Ele­fant To­ni ist Sym­bol für Shop­ping-Sa­fa­ri in Düsseltal

Vie­le Tra­di­ti­ons­lä­den sind schon seit Jahr­zehn­ten an der Re­thel­stra­ße.

Rheinische Post Ratingen - - SPORT LOKAL - VON MARC INGEL

Mehr als 50 Jah­re hat Han­sHen­ner Katz­ler sein Ju­we­lier­ge­schäft nun schon an der Re­thel­stra­ße. Und es ist ihm nach wie vor ein gro­ßes An­lie­gen, dass das Ni­veau auf der Ein­kaufs­stra­ße in Düsseltal ein ho­hes bleibt. „Es fehlt im­mer noch ein biss­chen an Gas­tro­no­mie“, sagt der Gold­schmie­de­meis­ter, der sich ger­ne per­sön­lich da­für ein­setzt, dass auf der Re­thel­stra­ße al­les noch et­was bes­ser wird. Bei ei­nem Glas Sekt und Häpp­chen kann man sich mor­gen da­von über­zeu­gen, dass bei ihm je­den­falls Top-Ar­beit ge­leis­tet wird.

Aus­ge­fal­le­ne Ket­ten und Arm­bän­der bie­tet Ma­ri­on Schus­ter in­zwi­schen seit drei Jah­ren in ih­rem Ge­schäft Freu­den­schmuck by Ex­cess­ories an der Achen­bach­stra­ße 150 an. Der klei­ne Ab­ste­cher von der Re­thel­stra­ße lohnt mor­gen schon al­lein des­we­gen, weil der Be­su­cher so die Chan­ce hat, an ei­nem be­son­de­ren Ad­vents­ka­len­der zu par­ti­zi­pie­ren. Teil­neh­mer müs­sen sich nur re­gis­trie­ren, wird ih­re Num­mer ge­zo­gen, kön­nen sie sich ei­nes der au­ßer­ge­wöhn­li­chen Schmuckstücke ab­ho­len. Wer nicht so lan­ge war­ten kann: Mor­gen wird 20 Pro­zent Ra­batt ge­währt.

Fast 60 Jah­re gibt es die Re­thel-Apo­the­ke jetzt schon, Kun­den schät­zen vor al­lem das ho­möo­pa­thi­sche Sor­ti­ment, in der kal­ten Jah­res­zeit lohnt im­mer auch der Blick in die Fit­to­thek der Apo­the­ke. „Un­se­re pflanz­li­chen Arz­nei­mit­tel be­sit­zen ei­ne nach­ge­wie­se­ne Wirk­sam­keit, al­le Mit­ar­bei­ter wer­den in der Hand­ha­bung auch um­fas­send ge­schult“, sagt Chef Rein­hard Un­ger.

Op­tik Giessen an der Re­thel­stra­ße 150 hat sich trotz gro­ßer Ket­ten be­haup­tet und so­gar kräf­tig in sei­nen Stand­ort in­ves­tiert, wie Ro­bert Giessen her­vor­hebt. „Wir ha­ben um­ge­baut, al­les ist jetzt sehr viel hel­ler, mo­der­ner, und na­tür­lich ist auch die Aus­stat­tung, et­wa mit 3D-Au­gen­mess­tech­nik, auf dem neu­es­ten Stand“, be­tont er. Au­ßer­dem gibt es je­de Men­ge neue Bril­len-Kol­lek­tio­nen.

Gut zu tun hat die Metz­ge­rei Küp­pers ei­gent­lich im­mer, gut mög­lich, dass es mor­gen noch ein we­nig en­ger wird in dem Ge­schäft an der Re­thel­stra­ße 168. Denn am lan­gen Don­ners­tag be­rät Fa­mi­lie Küp­pers die Kun­den, was sie Weih­nach­ten am bes­ten ko­chen kön­nen. „Man kann sich das Fest­es­sen aber auch gleich von uns zu­be­rei­ten las­sen“, so Che­fin Ve­ro­ni­ka Küp­pers. Es gibt mor­gen ei­ne Ver­kös­ti­gung von Pas­te­ten wie Fo­ie Gras und En­te so­wie Gän­se­ril­let­tes. Herz­haf­ter Schwei­ne­bra­ten kos­tet 99 Cent je 100 Gramm, die Hähn­chen­keu­le ei­nen Eu­ro.

Ein paar Me­ter wei­ter lohnt der Be­such im La Dif­fe­ren­za, dem Fach­ge­schäft für Fein­kost, Edel­de­stil­la­te und Ac­ces­soires. Zu klei­nen Pro­bier­häpp­chen reicht Es­me­ral­da Go­mes Kirsch-Glüh­wein. Und au­ßer ein Blick auf die Es­sig­spe­zia­li­tä­ten (Dat­tel, Fei­ge, Man­go und mehr) lohnt auch das Stu­di­um der Win­ter­li­kö­re (viel­leicht Pflau­me oder Spe­ku­la­ti­us). Zu­dem fin­den sich im La Dif­fe­ren­za stets aus­ge­fal­le­ne Ge­schenk­ide­en für die Fest­ta­ge.

Et­was ver­steckt liegt das Ge­schäft Ei­gen­sinn von An­ne­gret Pry­la im Hin­ter­hof an der Re­thel­stra­ße 153. Bei „selbst­be­wuss­ten Frau­en“rund um das Zoo­vier­tel, so die Ei­gen­wer­bung, ist es aber längst mehr als nur ein Ge­heim­tipp. Die La­den­be­trei­be­rin bie­tet mor­gen Oran­gen­punsch und et­was zum Na­schen an, auf das ge­sam­te Sor­ti­ment an Schmuck, Klei­dung und Ac­ces­soires gibt es 20 Pro­zent Ra­batt, auf ih­re De­si­gner­uh­ren so­gar 25 Pro­zent. (arc) Der VIF Wein­han­del an der Re­thel­stra­ße 139 liegt im In­nen­hof ein we­nig ver­bor­gen, um­so mehr Mü­he ge­ben sich die In­ha­ber Chris­to­pher Sis­ter­manns und Ul­rich Mey­er mor­gen nun – im­mer­hin zum zehn­jäh­ri­gen Be­ste­hen des Ge­schäfts – im Rah­men der lan­gen Zoo-Nacht, auf sich auf­merk­sam zu ma­chen.

Zu­sam­men mit den an­nä­hernd 40 an­de­ren Händ­lern im Zoo­vier­tel la­den die bei­den Wein-Ex­per­ten ein, sich beim ers­ten La­te-Night-Shop­ping an der Re­thel­stra­ße bei la­tein­ame­ri­ka­ni­scher Live­mu­sik von Ru­ben D. Ro­ca in ent­spre­chend ent­spann­ter At­mo­sphä­re und bei kom­pe­ten­ter Be­ra­tung schon die pas­sen­den Wei­ne für die Fei­er­ta­ge aus­zu­su­chen. Ne­ben Pro­bier­gläs­chen ak­tu­el­ler Wein­emp­feh­lun­gen (zwei Eu­ro für 0,1 Li­ter) gibt es Glüh­wein vom Wein­gut Uli Metz­ger (Pfalz), auch ei­ne Aus­wahl fei­ner Oli­ven­öle und ed­ler Gins kön­nen gra­tis ver­kos­tet wer­den.

FO­TOS (3) : MARC INGEL

Ma­rin Schus­ter (l.) vom Freu­den­schmuck (mit Kris­ti­ne Ta­sia­sh­vili) ent­wirft und fer­tigt in­di­vi­dua­li­sier­ba­ren Li­fe­sty­le­schmuck aus 925-Sil­ber, ver­gol­det oder auch ro­se­v­er­gol­det, an.

Gold­schmie­de­meis­te­rin An­ge­li­ka Hansch­ke legt am Schau­fens­ter noch ein­mal Hand an, be­vor die lan­ge Zoo-Nacht star­tet.

Der Ele­fant auf dem Zoo-Beu­tel wur­de To­ni ge­tauft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.