Rad­fah­rer brau­chen ver­nünf­ti­ges Licht

Rheinische Post Krefeld Kempen - - KEMPEN / GREFRATH -

Lieb­frau­en­schu­le: Wan­der­aus­stel­lung in­for­mier­te Kin­der über die Ge­fah­ren im Stra­ßen­ver­kehr.

MÜL­HAU­SEN (hd) Die Wan­der­aus­stel­lung „Se­hen und ge­se­hen wer­den, nur Arm­leuch­ter fah­ren oh­ne Licht“war ges­tern in der Lieb­frau­en­schu­le zu Gast. Es han­delt sich um ei­ne Ak­ti­on der „Ar­beits­ge­mein­schaft der fahr­rad­freund­li­chen Städ­te und Ge­mein­den“un­ter Be­tei­li­gung der Po­li­zei und der Ge­mein­de Gre­frath.

Die Schü­ler der Jahr­gangs­stu­fe 6 lern­ten in der Aus­stel­lung die un­ter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven von Be­leuch­tung und re­flek­tie­ren­den Ma­te­ria­li­en ken­nen. Die Aus­stel­lung hat es sich zum Ziel ge­setzt, durch prak­ti­sches Aus­pro­bie­ren bei den Schü­lern für ein bes­se­res Ver­ständ­nis für die Sicht­bar­keit im Stra­ßen- ver­kehr zu sor­gen. Da­zu bau­ten die Ma­cher ei­ne ei­ne Black Box auf, die ei­ne abend­li­che Stra­ßen­sze­ne aus Sicht ei­nes Rad­fah­rer si­mu­liert. Steigt man aufs Fahr­rad und tritt in die Pe­da­le, so be­leuch­tet die Fahr­rad­lam­pe das In­ne­re der Box. Dort sind meh­re­re Rad­fah­rer mit und oh­ne Licht zu er­ken­nen. So wird deut­lich , dass Fahr­rad­lam­pen nicht nur das Um­feld be­leuch­ten, son­dern gleich­zei­tig „Po­si­ti­ons­lich­ter“sind. Gleich­zei­tig check­ten Ex­per­ten die Rä­der der Schü­ler und un­ter­such­ten, ob sie ge­mäß der Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung aus­ge­rüs­tet sind. Auf be­ste­hen­de Män­gel wur­de hin­ge­wie­sen, klei­ne Re­pa­ra­tu­ren wur­den gleich vor Ort er­le­digt.

RP-FOTO: WOLF­GANG KAI­SER

Se­hen und ge­se­hen wer­den – die­se Re­gel soll­ten al­le Rad­fah­rer tun­lichst be­fol­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.