie­rungs­pro­ble­me auf High-dpi-mo­ni­to­ren liegt in der Art, wie Windows An­wen­dun­gen be­han­delt. Seit Windows XP und da­her weit vor den ho­hen Auf­lö­sun­gen von UHD- oder 5K-mo­ni­to­ren ver­stand das Be­triebs­sys­tem un­ter der Ska­lie­rung von hun­dert Pro­zent ei­ne Auf­lö­sung von 96 dpi. Sie reich­te sei­ner­zeit für Low-dpi-mo­ni­to­re ab­so­lut aus, um Tex­te und Icons scharf dar­zu­stel­len. Auf UHD- oder 5K-mo­ni­to­ren wirkt die Ska­lie­rung von hun­dert Pro­zent je­doch be­reits pi­xe­lig. Wenn Sie über Windows un­ter „Sys­tem -> Bild­schirm“die An­sicht noch wei­ter ska­lie­ren, da­mit das Pro­gramm am Dis­play ei­ne an­ge­neh­me und vor al­len Din­gen gut les­ba­re Grö­ße er­reicht, ge­hen Ih­nen noch mehr Pi­xel ver­lo­ren. Die neue Funk­ti­on greift genau hier ein und gleicht den Qua­li­täts­ver­lust im Ide­al­fall aus. –iwc

Neu in Windows 10: GDI Sca­ling passt Pro­gram­me an die High-dpi-darstel­lung von Uhd-mo­ni­to­ren an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.