Ho­ckey-Ju­gend will für Über­ra­schun­gen sor­gen

Der DHC und DSD sind bei den Ho­ckey-Zwi­schen­run­den um die deut­sche Meis­ter­schaft meist Au­ßen­sei­ter.

Rheinische Post - - Düsseldorfer Sport - VON JOA­CHIM PICKERT

Wäh­rend im Be­reich der Er­wach­se­nen in die­sem Jahr nur die 1. Hälf­te der Feld­ho­ckey-Sai­son ab­sol­viert wird, star­ten im Ju­gend­be­reich am Wo­che­n­en­de be­reits die Zwi­schen­run­den um die Deut­sche Meis­ter­schaft. Die vier End­run­den­teil­neh­mer wer­den bei der männ­li­chen und weib­li­chen Ju­gend A und B so­wie bei den Mäd­chen A und Kn­a­ben A er­mit­telt. In fünf der sechs Zwi­schen­run­den sind Teams aus Düsseldorf da­bei.

Mit vier Teil­neh­mern stell­te der DHC das größ­te Kon­tin­gent. Der fünf­te Teil­neh­mer ist der DSD. Als West­deut­scher Meister hat die Mann­schaft Heim­recht. Die­ses Pri­vi­leg hat nur die weib­li­che Ju­gend A des DHC. Sie hat mit ih­rem Trai­ner Ni­co­lai Sus­sen­bur­ger al­le sechs Spie­le sieg­reich be­en­det und trifft am Sams­tag ab 12.30 Uhr am See­stern im Halb­fi­na­le auf den SC Frank­furt 1880, der Platz sechs im Sü­den be­legt.

Au­ßer­dem sind bei die­sem Tur­nier der Mann­hei­mer HC als Meister in Ba­den-Wür­tem­berg und Als­ter Ham­burg als Vier­ter der Nord­meis­ter­schaft am Start. Sus­sen­bur­ger kann per­so­nell aus dem Vol­len schöp­fen, denn al­le Spie­le­rin­nen sind fit. Da die Da­men des DHC in der 1. Bun­des­li­ga spiel­frei sind, kön­nen auch die Ju­gend­li- chen pro­blem­los ein­ge­setzt wer­den, die be­reits zum Stamm der Top­mann­schaft zäh­len,. „Wir ha­ben al­le Chan­cen, die End­run­de zu er­rei­chen, auch wenn der Mann­hei­mer HC der Fa­vo­rit in die­ser Grup­pe ist“, meint der Trai­ner.

Beim HTHC Ham­burg, dem Nord­meis­ter, tref­fen die Mäd­chen A des Düs­sel­dor­fer HC al­sVier­ter imWes­ten auf den Baye­ri­schen Meister Münch­ner SC. Au­ßer­dem ist der Wies­ba­de­ner THC als Sechs­ter im Sü­den da­bei.

Die männ­li­che Ju­gend A des DHC, als West-Vi­ze­meis­ter, trifft beim Ost­meis­ter Ber­li­ner HC auf den Mann­hei­mer HC, den Meister in Ba­den-Wür­tem­berg. Vier­ter Teil­neh­mer ist der TTK Sach­sen­wald, die Num­mer drei im Nor­den.

Das Tur­nier der männ­li­chen Ju­gend B fin­det bei Als­ter Ham­burg statt, dem Nord­meis­ter. Dort trifft der West-Vier­te DSD auf den Ber­li­ner HC als Ost­meis­ter. Der vier­te Teil­neh­mer ist der Nürn­ber­ger HTC.

Der Meister Ba­den-Wür­tem­bergs ist Aus­rich­ter bei den Kn­a­ben A. Der Düs­sel­dor­fer HC als West-Zwei­ter trifft auf Bay­ern­meis­ter Münch­ner SC. Au­ßer­dem ist der Braun­schwei­ger THC als Nord-Drit­ter da­bei.

Bis auf die weib­li­che Ju­gend A gel­ten al­le Düs­sel­dor­fer Ver­tre­ter als Au­ßen­sei­ter. Aber bei sol­chen Tur­nie­re gibt es tra­di­tio­nell Über­ra­schun­gen.

„Wir ha­ben al­le Chan­cen, die End­run­de zu er­rei­chen, auch wenn Mann­heim Fa­vo­rit ist“Ni­co­lai Sus­sen­bur­ger Trai­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.