Tu­ru ar­bei­tet an der Ef­fek­ti­vi­tät

Beim VfB Hil­den soll am Sonn­tag in der Of­fen­si­ve der Kno­ten plat­zen.

Rheinische Post Duesseldorf Meerbusch - - Düsseldorfer Sport -

(mjo) Ei­ne kur­ze An­rei­se ha­ben die Fuß­bal­ler der Tu­ru zum sieb­ten Sai­son­spiel in der Ober­li­ga vor sich. Von Ober­bilk bis zur Platz­an­la­ge des VfB Hil­den an der Hof­feld­stra­ße sind es gera­de ein­mal 13 Ki­lo­me­ter. Die Spie­le dort wa­ren in der Ver­gan­gen­heit oft sehr um­kämpft, der ty­pi­sche Der­by­cha­rak­ter häu­fig aus­ge­prägt. In der vo­ri­gen Spiel­zeit lie­fer­ten sich bei­de Mann­schaf­ten zu­dem ei­nen Zwei­kampf um den ers­ten Nicht­ab­stiegs­platz.

Nach bis­lang sechs Spiel­ta­gen deu­tet ei­ni­ges dar­auf hin, dass die bei­den Teams auch in die­ser Spiel­zeit eher im un­te­ren Ta­bel­len­drit­tel zu fin­den sein wer­den. Sie­ben Punk­te der Tu­ru und de­ren fünf für den VfB las­sen die­se Ver­mu­tung nicht un­wahr­schein­lich er­schei­nen. Ei­ne Vor­her­sa­ge, ob es dem Team von Trai­ner Sa­mir Si­sic ge­lingt, in Hil­den wei­te­re Punk­te zu ho­len, ist al­ler­dings kaum mög­lich. Da­für wa­ren die Leis­tun­gen sei­ner Spie­ler bis­her zu un­ter­schied­lich. In spie­le­ri­scher, tak­ti­scher und kämp­fe­ri­scher Hin­sicht über­rasch­ten die Ober­bil­ker so­wohl po­si­tiv (Mon­heim) als auch ne­ga­tiv (Meer­busch, Po­kal-Aus ge­gen Lan­des­li­gist MSV).

Ge­gen­über dem Vor­jahr kei­ne Über­ra­schung ist es, dass auch in die­ser Spiel­zeit das To­re­schie­ßen ein Pro­blem für die Tu­ru ist. In der ver­gan­ge­nen Sai­son be­deu­te­ten 40 er­ziel­te To­re in 34 Be­geg­nun­gen die zweit­schlech­tes­te Quo­te al­ler Ober­li­ga-Mann­schaf­ten. Jetzt sind es sie­ben nach sechs Par­ti­en. „Im Mo­ment sind wir vor­ne zu harm­los“, ur­teilt Si­sic. Doch nicht nur die Stür­mer ma­chen zu we­nig aus ih­ren Chan­cen. Auch die hoch­auf­ge­schos­se­nen Ab­wehr­spie­ler, die bei Stan­dard­si­tua­tio­nen auf­rü­cken, konn­ten ih­re kör­per­li­che Über­le­gen­heit noch nicht in Tref­fer um­set­zen. Das soll am Sonn­tag in Hil­den nach Mög­lich­keit bes­ser wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.