No­witz­ki glaubt an deut­sche Bas­ket­bal­ler

Die WM-Qua­li­fi­ka­ti­on ist für das Team nur noch Form­sa­che. Die Eu­pho­rie ist groß.

Rheinische Post Mettmann - - Sport -

TALLINN/LEIP­ZIG (dpa) Die Zu­ver­sicht von Dirk No­witz­ki ist be­rech­tigt. Nur noch ein Sieg fehlt sei­nen Nach­fol­gern, um die er­s­teWM-Teil­nah­me seit der Ära des Superstars in der deut­schen Bas­ket­ball-Na­tio­nal­mann­schaft per­fekt zu ma­chen. Schon am Sonn­tag (18 Uhr) bie­tet sich dem Team um Den­nis Schrö­der im Du­ell mit Is­ra­el in Leip­zig die gro­ße Chan­ce auf das vor­zei­ti­ge Ti­cket zur Welt­meis­ter­schaft 2019 nach Chi­na. „Die Mann­schaft wird die Qua­li schaf­fen. Ich drück‘ die Dau­men“, sag­te No­witz­ki vor dem ers­ten Län­der­spiel­fens­ter die­ser Sai­son.

Und die jun­ge Aus­wahl von Bun- des­trai­ner Hen­rik Rödl darf sich nach dem sou­ve­rä­nen 86:43 in Est­land Hoff­nun­gen ma­chen, dass selbst bei derWM Er­fol­ge wie zu­letzt zu Hoch­zei­ten des in­zwi­schen aus dem Na­tio­nal­team zu­rück­ge­tre­te­nen bes­ten deut­schen Bas­ket­bal­lers mög­lich sind. Zu­letzt sprach Schrö­der schon vom Sprung zu Olym­pia 2020 nach Tokio als gro­ßes Traum­ziel.

Da­bei hat Rödl auch in die­sem Herbst gar nicht al­le sei­ne bes­ten Spie­ler da­bei. Schrö­der glänz­te auch bei den völ­lig über­for­der­ten Es­ten als An­füh­rer, An­trei­ber und Ball­ver­tei­ler. Aus der nord­ame­ri­ka­ni­schen Pro­fi­li­ga ist der­zeit an­sons­ten nur Ma­xi­mi­li­an Kleber (Dal­las Ma­ve­ricks) da­bei. Po­ten­zi­ell könn­ten bei derWelt­meis­ter­schaft auch der der­zeit ver­letz­te und ver­eins­lo­se Paul Zip­ser (zu­letzt Chi­ca­go Bulls), Da­ni­el Theis (Bos­ton Cel­tics) so­wie die Youngs­ter Isaiah Har­ten­stein (Hous­ton Ro­ckets), Mo­ritz Wa­gner und Isaac Bon­ga (Los An­ge­les La­kers) ins Team rü­cken.

Die bis­lang letz­te deut­sche Me­dail­le gab es mit Sil­ber vor 13 Jah­ren bei der EM, ein­mal hol­te die Aus­wahl des Deut­schen Bas­ket­ball Bunds an­ge­führt von No­witz­ki 2002 bis­lang WM-Bron­ze.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.