Das gro­ße Film-Ko­pier­pa­ket Je­de DVD und Blu-ray ko­pie­ren

Brin­gen Sie Ih­re Film­samm­lung von DVD be­zie­hungs­wei­se Blu-ray-Disc auf die Fest­plat­te, das iPad oder ein An­dro­id-Ta­blet. Mit den bei­den Voll­ver­sio­nen DVD­fab und AnyMP4 DVD Rip­per von der Heft-DVD ge­lingt das mit we­ni­gen Maus­klicks. ❯ von Chris­toph Hoff­man

PCgo - - Editorial -

DVDs und Blu-rays schaut man in der Re­gel im Wohn­zim­mer auf dem Fern­se­her oder Bea­mer an. Nicht nur im Ur­laub und auf Rei­sen kön­nen iPad oder An­dro­idTa­blet als Ab­spiel­ge­rät die­nen. Doch wie kom­men die Fil­me aufs Ta­blet und ist das Über­spie­len le­gal? Die zwei­te Fra­ge ist leicht mit ja zu be­ant­wor­ten: Das deut­sche Ur­he­ber­rechts­ge­setz (Ur­hG) er­laubt in §53 Abs.1 das Er­stel­len ei­ner Ko­pie ur­he­ber­recht­lich ge­schütz­ter Wer­ke für pri­va­te Zwe­cken. „Zu­läs­sig sind ein­zel­ne Ver­viel­fäl­ti­gun­gen ei­nes Wer­kes durch ei­ne na­tür­li­che Per­son zum pri­va­ten Ge­brauch auf be­lie­bi­gen Trä­gern, so­fern sie we­der un­mit­tel­bar noch mit­tel­bar Er­werbs­zwe­cken die­nen, so­weit nicht zur Ver­viel­fäl­ti­gung ei­ne o en­sicht­lich rechts­wid­rig her­ge­stell­te oder ö ent­lich zu­gäng­lich ge­mach­te Vor­la­ge ver­wen­det wird“. Das Rip­pen, al­so das Ko­pie­ren des Films, von DVD be­zie­hungs­wei­se Blu-ray über­nimmt ei­ne ent­spre­chen­de Soft­ware wie un­se­re bei­den Voll­ver­sio­nen AnyMP4 DVDRip­per und DVD­fab Rip­per Sui­te 9.2.1.0 von der Heft-DVD.

Ei­ne Fra­ge des For­mats

Ziel der Voll­ver­sio­nen ist es, den In­halt der DVD be­zie­hungs­wei­se Blu-ray auf die Fest­plat­te zu ko­pie­ren und sei­ne Grö­ße zu re­du­zie­ren. Das ge­lingt, in­dem ent­spre­chen­de Au­dio- und Vi­deo­co­decs zum Ein­satz

kom­men. Gut: Sie müs­sen sich nicht selbst um die Aus­wahl und Ein­stel­lun­gen des pas­sen­den Co­decs küm­mern. An­hand ei­nes ab­ruf­ba­ren Ge­rä­te­pro ls über­nimmt der Rip­per wie DVD­fab die bei­spiels­wei­se für das iPad op­ti­ma­len Ein­stel­lun­gen wie H264 für die Vi­deo- und AAC (Ad­van­ced Au­dio Co­ding) für die Au­dio­spur. In der Au ösung 1920 x 1080 Pi­xel wird ein 165 Mi­nu­ten lan­ger Blu-ray-Film auf rund 4,5 GB in Stan­dard­qua­li­tät her­un­ter­ge­rech­net. In den er­wei­ter­ten Ein­stel­lun­gen von DVD­fab lässt sich die Au ösung, die Qua­li­tät und der Au­dio-Co­dec än­dern. Not­wen­dig ist das al­ler­dings nicht. Al­ter­na­tiv zum Ge­rät wäh­len Sie das For­mat aus, et­wa MKV und MP4. Ach­ten Sie dann aber auf den Au­dio-Co­dec (sie­he Kas­ten auf der nächs­ten Sei­te).

Bluy-ray mit DVD­fab rip­pen

Nach der In­stal­la­ti­on und Frei­schal­tung der Voll­ver­si­on (sie­he Kas­ten oben) ist DVD­fab be­triebs­be­reit. Die zum Rip­pen von Film-DVDs und Blu-rays be­nö­tig­ten Be­stand­tei­le der Soft­ware sind frei­ge­schal­tet. Le­gen Sie ei­ne Blu-ray-Disc ein und kli­cken Sie in der DVD­fab-Ober äche auf den Rei­ter Rip­per. Falls es sich um ei­ne ko­pier­ge­schütz­te Disc han­delt, wird ein ent­spre­chen­des Hin­weis­fens­ter ein­ge­blen­det. Blu-ray-Disc wer­den in der Re­gel mit dem Ko­pier­schutz Ad­van­ced Ac­cess Con­tent Sys­tem (AACS) aus dem Be­reich des Di­gi­tal Rights Ma­nage­ment aus­ge­lie­fert. Wich­tig: So­bald man den funk­tio­nie­ren­den Ko­pier­schutz ei­ner Spiel lm-DVD be­zie­hungs­wei­se Blu-ray knackt, ver­stößt man ge­gen das Ur­he­ber­rechts­ge­setz – ganz un­ab­hän­gig von dem Recht auf ei­ne Pri­vat­ko­pie. Mit ent­spre­chen­den Er­wei­te­run­gen sind vie­le Pro­gram­me in der La­ge, In­hal­te trotz Ko­pier­schutz auf die Fest­plat­te zu rip­pen. In DVD­fab wäh­len Sie ei­ne ins BD-Lauf­werk ein­ge­leg­te Blu-ray-Disc als Qu­el­le aus und dann in der lin­ken Leis­te auf das gro­ße blaue Sym­bol mit dem Aus­ga­be­for­mat. Es ö net sich nun ein neu­es Fens­ter mit drei Re­gis­tern am obe­ren Rand: Mei­ne Pro le,

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.