För­der-Mil­li­ar­den des Bun­des blei­ben lie­gen

Rheinische Post Viersen - - WIRTSCHAFT -

BER­LIN (jd/mar) Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den die För­der­mit­tel aus meh­re­ren In­ves­ti­ti­ons­pro­gram­men des Bun­des nur zu ei­nem Bruch­teil ab­ge­ru­fen. Das geht aus ei­ner Lis­te des Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­ums her­vor, die un­se­rer Re­dak­ti­on vor­liegt. Dem­nach blie­ben 2016 von ins­ge­samt 1,8 Mil­li­ar­den Eu­ro aus un­ter­schied­li­chen Töp­fen knapp ei­ne Mil­li­ar­de Eu­ro üb­rig.

So hat­te et­wa In­fra­struk­tur­mi­nis­ter Alex­an­der Do­brindt (CSU) für den Aus­bau des flä­chen­de­cken­den Breit­band­net­zes in 2016 400 Mil­lio­nen Eu­ro zur Ver­fü­gung, ab­ge­flos­sen sind da­von im Vor­jahr aber nur 3,8 Mil­lio­nen. Das Land­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um von Chris­ti­an Schmidt (CSU) stell­te in dem Zei­t­raum für prä­ven­ti­ven Hoch­was­ser­schutz et­wa 100 Mil­lio­nen Eu­ro zur Ver­fü- gung, le­dig­lich knapp 39 Mil­lio­nen wur­den ge­nutzt.

Auch auf der SPD-Sei­te blieb Geld üb­rig. So la­gen 2016 33,5 Mil­lio­nen Eu­ro für das Bun­des­pro­gramm Ki­ta Plus von Fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin Ma­nue­la Schwesig (SPD) be­reit. Knapp acht Mil­lio­nen flos­sen ab. Und von den 150 Mil­lio­nen Eu­ro des Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­ums für die so­ge­nann­te na­tio­na­le Kli­ma­schutz­i­ni- tia­ti­ve wur­den le­dig­lich 4,2 Mil­lio­nen Eu­ro ab­ge­fragt. Be­son­ders dras­tisch ist das Ver­hält­nis je­doch beim Mo­dell­vor­ha­ben für nach­hal­ti­ges Woh­nen für Stu­den­ten und Aus­zu­bil­den­de, das Res­sort­che­fin Bar­ba­ra Hend­ricks (SPD) zum 1. Ja­nu­ar 2016 an den Start brach­te. Von den für das ver­gan­ge­ne Jahr zur Ver­fü­gung ste­hen­den 30 Mil­lio­nen Eu­ro flos­sen le­dig­lich 76,70 Eu­ro ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.