Die bes­ten Tipps zu Ir­fan­view So be­ar­bei­ten Sie Ih­re Bil­der mit dem kos­ten­lo­sen Gra­fik­tool

Seit es Smart­pho­nes gibt, hat die Bil­der­flut noch ein­mal deut­lich zu­ge­nom­men, und das nicht nur we­gen der Sel­fies. Um die Fotos zu sor­tie­ren und zu be­ar­bei­ten, bie­tet sich das kos­ten­lo­se und äu­ßerst be­lieb­te Gra­fik­tool Ir­fan­view an.

PC-WELT - - Inhalt - VON RO­LAND FREIST

„Die Free­ware Ir­fan­view ist nicht nur ein Klas­si­ker, son­dern bie­tet auch vie­le nütz­li­che Funk­tio­nen.“

Smart­pho­nes ha­ben die klei­nen Kom­pakt­ka­me­ras mitt­ler­wei­le bei­na­he voll­stän­dig vom Markt ver­drängt. Auch wenn die Bild­qua­li­tät auf­grund der meist fest­ein­ge­stell­ten Brenn­wei­te und der win­zi­gen Bild­sen­so­ren be­grenzt ist, sind die Er­geb­nis­se häu­fig durch­aus vor­zeig­bar und für Ge­le­gen­heits­knip­ser, die ein­fach Fotos schie­ßen wol­len, auch völ­lig aus­rei­chend. So sam­meln sich mit der Zeit im in­ter­nen Spei­cher der Te­le­fo­ne bald Hun­der­te oder gar Tau­sen­de von größ­ten­teils un­ge­ord­ne­ten Auf­nah­men. Um die Bil­der zu ar­chi­vie­ren und auf ei­nem grö­ße­ren Dis­play an­zu­schau­en, soll­ten Sie sie von Zeit zu Zeit auf den PC über­tra­gen. Dort gilt es dann zum ei­nen, die Fotos nach Mo­ti­ven oder An­läs­sen zu ord­nen und sie so zu kenn­zeich­nen, dass sie schnell wie­der auf­find­bar sind. Bei al­le­dem hilft die Bild­ver­wal­tung Ir­fan­view (kos­ten­los, für Win­dows 7, 8 und 10, auf HEFT­DVD und un­ter www.pcwelt.de/304243). Auch beim Be­nen­nen der Bild­da­tei­en und bei der Or­ga­ni­sa­ti­on ei­ner Dia­show kann Ih­nen Ir­fan­view hel­fen. La­den Sie sich die Soft­ware nun her­un­ter und in­stal­lie­ren Sie sie. Da­bei soll­te es zu kei­ner­lei Pro­ble­men kom­men. Ach­ten Sie le­dig­lich dar­auf, dass Sie die zu Ih­rem PC pas­sen­de Ver­si­on er­wi­schen: Ir­fan­view gibt es für 32­ und 64­Bit­sys­te­me.

1. Bil­der aus­sor­tie­ren und tag­gen

Um Fotos spä­ter schnell wie­der­fin­den zu kön­nen, soll­ten Sie sie mit Tags ver­se­hen. Bei die­sen Tags han­delt es sich um Me­t­a­Da­ten, die Sie so­wohl in JPEG­ als auch in Tiff­bil­der schrei­ben kön­nen. Das Da­ten­for­mat ist stan­dar­di­siert und trägt den Na­ men IPTC­IIM (In­ter­na­tio­nal Press Tele­com­mu­ni­ca­ti­ons Coun­cil – In­for­ma­ti­on In­ter­ch­an­ge Mo­del) oder auch kurz IPTC. Für die Ein­ga­be der Da­ten sind zahl­rei­che An­wen­dun­gen ver­füg­bar, und auch Ir­fan­view be­herrscht die­se Funk­ti­on.

Kli­cken Sie in der Soft­ware links oben in der Sym­bolleis­te auf den gel­ben Ord­ner, um zum Fens­ter „Öff­nen“zu ge­lan­gen. Ge­hen Sie zu Ih­rem Bil­der­ver­zeich­nis und kli­cken Sie rechts oben auf das Icon mit dem klei­nen nach un­ten wei­sen­den Pfeil. Wäh­len Sie ent­we­der ei­ne der an­ge­bo­te­nen Sym­bolgrö­ßen oder den Ein­trag „Ka­cheln“aus, um ei­ne Vor­schau auf die Fotos an­ge­zeigt zu be­kom­men. Kli­cken Sie dop­pelt auf ei­ne Da­tei, um sie auf die Ar­beits­flä­che zu ho­len. Drü­cken Sie so­dann die Tas­te T; Ir­fan­view wech­selt zur Thumb­nail­an­sicht. Mar­kie­ren Sie al­le Bil­der, de­nen Sie ein ge­mein­sa­mes Schlag­wort zu­wei­sen möch­ten. Da­zu hal­ten Sie die Strg­tas­te ge­drückt und kli­cken die Fotos nach­ein­an­der an. Kli­cken Sie nun mit der rech­ten Maus­tas­te auf ei­nes der Bil­der und wäh­len Sie „JPG – ver­lust­freie Ope­ra­

tio­nen –› IPTC­DA­TEN schrei­ben (se­lek­tier­te Bil­der)“. Im fol­gen­den Fens­ter kön­nen Sie die ein­zel­nen Fel­der aus­fül­len und sich zum Bei­spiel im Re­gis­ter „De­scrip­ti­on“als „Aut­hor“ein­tra­gen. Wech­seln Sie zum Re­gis­ter „Key­words/ca­te­go­ries“und tip­pen Sie dort das oder die Schlag­wör­ter so­wie even­tu­ell ei­ne Ka­te­go­rie ein, der Sie die Fotos zu­ord­nen wol­len. Ach­ten Sie dar­auf, dass Sie die Ein­ga­be je­des Schlag­worts mit der En­ter­tas­te ab­schlie­ßen, und über­neh­men Sie die Ein­trä­ge zum Schluss mit „Wri­te“.

2. Ex­plo­rer sucht nach Tags

Um die Fotos an­hand ih­rer Tags wie­der­zu­fin­den, kön­nen Sie ganz ein­fach den Win­dows­ex­plo­rer nut­zen. Ge­hen Sie mit dem Pro­gramm in den Ord­ner, in dem Ih­re Bil­der ge­spei­chert sind, und tip­pen Sie jetzt rechts oben in das Such­fens­ter das Schlag­wort ein. Sie kön­nen auch meh­re­re Schlag­wör­ter ein­ge­ben. Der Ex­plo­rer zeigt Ih­nen so­fort die zu­ge­hö­ri­gen Da­tei­en an.

Das funk­tio­niert al­ler­dings nur dann, wenn Win­dows die Bil­der in sei­nen In­dex auf­ge­nom­men hat. Um dies zu über­prü­fen, öff­nen Sie die Sys­tem­steue­rung und ru­fen die „In­di­zie­rungs­op­tio­nen“auf. Kli­cken Sie ge­ge­be­nen­falls auf „Än­dern“, um die Aus­wahl zu er­wei­tern. Be­ach­ten Sie dar­über hin­aus, dass Win­dows erst mit der In­di­zie­rung be­ginnt, wenn es an Ih­rem Com­pu­ter ei­ni­ge Mi­nu­ten lang kei­ne Maus­ und Tas­ta­tur­ein­ga­ben re­gis­triert hat.

Falls die Fotos noch nicht in­di­ziert wur­den, kön­nen Sie auch mit­tels Ir­fan­view nach den Schlag­wör­tern su­chen. Ru­fen Sie da­zu wie­der die Thumb­nail­an­sicht auf und ge­hen Sie auf „Op­tio­nen –› Da­tei­en su­chen“. Set­zen Sie ein Häk­chen vor „In IPTC­DA­TEN su­chen (IPTC Plu­gin be­nö­tigt)“und ge­ben Sie bei „Text su­chen“das oder die Schlag­wör­ter ein. Kli­cken Sie nun auf „Su­che star­ten“.

3. Meh­re­re Da­tei­en um­be­nen­nen

Um Fotos schnell ei­nem be­stimm­ten Er­eig­nis oder ei­nem Da­tum zu­ord­nen zu kön­nen, ist es oft am bes­ten, sie ent­spre­chend um­zu­be­nen­nen. Der klas­si­sche Weg da­zu führt über den Win­dows­ex­plo­rer, wo Sie den Datei­na­men ein­mal kurz ankli­cken, um die­sen zu mar­kie­ren, und an­schlie­ßend die neue Be­zeich­nung ein­tra­gen.

Bei grö­ße­ren Fo­to­samm­lun­gen ist das je­doch ein lang­wie­ri­ges Ver­fah­ren. Schö­ner wä­re es, wenn man ein­fach al­le zu­sam­men­ge­hö­ri­gen Bil­der mar­kie­ren und sie von der Soft­ware durch­num­me­rie­ren las­sen könn­te, wie et­wa nach dem Mus­ter „Ve­ne­dig001. jpg“, „Ve­ne­dig002.jpg“, „Ve­ne­dig003.jpg“et ce­te­ra. In Ir­fan­view kön­nen Sie dies über die Batch­be­ar­bei­tung rea­li­sie­ren.

Kli­cken Sie bit­te auf „Da­tei –› Batch(sta­pel)Kon­ver­tie­rung/um­be­nen­nung“oder drü­cken Sie ein­fach die Tas­te B. Es öff­net sich das Fens­ter „Batch/sta­pel­kon­ver­tie­rung“, über das Sie Bild­da­tei­en in an­de­re For­ma­te über­füh­ren und/oder um­be­nen­nen kön­nen. Um den Fotos le­dig­lich an­de­re Na­men zu ge­ben, mar­kie­ren Sie links oben die Op­ ti­on „Batch­um­be­nen­nen“und wäh­len als Nächs­tes in der Ex­plo­rer­an­sicht auf der rech­ten Sei­te die ge­wünsch­ten Fi­les aus. An die­ser Stel­le las­sen sich die glei­chen Be­feh­le und Tas­ten­kom­bi­na­tio­nen be­nut­zen wie im Win­dows­ex­plo­rer, Sie kön­nen zum Bei­spiel bei ge­drück­ter Strg­tas­te mit der Maus meh­re­re Da­tei­en mar­kie­ren. Die so aus­ge­wähl­ten Fi­les er­schei­nen jetzt in ei­ner Lis­te. Ge­hen Sie an­schlie­ßend auf der lin­ken Sei­te zum Ab­schnitt „Op­tio­nen für Batch­um­be­nen­nen“und kli­cken Sie auf „Op­tio­nen“. Vor­ein­ge­stellt ist in Ir­fan­view das Na­mens­

mus­ter „image####“. Je­des Dop­pel­kreuz steht für ei­ne Zif­fer. Wenn Sie die Ein­stel­lung nicht ver­än­dern, so wer­den auf die­se Wei­se Ih­re Bild­da­tei­en in „image0001.jpg“, „image0002.jpg“, „image0003.jpg“et ce­te­ra um­be­nannt. Um das ge­wünsch­te Sche­ma „Ve­ne­dig001.jpg“und ei­ne Num­me­rie­rung zu be­kom­men, tip­pen Sie nun ganz ein­fach in dem Fens­ter „Op­tio­nen fürs Um­be­nen­nen“im Feld „Na­me (Mus­ter)“das neue Sche­ma Ve­ne­dig### ein. In den bei­den Fel­ dern dar­un­ter geht es dann dar­um, bei wel­cher Zahl die Num­me­rie­rung be­gin­nen soll – für den Fall, dass bei­spiels­wei­se be­reits ent­spre­chend be­zeich­ne­te Fi­les vor­han­den sind –, so­wie dar­um, wie groß die Schrit­te bei der Num­me­rie­rung sein sol­len.

Ganz un­ten stel­len Sie schließ­lich ein, was ge­sche­hen soll, wenn ein Datei­na­me be­reits ver­ge­ben ist. Dar­über hin­aus kön­nen Sie hier ei­nen Pro­fil­na­men ein­tra­gen, un­ter dem Sie Ih­re Ein­stel­lun­gen spei­chern, so­ dass Sie die­se schnell auf wei­te­re Bil­der­samm­lun­gen über­tra­gen kön­nen. Emp­feh­lung: Ge­ben Sie für den ers­ten Ver­such le­dig­lich ganz oben ein Na­mens­sche­ma vor und be­las­sen Sie sämt­li­che an­de­re Ein­stel­lun­gen so, wie sie sind. Schlie­ßen Sie das Fens­ter da­nach mit „OK“.

Wäh­len Sie im nächs­ten Schritt ein Ziel­ver­zeich­nis aus, in dem Ir­fan­view die um­be­nann­ten Da­tei­en spei­chern soll. Kli­cken Sie da­zu auf „Durch­su­chen“, mar­kie­ren Sie den ge­wünsch­ten Ord­ner und be­stä­ti­gen Sie mit „OK“. Falls Sie die Fotos ein­fach im ak­tu­el­len Ord­ner be­las­sen wol­len, so kli­cken Sie auf „Aktuelles Ver­zeich­nis ver­wen­den“, um den Pfad zu über­neh­men. Kli­cken Sie auf „Um­be­nen­nen tes­ten“, um zu über­prü­fen, ob Ih­re Ein­stel­lun­gen die ge­wünsch­ten Ef­fek­te ha­ben. Ir­fan­view si­mu­liert so­dann die Um­be­nen­nung in ei­nem Text­fens­ter. Mit „Text ko­pie­ren“kön­nen Sie die Er­geb­nis­se in die Zwi­schen­ab­la­ge ko­pie­ren und dar­auf­hin in ei­ne Text­da­tei ein­fü­gen, um sie zu be­gut­ach­ten. Wenn al­les stimmt, be­gin­nen Sie mit ei­nem Klick auf „Star­ten“.

4. Meh­re­re Da­tei­en be­ar­bei­ten

Auf die glei­che Wei­se wie die selbst­tä­ti­ge Um­be­nen­nung funk­tio­niert die Kon­ver­tie­rung in ein an­de­res For­mat. Mar­kie­ren Sie hier­zu im Fens­ter „Batch/sta­pel­kon­ver­tie­rung“bit­te nun die Op­ti­on „Batch­kon­ver­tie­rung“oder „Batch­kon­ver­tie­rung + Um­be­nen­nen“und stel­len Sie un­ter „Ziel­for­mat“das ge­wünsch­te Da­tei­for­mat ein. Um die Bil­der auch gleich noch zu be­ar­bei­ten, set­zen Sie zu­sätz­lich ein Häk­chen vor „Spe­zi­al­op­tio­nen ak­tiv“und kli­cken auf „Set­zen“. Das fol­gen­de Fens­ter bie­tet Ih­nen zahl­rei­che Be­ar­bei­tungs­funk­tio­nen an, von der Wahl ei­nes Aus­schnitts über au­to­ma­ti­sche Grö­ßen­än­de­run­gen bis hin zur An­wen­dung ver­schie­de­ner Farb­fil­ter. Nach der Be­stä­ti­gung mit „OK“und ei­nem Klick auf „Star­ten“wer­den die Funk­tio­nen auf al­le Da­tei­en in der Lis­te an­ge­wandt.

5. Bil­der ver­lust­frei ro­tie­ren

Beim Spie­geln und Ro­tie­ren von JPEG­DA­tei­en konvertieren zahl­rei­che Pro­gram­me die Bil­der zu­nächst in ein un­kom­pri­mier­tes For­mat, füh­ren dar­auf­hin die Um­wand­lung aus und er­zeu­gen wie­der ein JPEG. Da die­ses Bild­for­mat je­doch mit ei­ner ver­lust­be­haf­te­ten Kom­pri­mie­rung ar­bei­tet, ge­hen bei die­sem Vor­gang Bild­in­for­ma­tio­nen ver­lo­ren, die Qua­li­tät nimmt al­so ab.

Ir­fan­view bie­tet Ih­nen da­her an, bei­de Be­ar­bei­tun­gen ver­lust­frei durch­zu­füh­ren. Da­zu mar­kie­ren Sie ein oder meh­re­re Bil­der in der Thumb­nail-an­sicht, kli­cken die­se mit der rech­ten Maus­tas­te an und wäh­len „JPG – Ver­lust­freie Ope­ra­tio­nen“. Im nach­fol­gen­den Fens­ter ge­ben Sie un­ter „Trans­for­ma­ti­on“an, was Sie ma­chen wol­len. Die üb­ri­gen Ein­stel­lun­gen kön­nen Sie in der Re­gel über­neh­men. Kli­cken Sie auf „Star­ten“, um mit der Be­ar­bei­tung zu be­gin­nen.

6. Mit Ori­gi­nal ver­glei­chen

Sie kön­nen zwei oder mehr In­stan­zen von Ir­fan­view par­al­lel star­ten und in al­len Ko­pi­en das glei­che Bild la­den. Das ist bei­spiels­wei­se dann prak­tisch, wenn Sie das Er­geb­nis ei­ner Bild­be­ar­bei­tung stän­dig mit dem Ori­gi­nal ver­glei­chen wol­len.

Ru­fen Sie die Soft­ware auf und öff­nen Sie das ge­wünsch­te Foto. Pas­sen Sie den Fens­ter­rah­men des Pro­gram­mes an das For­mat des Bil­des an und wie­der­ho­len Sie den Vor­gang. Das Ori­gi­nal soll­ten Sie auf der rech­ten Sei­te des Win­dows-desk­tops plat­zie­ren, das Be­ar­bei­tungs­fens­ter auf der lin­ken – Ir­fan­view ver­schiebt sein Fens­ter nach je­dem Be­ar­bei­tungs­schritt selbst­tä­tig an den lin­ken Bild­schirm­rand. Jetzt kön­nen Sie das Foto mit­tels der Funk­tio­nen im Me­nü „Bild“be­ar­bei­ten so­wie an­hand ei­nes Ver­gleichs mit dem Foto auf der rech­ten Sei­te ab­schät­zen, wel­che Wir­kung Sie er­zielt ha­ben. Mit „Zu­rück zu Batch“lan­den Sie wie­der­um im Fens­ter „Batch/sta­pel-kon­ver­tie­rung“.

7. In den Ex­plo­rer ein­bin­den

Um ei­ne schnel­le, ef­fi­zi­en­te Ar­beit mit Ir­fan­view zu ge­währ­leis­ten, kön­nen Sie ei­ni­ge der wich­tigs­ten Be­feh­le die­ses Tools in das Kon­text­me­nü des Win­dows-ex­plo­rers ein­bau­en. Hier­zu be­nö­ti­gen Sie das Plug-in Ir­fan­view Shell Ex­ten­si­on. Die­ses Plug-in ist al­ler­dings nicht Teil der all­ge­mei­nen Plu­gin-samm­lung des Bild­ver­wal­tungs­pro­gram­mes, Sie müs­sen es ge­son­dert her­un­ter­la­den und in­stal­lie­ren. Zu fin­den ist es – wie die an­de­ren Plug-ins auch – auf der Web­sei­te www.ir­fan­view.com/plug­ins.htm. Nach­dem Sie das Plug-in ein­ge­rich­tet ha­ben, er­scheint im Kon­text­me­nü des Ex­plo­rers der neue Ein­trag „Ir­fan­view ope­ra­ti­ons“, der ei­ne Rei­he zu­sätz­li­cher Be­feh­le zu­gäng­lich macht. So kön­nen Sie nach ei­nem Rechtsklick ei­ne Bild­da­tei bei­spiels­wei­se in ein an­de­res For­mat um­wan­deln oder meh­re­re Fotos ver­lust­frei ro­tie­ren.

8. Screen­shots mit Maus­zei­ger

Um den ak­tu­el­len Bild­schirm oder ein ein­zel­nes Fens­ter ab­zu­fo­to­gra­fie­ren, be­nut­zen Sie in Win­dows die Tas­te Druck be­zie­hungs­wei­se die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Alt-druck. Da­bei bleibt der Maus­zei­ger aber au­ßen vor, Win­dows blen­det ihn ein­fach aus. In man­chen Fäl­len ist der klei­ne Pfeil je­doch recht hilf­reich, et­wa wenn es dar­um geht, auf ein be­stimm­tes De­tail hin­zu­wei­sen.

Ir­fan­view bie­tet Ih­nen um­fang­rei­che Op­tio­nen für das An­fer­ti­gen von Screen­shots, dar­un­ter ei­ne Funk­ti­on, um den Maus­zei­ger ein­zu­fan­gen. Kli­cken Sie auf „Op­tio­nen –› Fo­to­gra­fie­ren/screen­shot“und set­zen Sie im fol­gen­den Fens­ter bei „Op­tio­nen“noch ein Häk­chen vor „Maus­zei­ger fo­to­gra­fie­ren“. Pas­sen Sie die rest­li­chen Op­tio­nen an und lö­sen Sie den Screen­shot mit „Start“und der Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Strg-f11 aus.

9. Dia­show aus meh­re­ren Ord­nern

Fotos zeigt man am ein­fachs­ten auf dem Note­book oder pro­ji­ziert sie per Bea­mer an die Wand. Um mit Ir­fan­view ei­ne Prä­sen­ta­ti­on mit Bil­dern aus ver­schie­de­nen Ord­nern an­zu­le­gen, kli­cken Sie bit­te auf „Da­tei –› Sli­de­show“oder drü­cken die Tas­te W. Im nächs­ten Fens­ter kön­nen Sie die ge­wünsch­ten Bil­der über die Ex­plo­rer-an­sicht mit­tels Dop­pel­klick oder den But­ton „Hin­zu­fü­gen“in die Prä­sen­ta­ti­on ein­set­zen und sie nach dem Mar­kie­ren mit den Auf- und Ab-tas­ten sor­tie­ren. Mit den Op­tio­nen links wäh­len Sie et­wa aus, ob und wann das nächs­te Bild au­to­ma­tisch er­schei­nen soll. Der But­ton „Voll­bild-op­tio­nen“führt zu ei­nem Fens­ter, in dem Sie et­wa ei­nen Über­blend­ef­fekt ein­schal­ten und den Um­gang mit über­gro­ßen Bil­dern re­geln. Zu­rück im Fens­ter „Sli­de­show“las­sen Sie die Dia­show mit „Star­ten“be­gin­nen oder le­gen über „Spei­chern als EXE/SCR“ei­ne selbst­ab­lau­fen­de Show an.

10. Dia­show mit Mu­sik

Um die Bil­der­prä­sen­ta­ti­on mit Hin­ter­grund­mu­sik auf­zu­pep­pen, müs­sen Sie das Mp3p­lug-in in­stal­lie­ren. Es ist Be­stand­teil des gro­ßen Plug-in-pa­kets, das Sie un­ter www. Ir­fan­view.com/plug­ins.htm gra­tis down­loa­den kön­nen. Zur In­stal­la­ti­on füh­ren Sie ein­fach die Exe-da­tei aus. Dar­auf­hin kön­nen Sie im Fens­ter „Sli­de­show“auf der rech­ten Sei­te im Drop­down-me­nü „Da­tei­typ“das For­mat „MP3/M3U – MPEG Au­dio Da­tei­en“ein­stel­len. Fü­gen Sie als Nächs­tes über die Ex­plo­rer-an­sicht die ge­wünsch­te(n) Mp3da­tei(en) in Ih­re Bil­der­lis­te ein. In der Vor­ein­stel­lung wer­den die Stü­cke im­mer wie­der von vorn ab­ge­spielt. Das De­ak­ti­vie­ren der Op­ti­on „MP3S wie­der­ho­len (Hin­ter­grund-mu­sik)“auf der lin­ken Sei­te än­dert die­ses Ver­hal­ten je­doch. Ach­tung: Der Mp3­play­er von Ir­fan­view ist et­was hei­kel und spielt nicht je­de Da­tei ab. Füh­ren Sie da­her vor Ih­rer Prä­sen­ta­ti­on ei­nen Test durch.

Ir­fan­view be­herrscht ei­ne Batch-um­be­nen­nung, über die Sie meh­re­ren Bil­dern in ei­nem Rutsch neue Na­men zu­wei­sen und sie da­bei durch­num­me­rie­ren kön­nen. Auch an­de­re Na­mens­ge­bun­gen sind mög­lich.

Für Screen­shots bie­tet das Gra­fik­pro­gramm die Op­ti­on, den Maus­zei­ger in das Bild auf­zu­neh­men. Das ist zum Bei­spiel für Do­ku­men­ta­ti­ons­zwe­cke nütz­lich.

Das Plug-in Ir­fan­view Shell Ex­ten­si­on bin­det ei­ni­ge der wich­tigs­ten Funk­tio­nen von Ir­fan­view di­rekt ins Kon­text­me­nü des Win­dows-ex­plo­rers ein. So kom­men Sie per Klick mit der rech­ten Maus­tas­te an Ir­fan­view.

Über Spe­zi­al­op­tio­nen beim Konvertieren kön­nen Sie die Bil­der gleich noch au­to­ma­tisch be­ar­bei­ten und et­wa in der Grö­ße än­dern. Da­bei ste­hen Ih­nen meh­re­re Op­tio­nen zur Aus­wahl.

Für Mul­ti­me­dia-dia­shows: Nach der In­stal­la­ti­on des kos­ten­lo­sen Mp3-plug-ins kön­nen Sie in Ir­fan­view auch Mp3-fi­les öff­nen, ab­spie­len und in Ih­re Dia­show als Hin­ter­grund­mu­sik ein­bau­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.