Sa­bi­na Bus­mann ist neue Pas­to­rin

Rheinische Post Emmerich-Rees - - REES -

Die 52-Jäh­ri­ge aus Kre­feld wur­de vom Pres­by­te­ri­um ein­stim­mig zur neu­en Pfar­re­rin der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de ge­wählt. Sie ist vor­aus­sicht­lich ab Ja­nu­ar für Rees und Hal­dern zu­stän­dig.

REES/HAL­DERN (rau/bal) Die Wahl am Sonn­tag fiel ein­stim­mig aus. Da­mit wird Sa­bi­na Bus­mann aus Kre­feld neue Pfar­re­rin der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­den Rees und Hal­dern, die in­zwi­schen pfarr­amt­lich ver­bun­den sind.

Die evan­ge­li­sche Kir­che in Rees war am Wahl­sonn­tag gut ge­füllt. „Auch vie­le Hal­der­ner wa­ren an­we­send“, teil­te Micha­el Bin­nen­hey, Pfar­rer der Ge­mein­den Is­sel­burg und Hu­eth-Mil­lin­gen, mit. Bin­nen­hey, Syn­odal-As­se­sor und da­mit Ver­tre­ter des Su­per­in­ten­den­ten, hielt die Pre­digt wäh­rend des Got­tes­diens­tes, wäh­rend Pfar­rer No­bert Ste­phan aus Rees den lit­ur­gi­schen Teil über­nom­men hat­te.

Nach der Ein­gangs­lit­ur­gie wa­ren al­le Pres­by­ter der Ge­mein­de Rees ein­zeln nach vor­ne ge­be­ten wor­den, um ih­re Stim­me schrift­lich an­zu­ge­ben. Die an­schlie­ßen­de Zäh­lung er­gab, dass al­le sechs an­we­sen­den Pres­by­ter sich für Sa­bi­na Bus­mann aus­ge­spro­chen hat­ten. Noch ist die 52-Jäh­ri­ge als Pfar­re­rin in Kre­fel­dSüd tä­tig. Sie wird vor­aus­sicht­lich zum 1. Ja­nu­ar 2018 nach Rees wech­seln.

Wie be­rich­tet, hat­ten die Pres­by­te­ri­en der Kir­chen­ge­mein­den Hal­dern und Rees im Vor­feld mit meh­re­ren Be­wer­be­rin­nen und Be­wer­bern für die ab De­zem­ber frei wer­den­de Pfarr­stel­le ei­nen Theo­lo­gen und ei­ne Theo­lo­gin in die en­ge­re Wahl ge­nom­men. Der Theo­lo­ge hat­te spä­ter aber sei­ne Be­wer­bung zu­rück­ge­zo­gen. Am Sonn­tag hat­ten nun nur die Pres­by­ter aus Rees Stimm­recht, weil dies die grö­ße­re Kir­chen­ge­mein­de ist.

In Hal­dern ist nach län­ge­rem Aus­fall und dem dann fol­gen­den Weg­gang von El­ke Spör­kel die Pfarr­stel­le vor fast ge­nau ei­nem Jahr über­gangs­wei­se mit Ger­not Thöl­ke be­setzt wor­den. Ei­ne Op­ti­on, die da­mals schon dis­ku­tiert wur­de, war ei­ne Art der Zu­sam­men­le­gung der Ge­mein­den Hal­dern und Rees, da da­mals schon be­kannt war, dass der Ree­ser Pfar­rer Nor­bert Ste­phan En­de die­ses Jah­res in Pen­si­on geht und die Ge­mein­de dort vor der­sel­ben Si­tua­ti­on ste­hen wür­de wie Hal­dern zu­vor.

Die pfarr­amt­li­che Ver­bin­dung wur­de in der Zwi­schen­zeit ge­schaf­fen. Sa­bi­na Bus­mann wird als künf­ti­ge Pfar­re­rin dann rund 1700 Ree­ser Ge­mein­de glie­der so­wie et­wa wei­te­re 1300 Hal­der­ner Ge­mein­de­glie­der be­treu­en.

Sa­bi­na Bus­mann wird künf­tig für 1700 Ge­mein­de­glie­der in Rees

und wei­te­re 1500 in Hal­dern zu­stän­dig sein

RP-ARCHIVFOTO: THO­MAS LAMMERTZ

Sa­bi­na Bus­mann, hier im Bild mit dem frü­he­ren EKD-Rats­vor­sit­zen­den Ni­ko­laus Schnei­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.