BASF will Saat­gut -Tei­le von Bay­er kau­fen

Rheinische Post Viersen - - WIRTSCHAFT -

LE­VER­KU­SEN (dpa) Der Che­mie-Kon­zern BASF ist laut In­si­dern ein aus­sichts­rei­cher Kan­di­dat für ei­nen Kauf des Bay­er-Saat­gut­ge­schäfts. Bei ei­ner ent­spre­chen­den Auk­ti­on für ein Pa­ket sei BASF ei­nen Schritt vor­an­ge­kom­men, be­rich­te­te die Nach­rich­ten­agen­tur Bloom­berg am Mitt­woch­abend un­ter Be­ru­fung auf mit der An­ge­le­gen­heit ver­trau­te Per­so­nen. Da­ne­ben sei­en aber auch Do­wDu­pont und Sy­gen­ta wei­ter in­ter­es­siert. Spre­cher von Bay­er, BASF und Syn­gen­ta woll­ten Bloom­berg zu den In­for­ma­tio­nen kei­nen Kom­men­tar ge­ben. Der Ver­kauf von Tei­len sei­nes Ge­schäfts ge­hört zu den Auf­la­gen für die 66 Mil­li­ar­den US-Dol­lar schwe­re Über­nah­me von Mo­san­to durch Bay­er. Wenn der Kauf klappt, steigt Bay­er auf ei­nen Schlag zur welt­wei­ten Num­mer eins bei Saat­gut und Pflan­zen­schutz­mit­teln auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.