Sän­gers Nach­le­se: Ver­an­stal­tun­gen mit Sieg­mund Nims­gern

Saarbruecker Zeitung - - Kultur -

Saar­brü­cken/St. Ing­bert. Im Ja­nu­ar hat Sieg­mund Nims­gern, der her­aus­ra­gen­de Opern- und Kon­zert­sän­ger aus dem Saar­land, sei­nen 75. Ge­burts­tag ge­fei­ert. Nun zeigt er sich in zwei Ver­an­stal­tun­gen, die zu­gleich auch die Viel­fäl­tig­keit sei­ner Per­sön­lich­keit do­ku­men­tie­ren. Am 25. Fe­bru­ar, 19.30 Uhr, stellt Nims­gern in der St. Ing­ber­ter Stadt­bü­che­rei den von ihm her­aus­ge­ge­be­nen Band „Hans Simon – Kom­po­nist“vor. Simon (1897-1982) war ein Kom­po­nist noch im spät­ro­man­ti­schen Geist. In Darm­stadt ge­bo­ren ver­schlug es ihn nach dem Zwei­ten Welt­krieg nach St. Ing­bert. Der jun­ge Sän­ger Sieg­mund Nims­gern fand in ihm so et­was wie ei­nen vä­ter­li­chen Freund. Mit dem Buch, das zu­sam­men mit ei­ner CD-Box mit Wer­ken Si­mons er­hält­lich ist, will Nims­gern an den fast ver­ges­se­nen Mu­si­ker er­in­nern. Am 1. März, 11 Uhr, schließ­lich wird Nims­gern im Saar­län­di­schen Staats­thea­ter, Mit­tel­foy­er (in Zu­sam­men­ar­beit mit dem Richard Wa­gner Ver­band Saar) ge­wohnt poin­tiert aus sei­nem rei­chen Sän­ger­le­ben be­rich­ten und da­zu pas­send ra­re Auf­nah­men vor­stel­len, die be­le­gen, dass es bei ihm zwar oft, aber eben nicht nur um Wa­gner ging. oli Sieg­mund Nims­gern

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.