bhv Sys­tem GO! Par­ti­ti­on Ma­na­ger X2

PCgo - - Editorial - Jan Ka­den/tr

Par­ti­ti­on for­ma­tiert, Be­triebs­sys­tem ab­ge­stürzt. Sind jetzt al­le Da­tei­en ver­nich­tet? Nein. Mit Da­ten Ret­ter X2 be­kom­men Sie Ih­re Da­ten auch in schein­bar aus­sichts­lo­sen Si­tua­tio­nen wie­der.

1 Beim ein­fa­chen Lö­schen ver­gisst das Be­triebs­sys­tem die Da­ten bloß

Idea­ler­wei­se ha­ben Sie Da­ten Ret­ter X2 be­reits in­stal­liert, wenn Ih­nen das Ver­se­hen pas­siert. Wenn nicht, soll­ten Sie das Tool auf ei­nem an­de­ren Rech­ner in­stal­lie­ren und dort die Boot-CD des Pro­gramms her­stel­len. Durch die In­stal­la­ti­on könn­te es pas­sie­ren, dass die neu­en Da­tei­en ge­nau an dem Ort auf die Fest­plat­te ge­schrie­ben wer­den, auf dem die ge­lösch­te Da­tei ge­spei- chert war. Aus­ge­rech­net das neu in­stal­lier­te Ret­tungs­Tool wür­de dann die ge­lösch­te Da­tei über­schrei­ben und da­mit un­le­ser­lich ma­chen. Die ISO-Da­tei für die Boot-CD nden Sie im In­stal­la­ti­ons­ord­ner un­ter dem Na­men Da­ten_Ret­ter_X2.iso. Un­ter Win­dows Vis­ta/7/8/10 kli­cken Sie die Da­tei rechts an und wäh­len Da­ten­trä­ger­ab­bild bren­nen. Nun boo­ten Sie Ih­ren PC von der frisch ge­ba­cke­nen CD. Da­zu stel­len Sie im BI­OS (Ba­sic In­put/Out­put Sys­tem) ein, dass der Rech­ner nicht von der Fest­plat­te, son­dern vom ein­ge­bau­ten DVD-Lauf­werk star­ten soll. Das funk­tio­niert bei je­dem BI­OS an­ders. Zu­nächst star­ten Sie Ih­ren Rech­ner neu. Manch­mal er­scheint ein kur­zer Bild­schirm, der Ih­nen sagt, mit wel­cher Tas­te Sie ins Haupt­me­nü des BI­OS ge­lan­gen. Manch­mal er­scheint die­ser Hin­weis nicht, manch­mal blitzt er so schnell auf, dass man nichts le­sen kann. In die­sem Fall pro­bie­ren Sie gleich am An­fang des Boot-Pro­zes­ses die Tas­ten [F1], [F2], [F10], [Entf], [Esc]. Bei äl­te­ren Rech­nern funk­tio­nie­ren auch Tas­ten wie [F12] oder [Ins]. Manch­mal se­hen Sie jetzt ein Me­nü, in dem Sie das Boot-Ge­rät aus­wäh­len kön­nen. Wäh­len Sie hier Ihr DVD-Lauf­werk. Lan­den Sie im BI­OS-Se­t­up, gibt es vie­le Mög­lich­kei­ten die Boot-Rei­hen­fol­ge ein­zu­stel­len. Su­chen Sie nach ei­nem Me­nü, in dem das Wort Boot vor­kommt, zum Bei­spiel Boot De­vice oder Boot Or­der. Ge­le­gent­lich ist die­se Funk­ti­on auch in ei­nem Un­ter­me­nü Ad­van­ced Se­t­up Fea­tu­res ver­steckt.

2 Such­kri­te­ri­en fest­le­gen und die Da­ten ret­ten und spei­chern

Nach dem Boo­ten wäh­len Sie Da­ten Ret­ter X2. Im nächs­ten Me­nü ha­ben Sie die Aus­wahl zwi­schen zwei Me­nü­punk­ten: Lö­schung rück­gän­gig ma­chen und For­ma­tie­rung rück­gän­gig ma­chen. Wäh­len Sie Lö­schung rück­gän­gig ma­chen. Im nächs­ten Me­nü ge­ben Sie auf der lin­ken Sei­te an, wel­che Par­ti­ti­on Da­ten Ret­ter X2 durch­su­chen soll. Vor­sicht, denn hier sind die Lauf­werks­buch­sta­ben un­ter Um­stän­den an­ders, als un­ter Win­dows. Ori­en­tie­ren Sie sich an der Grö­ße der Par­ti­tio­nen, um die rich­ti­ge zu nden. Un­ter Zu scan­nen­de Ele­men­te sa­gen Sie Da­ten Ret­ter X2, wo­nach Sie ge­nau su­chen. Fast im­mer wer­den Sie so vie­le Da­tei­en nden, dass es sehr schwie­rig wird, die rich­ti­ge in der Mas­se auf­zu­spü­ren. Fil­tern Sie des­halb die Such­er­geb­nis­se. Bei­spiels­wei­se wäh­len Sie Scan­nen nach, Do­ku­men­te und Zeit­punkt der Lö­schung/des Ver­lus­tes In­ner­halb der letz­ten Wo­che, um ei­ne Word-Da­tei zu nden, die Sie ge­ra­de eben ge­löscht ha­ben. Wenn Sie wis­sen, wie die Da­tei hieß, set­zen Sie ein Häk­chen vor Ge­sam­ter oder Teil des Datei­na­mens und schrei­ben den Na­men in das Feld. Kli­cken Sie auf Scan­nen. Soll­te Ih­re Da­tei

in der Tre er­lis­te nicht ent­hal­ten sein, ver­all­ge­mei­nern Sie die Fil­ter­kri­te­ri­en: Las­sen Sie den Datei­na­men weg oder wäh­len Sie die Op­ti­on Al­les scan­nen. Ist die Lis­te zu lang, kli­cken Sie im Me­nü auf Fil­ter. Hier

nden Sie nütz­li­che Ein­stel­lun­gen im Rei­ter Da­tum. Un­ter In­ner­halb ei­nes Zei­t­raums las­sen Sie sich al­le Da­tei­en an­zei­gen, die am heu­ti­gen Da­tum be­ar­bei­tet wur­den. Sie kön­nen auch die Da­t­ei­grö­ße als Kri­te­ri­um ver­wen­den oder un­ter dem Rei­ter Er­wei­te­run­gen ei­ne ei­ge­ne Da­tei­er­wei­te­rung ein­ge­ben. Ord­nen Sie die Lis­te al­pha­be­tisch, nach Da­t­ei­grö­ße oder Da­tei­typ. Wenn Sie die ge­such­ten Da­tei­en ge­fun­den ha­ben, set­zen Sie Häk­chen ganz links vor den Datei­na­men, und kli­cken ne­ben dem Feld Spei­chern un­ter auf die drei Punk­te. Ge­ben Sie den Spei­cher­ort an. Nach ei­nem Klick auf Spei­chern ent­neh­men Sie die Boot-CD und star­ten den PC neu. Ih­re ver­lo­re­nen Da­tei­en sind wie­der da.

3 Da­ten auf ver­se­hent­lich for­ma­tier­ten Par­ti­tio­nen wie­der les­bar ma­chen

Ha­ben Sie ei­ne Par­ti­ti­on ver­se­hent­lich for­ma­tiert, hilft die zwei­te Op­ti­on des Da­ten­ret­ters. Star­ten Sie die Boot-CD und wäh­len Sie den Me­nü­punkt For­ma­tie­rung rück­gän­gig ma­chen. Im nächs­ten Me­nü kli­cken Sie die for­ma­tier­te Par­ti­ti­on an und las­sen Da­ten Ret­ter X2 mit ei­nem Klick auf Scan­nen nach Da­tei­en su­chen. Die Ein­stel­lun­gen zu Start- und End­sek­tor las­sen Sie da­bei auf den Vor­ga­be­wer­ten. Hat das Tool sei­ne Ar­beit ge­tan,

ltern Sie die Such­er­geb­nis­se wie be­schrie­ben, bis Sie al­le ver­miss­ten Da­ten ge­fun­den ha­ben.

4 Die letz­te Hoff­nung: Ra­wDa­ten­ret­tung macht ei­nen Tie­fen­scan

Der drit­te Me­nü­punkt ist die Raw-Da­ten­ret­tung. Sie ist der letz­te Aus­weg, wenn an­de­re Wie­der­her­stel­lungs­ver­fah­ren kein Er­geb­nis ge­bracht ha­ben. Um die­ses Ver­fah­ren ein­zu­set­zen, müs­sen Sie Da­ten Ret­ter X2 un­ter Win­dows in­stal­lie­ren. Kli­cken Sie den Punkt Ra­wDa­ten­ret­tung an und wäh­len Sie im nächs­ten Me­nü die Par­ti­ti­on aus, die durch­sucht wer­den soll. Kli­cken Sie auf den Schal­ter Da­tei­ty­pen. Zu­erst wäh­len Sie Aus­wahl auf­he­ben. Dann ge­hen Sie die Lis­te durch und set­zen ein Häk­chen vor den ge­wünsch­ten Er­wei­te­run­gen, zum Bei­spiel DOC (zwei Mal vor­han­den), JPG oder TIF. Be­en­den Sie die Aus­wahl mit ei­nem Klick auf Spei­chern. Star­ten Sie die Su­che mit Scan­nen.

Wenn Sie ge­nau wis­sen, wo­nach Sie su­chen müs­sen, stel­len Sie in Da­ten Ret­ter X2 ei­nen prä­zi­sen Da­tei lter ein.

Links: Nach ei­nem Scan-Durch­gang hat Da­ten Ret­ter X2 die­se ge­lösch­ten Da­tei­en ge­fun­den und kann sie nun wie­der­her­stel­len.

Rechts: In die­sem Me­nü stel­len Sie ein, nach wel­chen Da­tei­ty­pen die Raw-Da­ten­ret­tung von Da­ten Ret­ter X2 su­chen soll. Die Lis­te ist er­wei­ter­bar.

Wäh­len Sie aus die­sem Me­nü aus, mit wel­cher Funk­ti­on Da­ten Ret­ter X2 Ih­nen hel­fen kann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.