Nur die hal­be Wahr­heit

Saarbruecker Zeitung - - Politik - Von SZ-Kor­re­spon­dent Ste­fan Vet­ter

MEI­NUNG

Dar­auf muss­ten die Bür­ger mit nied­ri­gem Ein­kom­men lan­ge war­ten: Die von der Bunds­re­gie­rung an­ge­kün­dig­te Wohn­geld­er­hö­hung wird end­lich in die Tat um­ge­setzt. Das Er­geb­nis kann sich se­hen las­sen. Im­mer­hin sol­len die Leis­tun­gen spür­bar stei­gen. Für ei­nen Zwei­per­so­nen­haus­halt er­höht sich das mo­nat­li­che Wohn­geld im Schnitt von der­zeit 112 auf dann 186 Eu­ro. Selbst der

Mie­ter­bund moch­te da nicht me­ckern. Zur Wahr­heit ge­hört al­ler­dings auch, dass die Miet­kos­ten in den letz­ten Jah­ren kräf­tig ge­stie­gen sind. Vor al­lem in gro­ßen Städ­ten und Bal­lungs­ge­bie­ten. Ei­ne Wohn­geld­er­hö­hung kann hier nur be­dingt et­was aus­rich­ten. Das bes­te Mit­tel ge­gen ex­plo­die­ren­de Mie­ten ist ein ent­spann­ter Woh­nungs­markt. Doch ge­nau hier sieht es zum Teil düs­ter aus, nach­dem der so­zia­le Woh­nungs­bau über lan­ge Zeit im­mer wei­ter zu­rück­ge­fah­ren wur­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.