Ma­tis­se-Rück­ga­be ver­zö­gert sich

Saarbruecker Zeitung - - Kultur -

Mün­chen/Bern. Die Rück­ga­be des Bil­des „Sit­zen­de Frau“von Hen­ri Ma­tis­se aus der Samm­lung Gur­litt ver­zö­gert sich laut Kunst­mu­se­um Bern un­ter an­de­rem we­gen feh­len­der Un­ter­la­gen der An­spruch­stel­ler. Die deut­sche Bun­des­re­gie­rung be­mü­he sich in Ab­stim­mung mit dem Mu­se­um um al­le nö­ti­gen Nach­wei­se der Fa­mi­lie Ro­sen­berg, teil­te das Mu­se­um am Frei­tag mit. Dem jü­di­schen Kunst­händ­ler Paul Ro­sen­berg war das Bild nach Er­kennt­nis­sen von Ex­per­ten wäh­rend der Na­zi-Zeit ge­raubt wor­den. Um es raus­zu­ge­ben, müs­sen sei­ne Nach­kom­men ih­re Erb­be­rech­ti­gung nach­wei­sen. Erst En­de Ja­nu­ar sei­en die Nach­wei­se bei der Be­auf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kultur und Me­di­en ein­ge­gan­gen, Mit­te Fe­bru­ar sag­te die Fa­mi­lie zu, feh­len­de Un­ter­la­gen nach­zu­rei­chen. Die „Sit­zen­de Frau“ist eins von drei Bil­dern, das die für die Gur­litt-Samm­lung zu­stän­di­ge Task­force als Raub­kunst iden­ti­fi­ziert hat. dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.