30:32 beim ASV Hamm: Kampf der HG Saar­lou­is wird nicht be­lohnt

Saarbruecker Zeitung - - Sport -

Hamm. Dass die zwei Punk­te, die am Frei­tag­abend vor 2012 Zu­schau­ern in der West­press-Are­na zu ver­ge­ben wa­ren, „hoch hän­gen“wür­den, war klar. Beim Spiel in der 2. Handball-Bun­des­li­ga zwi­schen Gast­ge­ber ASV Ham­mWest­fa­len und der HG Saar­lou­is galt dies um­so mehr für den Au­ßen­sei­ter aus dem Saar­land. Der Ta­bel­len-14. mach­te dem Ta­bel­len­fünf­ten das Le­ben schwer. Doch nach ei­ner span­nen­den Schluss­pha­se muss­te sich die Mann­schaft von Trai­ner Goran Su­ton mit 30:32 (12:13) ge­schla­gen ge­ben. Hamm bau­te sei­ne be­ein­dru­cken­de Se­rie auf 23:3 Punk­te aus den ver­gan­ge­nen 13 Spie­len aus.

Zu Be­ginn der Par­tie la­gen die Saar­loui­ser mit 1:4 in Rück­stand (10. Mi­nu­te). Da­nach er­ar­bei­te­te sich die HG den Aus­gleich. Nach ei­nem Tref­fer nach ei­nem Tem­po- Ge­gen­stoß vom bes­ten Saar- loui­ser Schüt­zen Dirk Holz­ner, der sie­ben To­re er­ziel­te, la­gen die Gäs­te beim 10:9 erst­mals in Füh­rung (24.). Bis zur Pau­se ging es hin und her. Kei­ne Mann­schaft konn­te sich ab­set­zen. Beim Stand von 12:13 aus HG-Sicht wur­den die Sei­ten ge­wech­selt.

Zwi­schen der 36. und 39. Mi­nu­ten ge­lang es dem ASV, ei­nen Drei-To­re-Vor­sprung her­aus­zu­spie­len (19:16) – um die­sen dann auf sechs To­re aus­zu­bau­en (46.). Nach dem Tref­fer von Fa­bi­an Hues­mann zum 25:19 für den ASV zog HG-Trai­ner Su­ton mit der Aus­zeit-Kar­te die Reiß­lei­ne. Die ein­mi­nü­ti­ge Pau­se zeig­te Wir­kung: Saar­lou­is ver­kürz­te trotz Un­ter­zahl durch To­re von Bar­tosz Ja­nis­zew­ski und Lars Weiss­ger­ber auf 21:25 (48.) – und bot den Gast­ge­bern ei­nen auf­op­fe­rungs­vol­len Kampf. Die gro­ße Moral wur­de aber nicht be­lohnt. Am En­de stand es 30:32. zen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.