Rück­schlag für die Geg­ner der CO-Pi­pe­line

Rheinische Post Viersen - - VORDERSEITE -

KARLS­RU­HE (RP) Der jah­re­lan­ge Streit um den Bau ei­ner Koh­len­mon­oxid-(CO-)Lei­tung der Bay­er AG geht in die nächs­te Run­de: Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat den Fall zu­rück an das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt (OVG) Müns­ter ge­ge­ben. Wie das Karls­ru­her Ge­richt mit­teil­te, hat­te das OVG bei sei­ner Vor­la­ge sei­ne Ver­fas­sungs­be­den­ken nicht ge­nü­gend be­grün­det. Nach ei­ner Kla­ge von An­woh­nern ge­gen den Pl­an­fest­stel­lungs­be­schluss der Be­zirks­re­gie­rung Düs­sel­dorf hat­te das OVG im Au­gust 2014 das Ver­fah­ren aus­ge­setzt. Die Rich­ter sa­hen in der ge­setz­li­chen Grund­la­ge für die rund 67 Ki­lo­me­ter lan­ge Koh­len­mon­oxid-Pi­pe­line zwi­schen Kre­feld und Dor­ma­gen ei­nen Ver­stoß von Lan­des­recht ge­gen das Grund­ge­setz. Sie leg­ten den Fall des­halb dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt vor. Die Pi­pe­line ist seit Jah­ren fer­tig­ge­stellt, aber we­gen des Streits noch nicht in Be­trieb.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.