Deut­scher Bob­ver­band geht die Heim-WM mit „Azu­bis“an

Saarbruecker Zeitung - - Sport -

Win­ter­berg. Bun­des­trai­ner Chris­toph Lan­gen macht sich kei­ne Il­lu­sio­nen. Ziem­lich ge­nau ein Jahr liegt das Olym­pia-De­ba­kel der deut­schen Bob­fah­rer nun zu­rück, heu­te star­tet mit der Heim-Welt­meis­ter­schaft in Win­ter­berg der Hö­he­punkt der ak­tu­el­len Sai­son – die Chan­ce al­so zur Wie­der­gut­ma­chung? „Das ist ei­ne ganz an­de­re Ka­te­go­rie“, sagt Lan­gen: „Olym­pia ist ge­ges­sen. Das kön­nen wir mit ei­ner WM nicht wie­der zu­rück­ho­len.“

Sie­ge und Me­dail­len sol­len im Sau­er­land na­tür­lich her, of­fi­zi­ell ist für den deut­schen Bob­ver­band aber der Weg zu den nächs­ten Spie­len 2018 in Pyeong­chang das Ziel – und auf die­sem Weg liegt Win­ter­berg. „Des­halb star­ten wir ei­gent­lich mit ei­ner Ju­nio­ren­Mann­schaft, das muss man so deut­lich se­hen“, sagt Lan­gen. Da­her sei­en auch die Er­geb­nis­se schwie­rig vor­aus­zu­sa­gen: „Wir kön­nen vor­ne da­bei sein und den Ti­tel ho­len – wir kön­nen aber auch am Po­dest vor­bei­fah­ren.“

Vie­rer-Welt­meis­ter Ma­xi­mi­li­an Arndt ist mit 27 Jah­ren der äl­tes­te Pi­lot, ne­ben ihm ge­hen Zwei­er-Ti­tel­ver­tei­di­ger Fran­ces­co Fried­rich (24), Nico Walt­her (24) und Jo­han­nes Loch­ner (24) bis zum 8. März in die Eis­bahn, da­zu Chris­toph Ha­fer (22) und Richard Oels­ner (20). Bis auf Arndt wä­ren sie al­le noch bei den Ju­nio­ren start­be­rech­tigt – Azu­bis auf der gro­ßen Büh­ne al­so.

Die Frau­en sind mit Eu­ro­pa­meis­te­rin An­ja Schnei­der­hein­ze (36), Cath­le­en Mar­ti­ni (32), Stefanie Sz­c­zu­rek (28) und Mi­ri­am Wa­gner (25) deut­lich er­fah­re­ner auf­ge­stellt. Be­son­ders von den Cham­pi­ons Arndt und Fried­rich wer­den Sie­ge er­war­tet, das weiß auch Lan­gen. „Von den bei­den wol­len wir das auch se­hen“, sagt der 52-Jäh­ri­ge. sid

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.