An­griff auf die Po­li­zei

Au­to rammt ei­nen Po­li­zei­wa­gen und geht in Flam­men auf. At­ten­tä­ter kommt ums Le­ben

Rieser Nachrichten - - Politik - Afp (dpa)

Nach ei­ner Au­to­at­ta­cke auf ei­nen Klein­bus der Gen­dar­me­rie im Her­zen von Pa­ris ha­ben die Be­hör­den Er­mitt­lun­gen we­gen Ter­ror­ver­dachts auf­ge­nom­men. Ein mut­maß­li­cher Is­la­mist hat­te am Mon­tag auf dem Pracht­bou­le­vard Champ­sÉ­ly­sées mit sei­nem Wa­gen den Bus ge­rammt, sein Au­to ging da­nach in Flam­men auf. Der An­grei­fer sei tot, be­rich­te­te In­nen­mi­nis­ter Gé­r­ard Col­lomb am Nach­mit­tag. We­der Si­cher­heits­kräf­te noch Pas­san­ten wur­den ver­letzt.

Der 31-Jäh­ri­ge war als ra­di­ka­ler Is­la­mist po­li­zei­be­kannt und stam­me aus ei­ner sala­fis­tisch ori­en­tier­ten Fa­mi­lie, wie die Nach­rich­ten­agen­tur un­ter Be­ru­fung auf Si­cher­heits­krei­se mel­de­te.

Die Champs-Ély­sées sind ei­ne be­lieb­te Tou­ris­ten­mei­le mit vie­len Ge­schäf­ten. Erst am Sonn­tag hat­ten die Fran­zo­sen un­ter ho­hen Si­cher­heits­vor­keh­run­gen ihr neu­es Par­la­ment ge­wählt.

In­nen­mi­nis­ter Col­lomb sprach an Ort und Stel­le von ei­nem „ver­such­ten An­schlag“. In dem Au­to sei­en Waf­fen und Ex­plo­siv­stof­fe ge­fun­den wor­den. Nach Me­dien­be­rich­ten hat­te der Mann min­des­tens ei­ne Gas­fla­sche, ein Ka­lasch­ni­kow-Ge­wehr so­wie Faust­feu­er­waf­fen in dem Fahr­zeug da­bei. Der Be­reich wur­de groß­räu­mig ab­ge­sperrt, es kam zu ei­nem Ver­kehrs­cha­os. Ein be­kann­tes Aus­stel­lungs­ge­bäu­de, das Grand Pa­lais, wur­de laut Me­dien­be­rich­ten ge­schlos­sen.

Fern­seh­bil­der zeig­ten, wie das Au­to des An­grei­fers un­mit­tel­bar nach dem Zu­sam­men­prall in Flam­men auf­ging. Zu se­hen war, wie die Gen­dar­men so­fort zu dem bren­nen­den Wa­gen lie­fen, um die gelb­li­chen Flam­men zu er­sti­cken. Die Gen­dar­men hat­ten den Mann aus sei­nem

Durch Ter­ror­wel­le wur­den fast 240 Men­schen ge­tö­tet

Au­to her­aus­ge­holt. Spreng­stoff­ex­per­ten wa­ren zur Stel­le. In Frank­reich häu­fen sich die Atta­cken auf Si­cher­heits­kräf­te. Erst im April hat­te ein 39 Jah­re al­ter Ge­walt­tä­ter auf den Champs-Ély­sées Po­li­zis­ten an­ge­grif­fen und den Be­am­ten Xa­vier Ju­gelé ge­tö­tet. An­fang des Mo­nats war ein ra­di­ka­li­sier­ter 40-Jäh­ri­ger vor der welt­be­kann­ten Ka­the­dra­le Not­re-Da­me mit ei­nem Ham­mer auf Po­li­zis­ten los­ge­gan­gen. Durch die is­la­mis­ti­sche Ter­ror­wel­le sind in Frank­reich ins­ge­samt fast 240 Men­schen ge­tö­tet wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.