Kem­pe­ner Fa­mi­li­en­netz­werk hat Kin­der und Fa­mi­li­en im Blick

Rheinische Post Krefeld Kempen - - KEMPEN / GREFRATH -

Das Ju­gend­amt bie­tet ge­mein­sam mit Fa­mi­li­en­zen­tren und Part­nern der Kin­der- und Fa­mi­li­en­hil­fe Be­ra­tung und Be­treu­ung an.

KEMPEN (me) En­de 2006 wur­de das Fa­mi­li­en­netz­werk Kempen ins Le­ben ge­ru­fen. Im Fo­kus ste­hen die Be­ra­tung und Un­ter­stüt­zung von Kin­dern und Fa­mi­li­en, die Fa­mi­li­en­bil­dung und die Ver­ein­bar­keit von Fa­mi­lie und Be­ruf. Ziel ist es, das An­ge­bot im Um­feld der Ein­rich­tung zu er­gän­zen.

In­zwi­schen ha­ben sich 13 Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen in vier Ver­bün­den zu zer­ti­fi­zier­ten Fa­mi­li­en­zen­tren NRW wei­ter­ent­wi­ckelt. In den nächs­ten Wo­chen er­war­tet die Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung „Schlöss­chen“ in Tö­nis­berg die Erst­zer­ti­fi­zie­rung zum sechs­ten Fa­mi­li­en­zen­trum. Zu­sam­men mit dem „Campus“, ver­schie­de­nen Ko­ope­ra­ti­ons­part­nern der Kin­der- und Ju­gend­hil­fe so­wie der Fa­mi­li­en­bil­dung bil­den die Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen das Fa­mi­li­en­netz­werk Kempen. Die Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen be­schäf­ti­gen sich ne­ben der Bil­dung und Be­treu­ung auch mit dem so­zia­lem Um­feld der Kin­der. Die Pa­let­te reicht von of­fe­nen Be­ra­tungs­an­ge­bo­ten über El­tern­kom­pe­tenz und Ba­by­sit­ter­ver­mitt­lung, Ge­sund­heits- und Bewe- gungs­för­de­rung bis hin zum Mit­wir­ken an Fes­ten im Stadt­teil.

Das Pro­gramm­heft mit neu­en An­ge­bo­ten, Ak­tio­nen und Kon­takt­da­ten er­scheint zwei­mal jähr­lich. Es liegt in ver­schie­de­nen Ein­rich­tun­gen vom Rat­haus bis zum Kin­der­arzt aus. Die jüngs­te Aus­ga­be ist En­de Au­gust er­schie­nen. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zum Fa­mi­li­en­netz­werk gibt es bei Sandra Mül­ler von der Kem­pe­ner Stadt­ver­wal­tung un­ter der Te­le­fon­num­mer 02152 917440 oder per E-Mail an: sandra.mu­el­ler@kempen.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.