Wald­niel hat beim Start Re­le­ga­ti­on im Vi­sier

Zum Auf­takt der Rück­run­de in der Tisch­ten­nis-NRW-Li­ga wol­len die Wald­nie­ler in Anrath punk­ten, um Kurs auf Platz zwei zu hal­ten. Ver­bands­li­gist ASV Süch­teln II emp­fängt Mett­mann zum Top­spiel.

Rheinische Post Viersen - - SPORT LOKAL -

GRENZ­LAND (api) Nach ei­ner fünf­wö­chi­gen Pau­se geht es in den Tisch­ten­nis-Li­gen in die Rück­run­de. Jetzt be­ginnt die ent­schei­den­de Pha­se, in der es dar­um geht, die Sai­son­zie­le zu ver­wirk­li­chen. Der TTC Wald­niel hat­te sich vor Sai­son­be­ginn auf die Fah­ne ge­schrie­ben, in der NRW-Li­ga oben mit­zu­spie­len. Falls mög­lich soll­te auch um den Auf­stieg in die Ober­li­ga mit­ge­spielt wer­den. Vor dem Jah­res­start am Sonn­tag beim An­ra­ther TK sieht es gut aus. Bei vier Punk­ten Rück­stand auf den sou­ve­rä­nen Ta­bel­len­füh­rer SC Uni­on Vel­bert ist der Meis­ter­schafts­zug zwar ab­ge­fah­ren, als Ta­bel­len­zwei­ter ha­ben es die Schwalm­ta­ler aber in der Hand, die Re­le­ga­ti­on zu er­rei­chen.

Da­zu muss der Dreipunk­te-Vor­sprung vor dem TTV Rees-Gro­in ver­tei­digt wer­den. Die Wald­nie­ler ge­hen per­so­nell un­ver­än­dert in die Rück­run­de. Da­für ist aber Hol­ger Qua­de wie­der gut in Form. Ob Pe­ter Heis­ter nach sei­ner Knie-Ver­let­zung wie­der mit­mi­schen kann, bleibt wei­ter­hin ab­zu­war­ten. Das ers­te Spiel des Jah­res in Anrath ist für Neu­zu­gang Micha­el Poos ei­ne be- son­de­re Her­aus­for­de­rung, spiel­te er doch sehr lan­ge für die Gast­ge­ber. Im Hin­spiel ge­wann Wald­niel deut­lich mit 9:2, wo­bei Poos ge­gen Da­vid Rei­ners ver­lor. Anrath steckt mit­ten drin im Ab­stiegs­kamp und wird wohl al­les ver­su­chen, ei­nen Punkt zu er­gat­tern.

Oben mit­spie­len woll­te auch der ASV Süch­teln in der Ver­bands­li­ga. Trotz des ver­let­zungs­be­ding­ten Aus­falls von Spit­zen­spie­ler Adel Mas­saad ist dies mit Rang fünf auch ge­lun­gen. Ob es am En­de noch für die Vi­ze­meis­ter­schaft rei­chen wird, könn­te sich be­reits zum Rück­run­den-Auf­takt ent­schei­den. Denn der ASV emp­fängt in Gestalt von Mett­mann Sport die Mann­schaft, die ak­tu­ell den zwei­ten Platz be­legt. „Spielt Mett­mann mit Spit­zen­spie­ler And­rei Gra­chev, ha­ben wir wohl kei­ne Chan­ce“, sagt ASV-Ka­pi­tän Ro­bin An­ders. Im Hin­spiel fehl­te Gra­chev, der mit sei­ner 18:2-Bi­lanz zu den stärks­ten Spie­lern zählt, was Süch­teln beim 9:6-Er­folg aus­nutz­te.

Das Ziel, den Lan­des­li­ga-Klas­sen­ver­bleib zu schaf­fen, ist für Auf­stei­ger TTC BW Brey­ell in wei­te Fer­ne ge­rückt. Mit nur drei Punk­ten zie­ren die Blau-Wei­ßen das Ta­bel­len­en­de. Weil sich die Kon­kur­renz ver­stärkt hat, wird es schwer, noch das ret­ten­de Ufer zu er­rei­chen. „Wir wol­len mehr Punk­te als in der Hin­run­de ho­len“, sagt Mann­schafts­füh­rer Andre­as Cle­mens vor dem Heim­spiel ge­gen die DJK Neu­kir­chen.

In der Frau­en-NRW-Li­ga trifft der ASV Süch­teln auf Ta­bel­len­nach­bar TuS Wick­rath II. Die Gäs­te ha­ben sich nach schwa­chem Be­ginn auf Rang vier vor­ge­ar­bei­tet. Den­noch setzt der SV auf ei­ne Wie­der­ho­lung des 8:3-Hin­spie­l­er­folgs. Oh­ne jeg­li­chen Druck geht der TTC Dül­ken in die Ver­bands­li­ga-Rück­run­de. Als Vier­ter ist Dül­ken weit weg vom Ab­stiegs­kampf. Bei der TTVg WRW Kle­ve III will Dül­ken ge­win­nen. Al­ler­dings müs­sen die Gäs­te oh­ne Jac­que­line Re­sing aus­kom­men.

AR­CHIV­FO­TO: HORST SIEMES

Micha­el Poos kehrt mit dem TTC Wald­niel nach Anrath zu­rück – zu dem Ver­ein, für den er vie­le Jah­re ak­tiv war.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.