Ge­häl­ter von Vor­stän­den sol­len per Ge­setz of­fen ge­legt wer­den

Saarbruecker Zeitung - - Saarland -

Saar­brü­cken. Als Bür­ger­meis­ter der Stadt St. Wen­del hat­te Klaus Bouil­lon im Som­mer 2010 kräf­tig auf den Tisch ge­hau­en und die Ver­öf­fent­li­chung der Be­zü­ge von Vor­stän­den der saar­län­di­schen Spar­kas­sen, de­nen er Selbst­be­die­nungs­men­ta­li­tät vor­warf, ge­for­dert. Er kri­ti­sier­te da­mals „maß­los über­zo­ge­ne“Ge­häl­ter der Spar­kas­sen-Chefs. Kon­kret for­der­te Bouil­lon ein saar­län­di­sches Trans­pa­renz­ge­setz, wo­nach die Be­zü­ge der Vor­stän­de of­fen ge­legt wer­den müs­sen. Ge­sche­hen ist bis­lang we­nig.

Im Rah­men sei­ner 100-Ta­geBi­lanz kün­dig­te Bouil­lon jetzt als In­nen­mi­nis­ter an: „Das Ge­setz wird im Ver­lauf die­ses Jah­res in den Land­tag ein­ge­bracht.“Be­trof­fen sei­en ne­ben Spar­kas­sen-Chefs die Vor­stän­de von et­wa 90 öf­fent­li­chen Ge­sell­schaf­ten. Ge­plant ist wohl, dass nicht die Ein­zel­ge­häl­ter der Ma­na­ger ver­öf­fent­licht wer­den, son­dern die Be­zü­ge des ge­sam­ten Vor­stan­des. mju

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.