Ein Hoch auf den Früh­ling

In der Ge­mein­de Schen­na in Süd­ti­rol trifft me­di­ter­ra­nes Flair auf al­pi­ne Tra­di­tio­nen

Saarbruecker Zeitung - - Reise - Von un­se­rer Mit­ar­bei­te­rin Kat­ha­ri­na Rols­hau­sen

Im Früh­ling blü­hen in der Re­gi­on rund um Schen­na hun­der­te Ap­fel­bäu­me. Die Ge­mein­de be­grüßt die neue Jah­res­zeit un­ter an­de­rem mit ei­ner volks­tüm­li­chen Mu­sik­wo­che und ei­nem Trach­ten­fest. Ho­he Gip­fel, son­ni­ge Al­men, Wein­ber­ge und Wäl­der bie­ten Ab­wechs­lung für Wan­de­rer und Ak­tiv­ur­lau­ber.

Schen­na. Die Mu­sik­wo­che in Schen­na ist ein Weck­ruf für Mensch und Na­tur. Vom 12. bis 19. April spie­len Jagd­horn­blä­ser und volks­tüm­li­che Grup­pen in der Süd­ti­ro­ler Ge­mein­de. Sie wol­len nicht nur Ein­hei­mi­sche und Gäs­te aus der Win­ter­le­thar­gie rei­ßen, son­dern auch die Knos­pen der um­lie­gen­den Ap­fel­bäu­me. Denn die Ap­fel­blü­te si­gna­li­siert in der Re­gi­on den Früh­lings­be­ginn.

An über 300 Ta­gen im Jahr scheint in Schen­na die Son­ne. Doch wäh­rend man im Früh­ling in Schen­na-Dorf auf 600 Me­tern be­reits me­di­ter­ra­ne Le­bens­art ge­nießt, ist das Am­bi­en­te im Berg­dorf Vi­degg, ei­nem der sie­ben Orts­tei­le auf 1536 Me­tern, noch al­pin. Für Wan­de­rer bie­tet die­se Viel­falt Ab­wechs­lung: Pfa­de durch Wein­ber­ge und Ap­fel­gär­ten, ro­man­ti­sche Wald­we­ge ent­lang ur­al­ter künst­li­cher Was­ser­läu­fe, Al­men und Pal­men.

Mit der Hir­zer-Seil­bahn geht es zum Bei­spiel vom Ufer des Wild­flus­ses Pas­ser auf 490 Me­ter Hö­he bis auf 1980 Me­ter ins al­pi­ne Wan­der­ge­biet hoch über Schen­na. Na­tur­lieb­ha­ber soll­ten den Bo­ta­ni­schen Gär­ten von Schloss Trautt­mans­dorff, das rund drei Ki­lo­me­ter von Schen­na ent­fernt liegt, ei­nen Be­such ab­stat­ten. Auf ei­ner Flä­che von zwölf Hekt­ar er­stre­cken sich 80 ver­schie­de­ne Gar­ten­land­schaf­ten. Die stil­len Gär­ten zei­gen exo­ti­sche Mi­nia­tur­wäl­der aus Ame­ri­ka und Asi­en, die war­men Son­nen­gär­ten be­ein­dru­cken durch ihr me­di­ter­ra­nes Flair, die ty­pi­schen Land­schaf­ten Süd­ti­rols ge­wäh­ren Ein­bli­cke in die hei­mi­sche Pflan­zen­welt und die fan­ta­sie­vol­le Was­ser- und Ter­ras­sen­gär­ten prä­sen­tie­ren eu­ro­päi­sche Gar­ten­ar­chi­tek­tur.

Nicht nur kli­ma­tisch prä­sen­tiert sich Schen­na ab­wechs­lungs­reich, son­dern auch ku­li­na­risch. Hier trifft die al­te Tra­di­ti­on der Ti­ro­ler Kü­che auf die leich­te und raf­fi­nier­te Kost der ita­lie­ni­schen Schu­le. Ty­pisch sind Knö­del in vie­ler­lei Va­ria­tio­nen, et­wa herz­haft mit Speck und Gu­lasch oder als sü­ße Ver­su­chung mit Top­fen (Quark) und Ma­ril­len (Apri­ko­sen). Der Ap­fel­stru­del zählt eben­falls zu den Süd­ti­ro­ler Spe­zia­li­tä­ten. Ver­kauft wer­den die Köst­lich­kei­ten aus der Re­gi­on un­ter an­de­rem auf dem Süd­ti­ro­ler Bau­ern­markt in Schen­na, der zum Ab­schluss der Mu­sik­wo­che am 19. April statt­fin­det.

Vom 10. bis 17. Mai ste­hen beim „Fes­ti­val der Trach­ten“folk­lo­ris­ti­sche Tän­ze, Um­zü­ge und Konzerte auf dem Pro­gramm. In­ter­es­sier­te ha­ben die Ge­le­gen­heit, die tra­di­tio­nel­len Ge­wän­der aus nächs­ter Nä­he zu be­gut­ach­ten. Ge­schnei­dert aus kost­ba­ren Stof­fen wie Lo­den und Sei­de, wer­den sie in Süd­ti­rol an Fest­ta­gen ge­tra­gen. Zu den Hö­he- punk­ten zäh­len der Tanz in den Mai, ein Kon­zert des Mon­tan­a­ra-Chors so­wie der Fe­st­um­zug mit Wa­gen, Ka­pel­len und fest­lich ge­klei­de­ten Grup­pen.

Wir ver­lo­sen heu­te vier Über­nach­tun­gen für zwei Per­so­nen in ei­nem Dop­pel­zim­mer mit Pan­ora­ma­bal­kon in­klu­si­ve Halb­pen­si­on in Baum­gart­ner’s Blu­men­ho­tel in Schen­na. Auch die Be­nut­zung des Well­ness­be­rei­ches ist in­klu­si­ve. Der Gut­schein ist ein Jahr gül­tig und kann auf An­fra­ge und Ver­füg­bar­keit so­wie nach Rück­be­stä­ti­gung durch das Ho­tel ein­ge­löst wer­den.

Sie wol­len ge­win­nen? Dann be­ant­wor­ten Sie an un­se­rem Rei­se­rät­sel-Te­le­fon ein­fach fol­gen­de Fra­ge: Wel­ches auf 1536 Me­tern Hö­he ge­le­ge­ne Berg­dorf ist ei­ner der sie­ben Orts­tei­le von Schen­na?

Die Rei­se nach Frank­reich hat El­frie­de Bodon aus Hom­burg ge­won­nen.

Wei­te­re In­fos zur Re­gi­on: Tou­ris­mus­bü­ro Schen­na, Tel. (00 39) 04 73 94 56 69. Wei­te­re In­fos zur Un­ter­kunft: Baum­gart­ner’s Blu­men­ho­tel, Verd­in­s­er­stra­ße 11, I-39 017 Schen­na.

FOTO: TOU­RIS­MUS­VER­EIN SCHEN­NA/ TAP­PEI­NER

Im Früh­ling blü­hen rund um Schen­na in Süd­ti­rol die Ap­fel­bäu­me.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.