Ret­tet die Fried­hofs­kul­tur

Rheinische Post Erkelenz - - KULTUR - Ih­re Mei­nung? Schrei­ben Sie un­se­rem Au­tor: ko­lum­ne@rhei­ni­sche-post.de

Wenn Fried­hö­fe ster­ben, ver­lie­ren nicht nur die To­ten ih­re Heim­statt. Mit den Grä­bern ver­schwin­den Or­te der Er­in­ne­rung. Über man­chem Fried­hof liegt in un­se­ren Ta­gen die Ru­he des Ver­ges­sens.

Zu den Ge­denk­ta­gen im No­vem­ber wird es vie­len Be­su­chern auf­fal­len: Gro­ße Flä­chen der viel­fach park­ähn­li­chen An­la­gen ver­kom­men. Die Zahl der Erd­be­stat­tun­gen hat ab­ge­nom­men, weil vie­le An­ge­hö­ri­ge Gr­a­bes­kir­chen oder klei­ne Ur­nen­fel­der vor­zie­hen. Um die ver­wais­ten Flä­chen aber küm­mert sich nie­mand mehr.

So führt der Gang zum Gr­ab der Lie­ben oft­mals durch un­kraut­be­wach­se­ne Öd­nis. Kein schö­ner An­blick. Ver­fall statt Pfle­ge der Er­in­ne­rung. Die­se Zei­chen des Ver­ges­sens wie auch der Re­spekt­lo­sig­keit stö­ren sehr emp­find­lich das Ge­den­ken an un­se­re To­ten, das vor al­lem im stil­len Ge­bet, aber auch in der lie­be­vol­len Gr­ab­pfle­ge ih­ren Aus­druck fin­det.

Da­bei sind die Fried­hö­fe in ih­rer Tra­di­ti­on Or­te der Rück­be­sin­nung und der Ru­he. Hier fin­det man­cher Be­su­cher (auch heu­te noch) die Mu­ße zum In­ne­hal­ten. Der Gang über die meist be­grün­ten, oft mit al­tem Baum­be­stand be­setz­ten An­la­gen gibt je­dem, der da­nach sucht, ei­ne Rück­zugs­mög­lich­keit aus der Hek­tik des All­tags. Die ein­zig­ar­ti­ge Zwie­spra­che mit Ver­stor­be­nen, die je­der nur für sich selbst emp­fin­den kann, ruft Er­in­ne­run­gen wach und kann stär­kend wir­ken.

Da­mit die­se Rück­zugs­or­te er­hal­ten blei­ben, braucht es Initia­ti­ven zur Ret­tung der Fried­hofs­kul­tur. Städ­te und Kir­chen­ge­mein­den dür­fen nicht zu­las­sen, dass im­mer mehr Flä­chen ver­kom­men. Die Po­li­zei ist nun ge­for­dert, dem um sich grei­fen­den Van­da­lis­mus Ein­halt zu ge­bie­ten.

Vor al­lem Eh­ren­amt­ler und Ver­ei­ne könn­ten et­was tun und zu­min­dest für be­son­de­re Grä­ber und Flä­chen Pa­ten­schaf­ten über­neh­men. Wenn die Fried­hö­fe ih­re Wür­de ver­lie­ren, ver­schwin­det ein ele­men­ta­res Stück Hei­mat, ge­hen Ort der Ge­bor­gen­heit un­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.