Lö­cken­hoff bie­tet drei Tage Reit­sport auf ho­hem Ni­veau

Rheinische Post Hilden - - SPORT LOKAL - VON BET­TI­NA SALERNO

METT­MANN Dass die Reit­tur­nie­re auf der Reit­an­la­ge Lö­cken­hoff schon et­was ganz Be­son­de­res sind, hat sich mitt­ler­wei­le nicht nur in Rei­ter­krei­sen her­um­ge­spro­chen. Denn so­bald der gast­ge­ben­de Ver­ein RV Vel­bert-Hei­li­gen­haus zum Tur­nier ruft, pil­gern auch Nicht­rei­ter zum Ort des Ge­sche­hens. Weil’s halt ein­fach im­mer wie­der so nett bei den Tur­nie­ren der Fa­mi­lie Lö­cken­hoff ist. Be­son­ders für Dres­sur­rei­ter bie­tet sich auf der traum­haf­ten Reit­an­la­ge in Mett­mann ei­ne her­vor­ra­gen­de Mög­lich­keit, ih­re Dres­sur­pfer­de in Prü­fun­gen für den Nach­wuchs der vor­zu­stel­len.

Mit ins­ge­samt 14 Wett­be­wer­ben von der Reit­pfer­de­prü­fung bis hin zur Kö­nigs­dis­zi­plin Klas­se S ist das Pro­gramm über­schau­bar. Die­se aus­ge­wähl­ten Prü­fun­gen ha­ben es al­ler­dings in sich, und da­mit auch al­le Teil­neh­mer ih­re Pfer­de in Ru­he und un­ter op­ti­ma­len Trai­nings­mög­lich­kei­ten für die je­wei­li­gen Prü­fun­gen vor­be­rei­ten kön­nen, fängt das Dres­s­ur­tur­nier schon heu­te an und en­det erst am Sonn­tag.

Los geht es heu­te mit den Reit­pfer­de­prü­fun­gen für drei- und vier­jäh­ri­ge Pfer­de um 13.30 Uhr und um 15 Uhr. Und schon an die­sem ers­ten Tur­nier­tag gibt’s für Reit­sport­be­geis­ter­te di­rekt ei­nen Le­cker­bis­sen. Denn um 17 Uhr be­ginnt die le­gen­dä­re Dres­sur­prü­fung der Klas­se S* un­ter Flut­licht. Hier ha­ben sich 50 Star­ter aus der ge­sam­ten Re­gi­on an­ge­kün­digt.

Am Sams­tag müs­sen die Rei­ter um 7.30 Uhr ran, wenn sie in der Dres­sur­prü­fung der Klas­se M* ih­ren Start­platz ge­si­chert ha­ben. Und dann geht es Schlag auf Schlag. Über Dres­sur­prü­fung der Klas­se L*, Dres­sur­rei­ter­wett­be­werb für die Mi­ni-Rei­ter, ei­ner M**, und ab- schlie­ßend wie­der ei­ner Dres­sur­prü­fung der Klas­se S, dies­mal mit zwei Ster­nen und als Kür auf In­ter­me­diä­re I Ni­veau. Was noch ein­mal ei­ne deut­li­che Stei­ge­rung zur S*Klas­se des Vor­ta­ges be­deu­tet und be­son­ders gut beim Pu­bli­kum an­kommt, da hier Pfer­de und Rei­ter zur Mu­sik tan­zen. Das Flut­licht auf dem traum­haf­ten Reit­platz wird für die­se be­son­ders at­trak­ti­ve Dres­sur­prü­fung zum Prü­fungs­be­ginn um 19.30 Uhr an­ge­schal­tet.

Der Sonn­tag be­ginnt für die Rei­ter ei­ner Dres­sur­prü­fung der Klas­se L* auf Kan­da­re nur be­dingt spä­ter als am Vor­tag. Um 8 Uhr geht es be­reits los. Ab 11 Uhr reiht sich ein Wett­be­werb an den nächs­ten. Der Prix St. Ge­or­ge ist ei­ne wei­te­re Dres­sur­prü­fung der Klas­se S*. Beim Fi­na­le der Reit­pfer­de­prü­fung kämp­fen die Ak­ti­ven ab 13 Uhr um den Ti­tel des Mett­man­ner Herbst­cham­pi­ons 2017. Hö­he­punkt am Sonn­tag ist um 13.35 Uhr ei­ne Dres­sur­prü­fung der Klas­se S***. Es ist die vier­te Qua­li­fi­ka­ti­ons- und zu­gleich Fi­nal­prü­fung der U30-FRR-Axa-Ost­wald- Tro­phy 17. Das ist ei­ne Tur­nier­se­rie für Teil­neh­mer un­ter 30 Jah­ren, die mir ih­ren Pfer­den ei­ne der schwers­ten Dres­sur­auf­ga­ben meis­tern müs­sen: die In­ter­me­diä­re II. Be­ginn ist um 13.45 Uhr.

Dres­sur­prü­fun­gen der Klas­sen E und A* bil­den den Ab­schluss des lan­gen Tur­nier­ta­ges, der ge­gen 17.30 Uhr en­det.

Wer Dres­sur­reit­sport auf an­sprte­chen­dem bis ho­hem Ni­veau se­hen und aus nächs­ter Nä­he er­le­ben will, ist an die­sem Wo­che­n­en­de auf der schö­nen Reit­an­la­ge Lö­cken­hoff in Mett­mann ge­nau rich­tig. Selbst bei Re­gen bie­tet sie her­vor­ra­gen­de Be­din­gun­gen.

FO­TO: PRI­VAT

Pferd und Rei­ter sind be­reit für den Auf­tritt auf der Lö­cken­hoff-An­la­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.